schließen

Weiterführende Links

Simson Mopeds DDR   •   Simson Mopeds BRD   •   Motoren   •   Werkstatt   •   Moser Schaltpläne   •   Simson FAQ


Loginbox

Trage bitte in die nachfolgenden Felder Deinen Benutzernamen und Kennwort ein, um Dich einzuloggen.


  • Username:
  • Passwort:
  •  
  • Bei jedem Besuch automatisch einloggen.


  •  

1975 Simson S50N die Restauration

Hier herrscht Schreibverbot :op

Ronny HC63 
Stachelbeerpflücker
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Unterfranken
Alter: 43
Beiträge: 167
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N in Restauration, 1978 Simson S50B1 Umbau auf S51/1 E1 12V Emza und MZ Blink und Rückleuchte
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: 1975 Simson S50N die Restauration  -  Gepostet: 13.04.2018 - 11:29 Uhr  -  
Ich möchte alle die hier im Forum schreiben, bitten, dies hier in diesem Thema zu unterlassen. Ihr könnt in dem unteren Link in meiner Signatur Tipps Tricks zu Restauration eventuelle Fragen und Anregungen posten. Das hat den Grund, dass dieser hier Übersichtlich bleibt. Ich möchte mich schon einmal im Vorraus bedanken.

Lasst die Spiele beginnen,

wie die meisten hier wissen, habe ich mir im Juni letzten Jahres, eine Simson S50N von 1975 mit DDR Papieren in mehr oder weniger gutem Zustand angelacht.
Die meiste Zeit, bis heute, habe ich mit Teile suchen, fluchen und sonstigen Unannämlicheiten verbracht.
Es ist nicht einfach, auch nicht billig, eine N von 1975, Original zu restaurieren. Die meisten Teile z.B. die Klemmstücke für die Lenkerarmaturen gibt es nur noch seehr selten auf ostdeutschen Flohmärkten und dort auch nur zu Preisen die einem die Haare zu Berge stehen lassen.

In der Zwischenzeit wurden der Motor überholt und eine komplett neue Kontaktzündung aufgebaut, wie sie 1975 verbaut war. Mit den richtigen Spulen. Die Lichtspule liefert 21,5 Watt!
Die teilen sich wie folgt auf; 15 Watt für den Hauptscheinwerfer, 5 Watt für das Rücklicht und 1,5 Watt für die Tachobeleuchtung. Diese Spule ist Neu mit Goldstaub aufzuwiegen!

Der Motor, die original Maschine von 1975! war von Zustand eher als mäßig einzustufen. Der Zylinder war total hin und Kurbelwelle auch. Einzig das Getriebe war wie Neu. Fast unglaublich.

Er hat ein neues original Gehäuse bekommen. Kostenpunkt zum Kaufzeitpunkt 160 Euro!
Der neue DDR Zylinder mit Megukolben lag bei ca 100 Euro. Der Zylinderkopf ist jetzt einer ohne Steg zwischen den äußeren Kühlrippen. So sah er 1975 aus! Muss man wissen oder jemanden "kennen" der es weiß.

Das sind so die Kleinigkeiten, die die Suche nach Teilen, erheblich erschweren.

Die ganze Überholung hat inklusive Gehäuse, ohne Zündung, 590 Euro gekostet !! Das ist viel Geld. Für die Zündung kommen knapp 200 Euro oben drauf, inkl. zusätzlich gekaufter Schwungmasse, originaler Unterbrecherkontakte und auch sinnloserweise gekaufter Zündungseinzelteile, die nachher nicht gebraucht wurden.

Und das ist nur der Anfang...

wird fortgesetzt!

Bitte hier nicht antworten oder schreiben. Danke!
"Don't shit in firesuit!"

Der Spruch stand auf einem Dragster Armaturenträger bei den NitrOlymX 2017!


