schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Festes Getriebeöl wie raus bekommen?



Simson SR50 B4 Fahrer 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hohenleipisch bei Elsterwerda (EE, Brandenburg
Alter: 36
Beiträge: 1706
Dabei seit: 11 / 2014
Moped(s): Simson SR50 B4 mit SR80 Motor(Stino) und AKA Electric Zündung + Vape Regler, sowie Gerlux Halogenbirne)
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 06.08.2017 - 08:43 Uhr  -  
Hallo ihr Lieben,

wie ihr schön der Überschrift entnehmen könnt habe ich mal wieder ein kleines, Problemchen, undzwar bei dem SR4-2 meiner Mutter, der ja beim Vorbesitzer anscheinend schon ewig stand, habe ich nun bei der Kontrolle des Getriebeöls gesehen dass dieses ziemlich fest ist, so wie Hartfett das man zum Kucgenbacken nimmt. Da der Motor aber an sich läuft als wär er frisch aus Suhl gekommen wenn man so will, wollte ich das gute Stück nicht wirklich spalten.

Kann mir daher ggf. jemand bitte sagen wie ich nun am Einfachsten diese Masse aus dem Getriebe bekomme damit ich frisches Getriebeöl auffüllen kann?
Einfach im Standgas ohne Last warm tuckern lassenist sicher nicht unbedingt gut für die Kugellager der KW oder?
Bei den Kugellagern hatte ich ja die äußeren Simmerringe, die auch noch wie neu waren abgenommen und die Kugellager mit etwas Diesel benetzt da löste sich der Schnodder und ich konnte den entfernen. Aber ich will nun ins Getriebe keinen Diesel kippen weil ich Angst hab dass es mir die Mitteldichtung zerfrisst. o.O

Auch Kupplungskorb und so weiter habe ich schon auf diese Weise etwas gereinigt, halt soweit ich ohne den Motor zu spalten ran komme. :)
Ein echter ostdeutscher Simsonfahrer fährt auch bei -25°c lange Strecken.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 06.08.2017 - 08:44 Uhr von Simson SR50 B4 Fahrer.
nach unten nach oben
passra 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Landshut
Alter:
Beiträge: 194
Dabei seit: 10 / 2012
Moped(s): S51 B2-4 6V Elektronik, Scheibenbremse v. S83; S51 B1-4, 12V VAPE
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 06.08.2017 - 09:28 Uhr  -  
Eine richtige Dieselspülung wäre jetzt auch meine erste Idee gewesen. Warum sollte das die Mitteldichtung nicht aushalten?
Youngtimer-Garage:
Simson S51 B1-4 Bj. 1984 (Die Rote)
Simson S51 B2-4 Bj. 1989 (Die Blaue)
BMW 320i Cabrio Bj. 1989 (Der Delphin)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18099
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 06.08.2017 - 11:04 Uhr  -  
Diesel rein, einige Zeit stehen lassen, Motor mit eingelegtem Gang ein paar Minuten laufen lassen, Suppe raus, Öl rein, fertig.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Simson SR50 B4 Fahrer 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Hohenleipisch bei Elsterwerda (EE, Brandenburg
Alter: 36
Beiträge: 1706
Dabei seit: 11 / 2014
Moped(s): Simson SR50 B4 mit SR80 Motor(Stino) und AKA Electric Zündung + Vape Regler, sowie Gerlux Halogenbirne)
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 06.08.2017 - 19:26 Uhr  -  
Danke Thoti und den Anderen, hatte halt gedacht da die Mitteldichtung früher ja meist aus Pappe ähnlichem Werkstoff war (ich kann auch falsch liegen), dass der Diesel diese ggf. angreift. Diese Angst ist dann wohl unbegründet Dann werde ich das so machen und dem Motor einer, sagen wir mal, Innenspülung unterziehen. :D

So dann noch schönen Sonntag euch. :)

Vielen Dank nochml. :)
Ein echter ostdeutscher Simsonfahrer fährt auch bei -25°c lange Strecken.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Randolfer 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 115
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): Simson SR50/1C 1988
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 10.08.2017 - 06:36 Uhr  -  
Hallo, hab das just entdeckt, u d Frage mich nun, Warum Diesel? Welchen Zweck hat das? Und macht man das regelmäßig oder nur bei solchen Verschmutzungen wie hier beschrieben?
Danke euch.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
schUk0 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 51
Dabei seit: 07 / 2016
Moped(s): S51 B1-4 / Almot 50ccm / Vape / NVA Seitentaschen
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 13.08.2017 - 08:06 Uhr  -  
Diesel löst halt so manches sehr gut, schmiert aber gleichzeitig auch ein bisschen, da es im Grunde auch Öl ist ist.
Benzin hingegen löst Öl und Fett sehr gut und schmiert selbst überhaupt nicht. Kann also die Lager innerhalb kurzer Zeit zerstören, falls der Motor gestartet würde.

Meine Idee wäre noch gewesen, den Motor extern zu Erwärmen.
Entweder mit nem Heißluftfön oder im Ofen.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18099
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 13.08.2017 - 08:40 Uhr  -  
So schnell gehen Lager nun nicht kaputt, falls man doch Benzin nimmt.
Aber Benzin ist ein flüchtiger Stoff und gefährlicher als Diesel
in Punkto Brennbarkeit und Explosionsgefahr .

Zweck ist die Reinigung des Motorgehäuses von innen, ohne dieses öffnen zu müssen.
Zu empfehlen auch für zu verschickende Regenerierungsobjekte ( gereinigt ohne Öl).

Die Frage nach der Regelmäßigen Anwendung sollte damit auch geklärt sein,
nein, man macht es nicht regelmäßig, ist auch nicht nötig.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 13.08.2017 - 09:29 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
Randolfer 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Gütersloh
Alter: 40
Beiträge: 115
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): Simson SR50/1C 1988
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Festes Getriebeöl wie raus bekommen?  -  Gepostet: 13.08.2017 - 13:40 Uhr  -  
Ok, Danke für die Info.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 21.08.2017 - 17:57