schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?



Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 412
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 12.01.2018 - 17:10 Uhr  -  
Hallo,

ich möchte den Rahmen meiner ETZ 250 professionell entlacken und pulverbeschichten lassen. (Jaja ich weiß wir sind im Simson-Forum aber das nimmt sich ja in dem Fall nix :breitgrins: )

Welchen Betrieb könnt Ihr mir hierfür im Raum Coburg (bzw. Oberfranken/Südthüringen um Sonneberg) empfehlen?
Wie sehen Erfahrungen mit dem Farb-Point in Steinach aus (http://www.farb-point.de/)?

Wie muss ich den Rahmen grundsätzlich vorbereiten? Wie sieht das mit der Beschichtung von serienmäßig an der MZ angeschweißten Schrauben aus? Geht das Gewinde danach noch? Oder wie sieht das allgemein mit Stellen aus, die nicht mit beschichtet werden sollen?

Gruß
Tom
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Oskar 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe  Lüneburg
Alter:
Beiträge: 216
Dabei seit: 04 / 2012
Moped(s): KR51/1K Bj.´74 63 cc / Hercules SB5 Bj. 78 / Aprilia RSV1000 Tuono / Hercules MK3M
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 13.01.2018 - 09:01 Uhr  -  
Guten Morgen
Bei den angeschweissten Muttern, schreibst Du
einfach eine Schraube rein. Nach dem pulvern einfach
entfernen, dann ist das Gewinde wie vorher.
Kleiner Tipp für den Lenkkopf, lasse die alten
Lagerschalen drin. Nach dem Pulvern die alten gegen
Neue austauschen. Denn wenn der Lenkkopf auch
von innen was von der Beschichtung abbekommt
hast Du richtig Arbeit die neuen Schalen zu montieren

Grüsse Jörg
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 412
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 08:51 Uhr  -  
Kling logisch...gestern umgesetzt :top:
Jetzt brauche ich nur noch nen Unternehmen in der Nähe finden, was die Arbeiten gut macht. Google half nicht weiter :warsnicht:

Ist es ne gute Idee, die Blechteile (Tank, Schutzbleche) auch pulverbeschichten zu lassen oder doch lieber lackieren?
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
rh-sr50b 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY 
Alter:
Beiträge: 24
Dabei seit: 07 / 2017
Moped(s): SR50 B4 Vape 12V
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 09:52 Uhr  -  
Guten Morgen,

ich habe gerade alle Rollerteile beim Pulverbeschichten gehabt. Ich habe alle Teile (Lagerschalen usw.) entfernt und die Gewinde offen gelassen. Die Firma hat die Gewinde nicht"vollgeblasen" und die Innenseite vom Lenkrohr ist nur grundiert. Beim Zusammenbau habe ich die Gewinde dann, wenn notwendig, nachgeschnitten. So habe ich einen sauberen Übergang. Ich denke wenn du eine Schraube ins Gewinde drehst "reist" die Beschichtung beim rausdrehen ein.

VG René
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18988
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 10:46 Uhr  -  
Für die Pulverbeschichtung gibt es auch spezielles Klebeband, mit dem man Gewindebolzen und sonstige Öffnungen verschließen kann.
Das abkleben wird meist durch die Firma erledigt (nach Absprache), da vorher das Material gestrahlt wird.

Ob du die Blechteile auch pulvern lässt ist deine Entscheidung, ich würde es machen lassen, solange keine Hochglanz-Metallic-Lackierung gewünscht ist.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 412
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 11:40 Uhr  -  
Zitat geschrieben von Thoti


Ob du die Blechteile auch pulvern lässt ist deine Entscheidung, ich würde es machen lassen, solange keine Hochglanz-Metallic-Lackierung gewünscht ist.



Genau die will ich :kopfklatsch: :D
Ich glaube zumindest, dass es sich bei meiner Vorstellung darum handelt.
Ich habe ein helleres Silber-Grau-Metallic im Kopf. Weißt du zufällig wie man es bezeichnet, wenn der Lack nicht ganz homogen getönt ist, sondern man etwas unterschiedliche Partikel im Sonnenlicht erkennen kann? Soll bei genauem Betrachten etwas krisselig aussehen.

Bei der Farbauswahl für alle Teile hab ich so viele Ideen, muss aber schauen, dass die einzelnen Ideen zusammen auch harmonieren :love:
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Thoti 
Moderator
Avatar
Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Müritzer
Alter: 41
Beiträge: 18988
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S51 B2-4, S53 E (Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Homepage Private Nachricht

Garage: anzeigen
versteckt
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 12:06 Uhr  -  
Zitat

Weißt du zufällig wie man es bezeichnet, wenn der Lack nicht ganz homogen getönt ist, sondern man etwas unterschiedliche Partikel im Sonnenlicht erkennen kann?

