schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen

(und ein paar andere Problemchen)

SKBasti 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Thüringen
Alter: 14
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2017
Moped(s): Simson S51 Enduro, 60ccm, Vape Zündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 05.11.2017 - 16:05 Uhr  -  
Hallo, alle zusammen!

Seit Anfang September bin ich stolzer Besitzer einer S51, habe sie nun mit viel Hilfe Familienangehöriger restauriert und fahrtüchtig gemacht.
Da sie ziemlich gut beschleunigt (merkbarer Unterschied zu 50ccm) habe ich nachgefragt und jetzt erfahren, dass die gute ja 60ccm hat.

Jetzt bin ich hellhörig geworden und möchte, wenn sie jetzt schon den 60er Zylinder (ist ein stino almot mit 16er Einlass) hat, auch die bestmögliche Leistung rausholen, das heißt:

-Beschleunigung
-Sound (nicht zu auffällig) (nicht so wichtig)
-Geschwindigkeit

Den alten, kaputten Vergaser haben wir ausgetauscht durch einen 16N1-12, der von einer Schwalbe gemopst wurde, hat eine 72er Hauptdüse
-zu wenig für einen 60er?
-warum ist der Vergaser an einer (der unteren, größten eckigen) Lufteinlassöffnung zugeklebt? -Leistungssteigerung beim Entfernen von dem Zeug?
-kann ich den überhaupt ohne Leistungsabfall benutzen?
-welche Hauptdüse soll ich verwenden?
-soll ich den Lufteinlass ein bisschen größer schleifen?
-sollte ich die Luftmuffe mit einer alten Auspuffdichtung optimieren?

In meinen Luftfilter hinter der Patrone sind schon extra Löcher gebohrt wurden für extra Luftzufuhr
-soll ich einen Sportluffi verwenden oder reicht der aus?

Auspuff hat einen 28mm Krümmer
-zu wenig?
-soll ich den kürzen?

,aber ist sonst ein stino Nachbau von MZA
-daran noch weitere Optimierungen wie AOA1 durchführen?

An der Vape Zündung hat mein Onkel den Zündzeitpunkt einfach nach Gefühl eingestellt (denke der ist jetzt so 1,7 vor OT)
-welcher Zündzeitpunkt ist optimal?

Das Getriebe ist ein 4-Gang mit 15er Ritzel am Ende
-welches Ritzel ist optimal? (15 oder mehr?)

Weitere Fragen und Probleme:
-im 1. Gang bei niedriger Drehzahl und Vollgas am Berg will sie nicht so richtig Gas geben, woran liegt das?
-wie gleiche ich die Quetschkante aus und welcher Wert ist optimal?
-soll ich bei der Zündkerze noch eine Unterlegscheibe unterlegen, dass sie nicht so weit in den Brennraum ragt?
-ist mein Kolben (2Ring) und Zylinder ein Reso?
-mein choke-Bowdenzug hängt beim Lenker aus der Dürchführung beim Hebel raus, bzw ist er zu locker. Woran liegt das? (choke-Abstandsschraube ist schon so weit draußen, dass sie gerade noch hält)
-soll ich die Überströmkanäle am Zyli noch ein bisschen nacharbeiten/abrunden?
-welche Düsen im Vergaser soll ich verwenden? (ich meine nicht nur die Hauptdüse)
-meine Batterie ist locker und fällt ohne Hilfsmittel einfach raus, warum?
-wie befestige ich mein Versicherungskennzeichen am besten?


Ich hoffe, das alles hilft nicht nur mir, sondern auch allen anderen 60-Kubiklern weiter :)

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für eure Antworten,

LG Basti
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18582
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 05.11.2017 - 19:31 Uhr  -  
Du hast wohl bekannte Videos auf YT gesehen, das merkt man bei der Fragestellung - Vergess das schnell wieder mit den helene-Optimierungen.

Vergaser - der verschlossene Kanal ist OK so. Nein, beim öffnen dessen bekommst du keine Mehrleistung, eher Probleme mit dem Standgas.
Hauptdüse bleibt eine 72, Teillastnadel muß aber eine 10er sein, Zündzeitpunkt 1,6mm v.OT, nicht nach Gefühl und nicht denken.
Quetschmaß 0,8mm bis 1,2mm, Ermittlung und Ausgleich wird auf YT gezeigt.

Auspuff kann auf AOA1 umgebaut werden, hier lohnt sich das offene Tuningendstück und der Schalldämpfereinsatz der Vogelserie (Doppelrohrdämpfer)

Kettenritzel ist mit 15 Zähnen OK.

Ob dein Zylinder ein Reso ist ?? Ich sehe keinen,
Steht drauf, wenn es einer ist. Man erkennt ihn aber auch an seiner sehr hellen Farbe.

Batteriespannband http://www.simso-shop.de/Elekt...nband.html

Kennzeichenhalter http://www.simso-shop.de/Rahme...hwarz.html
(wird hinter und mit dem Rücklicht verschraubt)
Dieser Post gefällt einem Benutzer.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 05.11.2017 - 19:37 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
SKBasti 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Thüringen
Alter: 14
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2017
Moped(s): Simson S51 Enduro, 60ccm, Vape Zündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 18.11.2017 - 11:32 Uhr  -  
Macht der AOA1 denn einen Abstrich bei der Endgeschwindigkeit?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18582
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 18.11.2017 - 13:47 Uhr  -  
Nein, die Leistungskurve wird nach oben verschoben
Der Motor dreht obenrum kraftvoller, etwas höhere Vmax ist das Resultat.
Die Beschleunigung aus dem Drehzahlkeller heraus leidet dadurch etwas.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
-Alex- 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 792
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX mit RZT LT60ccm Reso-Zylinder , Simson MS50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750, Honda CB 900 SC48
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 18.11.2017 - 19:42 Uhr  -  
Aber, was kann man "bestmögliches" aus einen 60ccm Zylinder heraus holen, wenn die Grundkomponenten nicht stimmen bzw. nicht so optimal sind ???? Oder andere Frage: was für ein Kolben steckt denn in Deinem 60ccm Zylinder ? Gr.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
SKBasti 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Thüringen
Alter: 14
Beiträge: 3
Dabei seit: 11 / 2017
Moped(s): Simson S51 Enduro, 60ccm, Vape Zündung
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 04.12.2017 - 17:59 Uhr  -  
Zitat geschrieben von -Alex-

