schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Hilfe für Facharbeit



Lkaden1999 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 2
Dabei seit: 01 / 2018
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Hilfe für Facharbeit  -  Gepostet: 11.01.2018 - 11:27 Uhr  -  
Grüße Leute,

ich sitze seit 3-4 Tagen vor meiner Facharbeit Klasse zwölf, Physik, die schon zu einem großen Teil in meine Note eingeht :D

Als Thema hab ich natürlich " Die Physikalischen Aspekte am Moped S51" gewählt, da ich selbst eine S51 E besitze.
Angefangen mit theoretischem Wissen über Aufbau, Funktionsweise usw. bin ich nun aber soweit, dass ich explizite Berechnungen einbringen MUSS(!)
Das Problem ist : Außer zu berechnen welche Kraft so benötigt wird damit die 85 Kilo samt Besatzung sich bewegen, finde ich nicht viel.
Habt ihr noch Vorschläge ? Ich bin ziemlich auf eure Hilfe angewiesen.
Falls euch irgendwas einfällt, hauts einfach drunter, egal wie schwer, mit rechnen hab ich jetzt nicht so das Problem, aber was gibts zu berechnen ohne Formel und Größen ? :D

Danke schon im Voraus ,
MFG Lukas :)
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Rhodosmaris 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 1464
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Hilfe für Facharbeit  -  Gepostet: 11.01.2018 - 12:21 Uhr  -  
Jetzt haste Glück gehabt, weil der Doppelpost gelöscht wurde und mein Beitrag im Nirvana verschwunden ist...war zum Glück im Cache. Also jetzt:

Schau mal hier:
https://www.leifiphysik.de/mec...ngsproblem

und googel unter den Begriffen:
Rollreibung, Haftreibung, Rollwiderstand, Reibungskoeffizient.

ciao Maris
LT60 Reso mit RZT RVF16N1-11 (76er HD), Enduro Auspuff mit AOA1, Zündschloß ZADI mit Kanzel S53 Alpha/Beta MS50 Sperber mit H4 Osram Nightbreaker, VAPE, 12V/7,2Ah Gelbatterie, MZ bzw. Enduro Federbeine, SR50 Telegabel, 17" Vorderrad, Enduro Kunststoff Kotflügel vorn, Enduro Gußgabelbrücke, S53OR Schwinge, mit LED beleuchteter Tacho, KOSO Display für Temperatur, Bordspannung undUhrzeit, digitaler Drehzahlmesser im Eigenbau
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 286
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-3 mit Vape-Zündung; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Hilfe für Facharbeit  -  Gepostet: 11.01.2018 - 16:02 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Lkaden1999


Außer zu berechnen welche Kraft so benötigt wird damit die 85 Kilo samt Besatzung sich bewegen, finde ich nicht viel.



Wo liegt die von dir berechnete Kraft an? Kette? Kurbelwelle?
Was bedeutet "sich bewegen"? Mit V=konst.? Oder für eine bestimmte Beschleunigung a?

Hoffentlich formulierst du sowas alles physikalisch präzise :kicher:

Meine Ideen dazu:

Du suchst Dir raus, welchen Reibungskoeffizienten übliche Motorradreifen haben. Damit kannst du ja die Reibungskraft beider Reifen gleichsetzen mit der Zentipetalkraft (dabei beispielsweise schon Werte für m und r) einsetzen und den Punkt (der Geschwindigkeit) berechnen, an dem die Zentipetalkraft die Haftungskraft übersteigt.

Oder noch ne Energiebetrachtung: Wie viel Energie (in kJ oder noch besser welche Masse des Kraftstoffes) werden für einen Aufstieg von X auf Y Meter benötigt. Dabei Wirkungsgrad der Verbrennung + Wirkungsgrad der Kraftübertragung von Kolben bis Hinterrad beachten.

Auch noch was zum Impulserhaltungssatz ist denkbar (Verhalten bei Aufprall etc.).

Wobei alle Themen, die mit bisherigen Unterrichtsthemen abzuhandeln sind, nicht wirklich speziell genug für "Physikalische Anspekte am Moped S51" sind. Da solltest du noch eine Recherche in Eigenleistung durchführen, um deine Inhalte konkret auf die S51 beziehen zu können. Beispielsweise beim Fahrzeugmuseum Suhl bezüglich Kontaktvermittung zu einem ehemaligem Konstrukteur nachfragen, der dir spezielle Daten zu diesem Motortyp nennen kann. Nur um dir mal ne ganz grobe Richung zu geben. Meistens ergeben sich die besten Sachen, wenn man mal an so einem Punkt angeknüpft hat. Man weiß nämlich nicht, was unter einem Stein liegt, den man nich nicht umgedreht hat ;-)
Sonst bleibt das Ganze auf einer Ebene, die sich nicht von der im Unterricht behandelten inhaltlichen Tiefe abhebt. Das sollte aber bei einer Facharbeit so sein.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 2 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 11.01.2018 - 16:45 Uhr von Tomber.
nach unten nach oben
hallo-stege 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Moped Museum Satrup
Alter:
Beiträge: 503
Dabei seit: 06 / 2008
Moped(s): Simson S 80 E, S83 OR, Sperber, Schwalbe 1964
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Hilfe für Facharbeit  -  Gepostet: 11.01.2018 - 17:47 Uhr  -  
Du könntest mal nachrechnen, ob die Bremsanlage ausreichend ausgelegt ist ...

Gruss von Frank
50 ccm. 6,25 PS. 85 km/h.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 22.01.2018 - 09:30