? ? ?
Im Grunde nennt man die lichteinfallbedingte Verfärbung Flip-Flop-Lack.
Ist in Pulverbeschichtung so nicht möglich, gibt es m.W.n. nur als sogenannte Neochrom-Pulverbeschichtung.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 412
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 14.01.2018 - 13:18 Uhr  -  
Den die Farbe ändernden Lack meinte ich nicht. Lediglich sieht die Oberfläche nicht so aus, als würde man auf Buntpapier schauen, sondern man erkennt bei ganz genauem Hinsehen einzelne Lackpartikel, weil manche was dunkler und manche etwas heller sind. Als Ganzes betrachtet ergibt das dann im Sonnenlicht wie ein Schimmern.

Wer weiß, wie missverständlich ich das gerade beschreibe oder welche komische Flausel ich da im Kopf habe. :P :whistle:
Beim Besuch der Lackiererei wird sich das hoffentlich aufklären. :D
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
Tomber 
Benutzer
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: keine Angabe 
Alter:
Beiträge: 412
Dabei seit: 04 / 2017
Moped(s): S 51/1 B mit 16N1-11; S51 B1-4 mit Vape-Zündung und modifizierter Elektrik; MZ ETZ 250 de luxe
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Re: Pulverbeschichten in Oberfranken/Südthürigen; Farb-Point Steinach?  -  Gepostet: 19.04.2018 - 18:55 Uhr  -  
Mal eine kleine Rückmeldung hierzu (und etwas "Werbung" für zwei TOP Betriebe):

Zuerst war ich wegen einer Empfehlung bis nach Saalfeld zu b&w Pulverbeschichtung gefahren. Hiervon würde ich abraten, bei mir haben die keinen guten Eindeuck hinterlassen.
Zum einen stand auf der Webseite, sie würden Glasperlen strahlen (hatte meinen Motor dabei). Die Herren standen aber ganz ungläubig vor mir, als ich selbstverständlich gesagt habe "den Motor möchte ich glasperlengestrahlt haben".
Zum anderen waren sie extrem unengagiert. Ich hatte den Rahmen vorher mit Bremsenreiniger grob gereinigt. Für einen Betrieb, der "individuelle Komplettlösungen" bietet hätte das mehr als ausreichend sein sollen. Stattdessen kamen recht zickige Bemerkungen ala "da ist noch Schmutz, und da und überhaupt, so können wir das nicht annehmen". :kicher:

Also habe ich mich hier in der Gegend bzgl. Glasperlenstrahlen umgehört und bin beim "Förster" in Rauenstein (Nähe Eisfeld) gelandet: http://www.foerster-sandstrahlarbeiten.de/
Sehr guter Einmann-Betrieb. Völlig ohne Druck hat er sich die Sachen mit mir angeschaut, wusste bei dem meisten Bescheid, worauf es ankommt, hatte einen ganz normalen Umgang. Auch mit seiner Arbeit war ich völlig zufrieden. Also der Mann für sämtliche Strahlarbeiten.
Und das Beste: Er konnte mir auch bzgl. Pulverbeschichtung weiterhelfen. Keine 100m weiter ist die TSK Rauenstein, mit der er kooperiert. Er strahlt die Teile mit Sand und bringt sie dann runter. Er hat den Rahmen übrigens einfach mit dem "Schmutz" genommen und gestrahlt. Fertig.
Hat alles wunderbar geklappt. Begeistert war ich vorallem von dem Typen, der die "Pulverbeschichtungs-Abteilung" dort leitet. Er hat sich zuverlässig gemeldet, um kurz Absprache zu halten. (Es ging darum, dass die Lenkkopflager noch raus müssen; also entgegen des Tips weiter oben). Ich weiß auch nicht, wie der das gemacht hat...jedenfalls hat der mich gesehen, wusste nachdem das Wort "MZ-Teile" gefallen war, sofort wer ich bin, wo das Zeugs liegt, welche Farbe ich haben wollte und wo ich an den Teilen noch was rausnehmen muss. Ich wollte ihm auch noch erklären, was abgeklebt werden muss. Das fiel er mir ins Wort "Wiss ma!" So war es auch ;-)
Etwas schade fand ich allerdings, dass ich ziemlich genau 4 Wochen warten musste. Aber naja...
Alle Teile sehen jedenfalls richtig klasse aus und wurden gut in Folie verpackt.

Also: Wer in der oben genannten Gegend Teile strahlen und/oder pulverbeschichten lassen will, ist in Rauenstein bei Förster Sandstrahlarbeiten und der TSK Rauenstein richtig.
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 3 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 19.04.2018 - 19:01 Uhr von Tomber.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 26.04.2018 - 13:23