Aber, was kann man "bestmögliches" aus einen 60ccm Zylinder heraus holen, wenn die Grundkomponenten nicht stimmen bzw. nicht so optimal sind ???? Oder andere Frage: was für ein Kolben steckt denn in Deinem 60ccm Zylinder ? Gr.


40,98 mm Schleifmaß, 2Ring

Bringt eigentlich ein Sportluftfilter mehr Leistung?
Das mit dem Unterlegen einer Unterlegscheibe bei der Zündkerze eigentlich auch?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.12.2017 - 18:07 Uhr von SKBasti.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18582
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 04.12.2017 - 19:28 Uhr  -  
Bei der Frage um den Kolben ging es ihm wohl eher um den Hersteller. (Almot, MZA, Barikit etc.)


Wie sollte ein Luftfilter denn mehr Leistung erzeugen ??

Er kann nur Leistung rauben, falls er zu klein ist oder einen zu geringen Luftdurchsatz durch Verschmutzung o.a. hat.
Für bis zu 70ccm-Normalzylinder ist der originale Luftfilter geeignet.

Bei der Sache mit der U-Scheibe könnte ich auch das Gegenteil nennen.
Dadurch, das die Zündkerze nun weniger weit in den Brennraum ragt, ist mehr Platz für das Gas - bedeutet weniger Kompression.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 04.12.2017 - 19:29 Uhr von Thoti.
nach unten nach oben
-Alex- 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 792
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX mit RZT LT60ccm Reso-Zylinder , Simson MS50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750, Honda CB 900 SC48
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Aus S51 Stino 60ccm die bestmögliche Leistung rausholen  -  Gepostet: 05.12.2017 - 02:13 Uhr  -  
Zitat geschrieben von SKBasti

Zitat geschrieben von -Alex-

Aber, was kann man "bestmögliches" aus einen 60ccm Zylinder heraus holen, wenn die Grundkomponenten nicht stimmen bzw. nicht so optimal sind ???? Oder andere Frage: was für ein Kolben steckt denn in Deinem 60ccm Zylinder ? Gr.


40,98 mm Schleifmaß, 2Ring

Bringt eigentlich ein Sportluftfilter mehr Leistung?
Das mit dem Unterlegen einer Unterlegscheibe bei der Zündkerze eigentlich auch?


40,98mm ist ja ein ungewöhnliches Kolbengrundmaß für 60ccm. Schleifmaß vom orig. DDR-Zylinder ? Eigentlich müsste von neuen Almot oder CX-Zylindern der Kolben einen Durchmesser von 40,96 ( 4/100 ) oder 40,97 ( 3/100 ) haben ?! Wie schon Thoti geschrieben hat, wäre ein "Sportluftfilter" kontraproduktiv. Ein Schlitz/ Kolbengesteuerter 2 Takt Motor hat ein sogenannten Blowback Effekt. D.h.: das Gemisch schlägt zurück aus dem Vergaser in den Ansaug. Ein "Sportluftfilter" würde dadurch von innen "voll rotzen" und nach einer Weile immer weniger Luft durchlassen. Die angesaugte Luft kommt durch den Sportluffi auch nicht beruhigt an. D.h.: die angesaugte Luft kann nicht vernüftig "Schwingen". Leistungsverluste sind dann die Folge, lautes Ansauggeräusch. Die Sportluffi (mit Schaumstofffilter) saugen sich auch gerne bei Regen mit Wasser voll. Was für ein 2 Ring Kolben ? Optimal wäre ein Barikit 1 oder 2 Ring Kolben, nachgearbeiteter MZA 1 Ring Kolben oder halt orig. Kolben mit Ringen von MEGU, HAL oder Almet (nicht Almot!). Mit einen MZA oder Almot 2 Ring Kolben läuft eine Simson nicht optimal ! Ich würde den Auspuff zu AOA1 oder AOA2 umbauen, dann den Zylinder eine "Sportbearbeitung" verpassen und noch den Zylinderkopf zwecks höherer Verdichtung etwas abdrehen bzw. einen Tuning Zylinderkopf kaufen. Das mit den Dichtungs/Kupferring unter der Zündkerze ist Blödsinn. Dann könnte man sich ja auch eine ZK mit 2 Pins einbauen und eine höhere Verdichtung zu bekommen (weniger Todraum). Da war auch noch so ein Tip mit dem Ansauggummi. Den Falz von innen mit einem Stück Dichtungsgummi vom Auspuffendstück zu machen, damit keine Verwirbelungen beim Ansaugen entstehen oder halt einen geraden Ansauggummi ( Schlauch ) verwenden. Wäre dann ein ganz schönes Gefummel den Schlauch dann auf den Vergaser und auf den Anschluß vom Dreieckskasten zu bekommen..... Würde aber auch nichts bringen. Gr.
Dieser Post gefällt einem Benutzer.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 05.12.2017 - 02:17 Uhr von -Alex-.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 17.12.2017 - 12:58