schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...



dad401 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Erzgebirge
Alter: 37
Beiträge: 962
Dabei seit: 08 / 2011
Moped(s): 2x S51 B2-4 (1x orig. 6V, 1x VAPE mit H4-Lampe), MHW/M2 Anhänger mit Blinkeranbau
Private Nachricht

Garage: anzeigen
online
Betreff: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 10.08.2017 - 21:17 Uhr  -  
Vor zwei Wochen habe ich eine (etwas längere) Fahrt unternommen. Auf dem Rückweg musste ich irgendwann feststellen, dass sich beide Vergaserschrauben gelockert haben :'( - dadurch zieht das Moped natürlich gut Nebenluft über dem Flansch.

Interessant war aber folgendes:
- das Moped fuhr und lief noch relativ gut - obwohl die 2 Schrauben richtig gut locker waren
- ich hatte das Gefühl, dass es Vollgas fast besser lief (mehr Geschwindigkeit)
- bei der Gaswegnahme merkte man die höhere Drehzahl (der Motor wollte nicht oder nur schlecht runterdrehen)
- Gasannahme war ruckartiger

Warum die Schrauben locker wurden, kann ich mir nur so erklären, dass ich diese evtl. zu zaghaft angezogen habe - aber auch dass das Moped meiner Meinung nach stark vibriert. Die Schraube im Kupplungshebel hatte sich kürzlich auch beinahe verselbstständigt.
Nach 50km Fahrt kribbelten meine Hände und Füße noch für ca. 15min - auf Dauer ungesund. Schwingen- und Motorlager wurden vor einigen Jahren neu gemacht (Polyamid) - ich werde aber beim nächsten Tausch auf jeden Fall Gummi für die Motorlager nehmen. Ob es dann besser wird, weiss ich nicht. Das es (nur) an der Telegabel liegt (da ist wohl das Öl inzw. ausgelaufen), kann ich mir nicht so recht vorstellen.

Wie auch immer - mit o.g. Problem konnte ich mal Falschluft unfreiwillig simulieren und das Fahrverhalten "lernen". Und das übliche: die Simme ist kaum kaputtbar, die läuft auch, wenn man den Vergaser nur ranhält ;-)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1456
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 10.08.2017 - 21:28 Uhr  -  
Auf Dauer wird das fahren mit dem lockeren Flansch nicht gut für den Motor sein, da er durch das abgemagerte Gemisch (zu viel Luft) überhitzt und zu wenig Schmierung bekommt.
Mach unter die Muttern Federrinfe oder Wellscheiben.
Wenn ich mich recht erinnere, hatte ich nach der Erneuerung der Motorlager (normale Gummibuchsen) auch kribbelnde Finger und teils Füße - hat sich mit der Zeit gegeben (oder ich hab mich dran gewöhnt). Vermutlich sind die Buchsen etwas weicher geworden, so daß sie besser dämpfen.

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
blubb 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Rosenheim
Alter: 30
Beiträge: 2054
Dabei seit: 05 / 2012
Moped(s): 2x S51 b2-4
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 10.08.2017 - 21:30 Uhr  -  
Der Vergaser wird ja von der Gummimuffe mitgehalten und auch Richtung Zylinder gedrückt, das hält also ganz gut. Eine Undichtigkeit ist aber trotzdem vorhanden, wodurch mehr Luft gezogen wurde. Heißere Verbrennung, mehr Leistung, aber auf Dauer schädlich.
Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du StopMuttern verwenden. Die sind selbstsichernd.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
dad401 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Erzgebirge
Alter: 37
Beiträge: 962
Dabei seit: 08 / 2011
Moped(s): 2x S51 B2-4 (1x orig. 6V, 1x VAPE mit H4-Lampe), MHW/M2 Anhänger mit Blinkeranbau
Private Nachricht

Garage: anzeigen
online
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 11.08.2017 - 07:23 Uhr  -  
Gewellte Scheiben habe ich drunter, aber die sind wohl durch an/abschrauben schon etwas "abgenutzt" und nun eher glatte Scheiben. Ich werde mal neue probieren.
Stoppmuttern - jedenfalls die mit dem Kunststoff drin - nutzen sich bei häufigeren an/abschrauben ja auch ab (eigentlich sollte man die bei jedem Abschrauben wechseln). Ich denke neue Wellscheiben tun es erstmal.
Zitat
Auf Dauer wird das fahren mit dem lockeren Flansch nicht gut für den Motor sein, da er durch das abgemagerte Gemisch (zu viel Luft) überhitzt und zu wenig Schmierung bekommt. / Heißere Verbrennung, mehr Leistung, aber auf Dauer schädlich

Das war, wo ich es gemerkt habe, dann auch mein Gedanke. Es hätte bei 60/70 bergab evtl. nen Klemmer geben können...nicht gut.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
-Alex- 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 792
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX mit RZT LT60ccm Reso-Zylinder , Simson MS50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750, Honda CB 900 SC48
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 11.08.2017 - 14:25 Uhr  -  
Statt der dünnen gewellten Scheiben nehme ich U-Scheiben und Federringe. Geht auch sehr gut. Die selbstsichernden Muttern mit Kunststoffeinlage würde ich nicht verwenden, da ja der Wärmeübergang vom Zylinder zum Vergaser durch die Stehbolzen gegeben ist bzw. kann sich der Vergaser/Muttern auch sehr stark erwärmen. Es gibt selbstsichernde Muttern ohne Kunststoffeinlage. Die sehen "leicht oval" aus und sind dadurch selbstsichernd. Ich hatte mir mal etwas gebaut, um den Wärmeübergang vom Zylinder zum Vergaser zu minimieren. Vor allen bei höher drehenden Zylindern kann es vorkommen, dass durch Wärmeübertragung das Benzin im Vergaser aufkocht. 2x Gewindebuchse M6 ( Innengewinde M4), PEEK-Material D12mm (hitzebeständiger Kunststoff), 2x Schrauben / Stehbolzen M4 aus VA. Aus dem PEEK Rundmaterial werden Buchsen mit Bund gedreht mit einer Bohrung 4,1mm. Die Buchsen sollen den Wärmeübergang zum Vergaser verhindern. Die Schrauben/Muttern haben so keinen Wärmeübergang zu dem Vergaser. Befestigt wird der Vergaser dann mit den beiden M4 Schrauben/U-Scheiben& Muttern. Funktioniert bis jetzt sehr gut. Gr.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.08.2017 - 14:27 Uhr von -Alex-.
nach unten nach oben
blubb 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Rosenheim
Alter: 30
Beiträge: 2054
Dabei seit: 05 / 2012
Moped(s): 2x S51 b2-4
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 11.08.2017 - 14:38 Uhr  -  
Super -alex-. Oder man verwendet die "Isolierflanschdichtung"
Übrigens verträgt Polyamid das bisschen Hitze dort sehr gut.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.08.2017 - 14:41 Uhr von blubb.
nach unten nach oben
-Alex- 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 792
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX mit RZT LT60ccm Reso-Zylinder , Simson MS50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750, Honda CB 900 SC48
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 11.08.2017 - 14:58 Uhr  -  
Zitat geschrieben von blubb

Super -alex-. Oder man verwendet die "Isolierflanschdichtung"
Übrigens verträgt Polyamid das bisschen Hitze dort sehr gut.


Die Isolierflanschdichtung ist im Übrigen dran. Polyamid ist weg geschmolzen. Der Wärmeübergang ist trotz Isolierflanschdichtung zu groß. Ein bisschen Hitze (wie Du die von Deinen Fahrzeugen her kennst) ist das nicht! Kannst Du ja auch nicht wissen (woher auch). Das ist kein Stino-Motor/Zylinder. Ist "Cross Simson" 77ccm mit Mehrkanalzylinder. Gr.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
blubb 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Rosenheim
Alter: 30
Beiträge: 2054
Dabei seit: 05 / 2012
Moped(s): 2x S51 b2-4
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 11.08.2017 - 15:10 Uhr  -  
Dann schaut das ganze natürlich anders aus
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1456
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Vergaser lockerte sich - gemachte Erfahrungen...  -  Gepostet: 12.08.2017 - 11:24 Uhr  -  
Stopmuttern am Vergaserflansch finde ich unpraktisch. Sind zwar nur ein paar Umdrehungen, aber man kann sie eben nicht komplett per Hand aufschrauben und mit dem Gabelschlüssel ists mühsam.

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.12.2017 - 13:04