Restaurations Fredchen klick mich

Tipp, Tricks, Kommentare zur Restauration bitte hier rein Klick Mich
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
Dieser Post wurde 1 mal bearbeitet. Letzte Editierung: 13.04.2018 - 11:58 Uhr von Ronny HC63.
nach unten nach oben
Ronny HC63 
Stachelbeerpflücker
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Unterfranken
Alter: 43
Beiträge: 167
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N in Restauration, 1978 Simson S50B1 Umbau auf S51/1 E1 12V Emza und MZ Blink und Rückleuchte
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Zündung und alles Elektrische. Der Anfang.  -  Gepostet: 15.05.2018 - 00:24 Uhr  -  
Die Zündung,

was soll man dazu schreiben. Man kann die SLMZ mögen, muss man aber nicht. Ich habe mich noch nicht entschieden ob ich sie mag.

Sie ist einfach, sehr übersichtlich, aber sie soll Nässe und übertriebene Wärme nicht mögen. Gut. Gegen Nässe hat sie eine neue Gummidichtung die man auch ab und an erneuern kann. Daran solls nun nicht liegen. Gegen die Wärme kann ich nichts machen.

Im Fundzustand war meine N mit einer Primärzündung ausgerüstet bzw. umgebaut mit 25 Watt Lichtleistung. Die Grundplatte war von 1963, minimal Älter, für DDR Verhältnissen. :D
Wie ich bereits in einem anderen Beitrag geschrieben habe, ist mir in meinem Schichtkopf ( ich weis ab und an nicht mehr wann Wochenende ist, da ich meine Wochenenden, immer an einem anderen Tag habe) der Gedanke gekommen ich könnte ja einem gewissen Herrn Werner anrufen und Ihn um Hilfe fragen wegen der Zündung. Das doofe war halt es war Samstag! Nachmittag! Er ist ans Telefon gegangen :danke: .

Der Mensch hat echt Nerven.

Er hat sich bereit erklärt mir die Zündung komplett neu aufzubauen. Ich sollte Ihm nur einen meiner neuen DDR Unterbrecher schicken und eine Schwungmasse die nicht ausgenudelt ist. Ich hab halt noch ne 2. gekauft. Weil ich eben nicht wusste ob meine noch ok ist.

Hier noch 1-2 Fotos. Die Bilder vom Motor mach ich die Woche noch fertig und lade sie hoch.
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: DSCN0103.JPG Herunterladen
Dateigröße: 123.98 KB
Titel: Primärzündung 1963
Information: Zündung im Fundzustand
Heruntergeladen: 110


Dateiname: DSCN4883.JPG Herunterladen
Dateigröße: 130.4 KB
Titel: SLMZ 2018
Information: Made by Moped Werner
Heruntergeladen: 110


Dateiname: DSCN4885.JPG Herunterladen
Dateigröße: 130.33 KB
Titel: SLMZ 2018/2
Information:
Heruntergeladen: 114


Dateiname: DSCN4882.JPG Herunterladen
Dateigröße: 130.02 KB
Titel: SLMZ 2018/3
Information:
Heruntergeladen: 111

"Don't shit in firesuit!"

Der Spruch stand auf einem Dragster Armaturenträger bei den NitrOlymX 2017!


Restaurations Fredchen klick mich

Tipp, Tricks, Kommentare zur Restauration bitte hier rein Klick Mich
Dieser Post gefällt einem Benutzer.
nach unten nach oben
Ronny HC63 
Stachelbeerpflücker
Avatar
Themenstarter

Geschlecht: männlich
Herkunft: GERMANY  Unterfranken
Alter: 43
Beiträge: 167
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N in Restauration, 1978 Simson S50B1 Umbau auf S51/1 E1 12V Emza und MZ Blink und Rückleuchte
Private Nachricht

Garage: anzeigen
offline
Betreff: Bilder vom Motor  -  Gepostet: 21.05.2018 - 20:31 Uhr  -  
Ich habe leider keine Fotos vom Aufbau selber. Zylinder ist nicht wie oben geschrieben im 5. Maß sondern im 1. also Kolbenmaß 40,22mm. Er wird also noch ne weile leben, vorausgesetzt es gibt dann noch Sprit und man darf da Öl reinmischen.
Anhänge an diesem Beitrag:


Dateiname: DSCN5056.JPG Herunterladen
Dateigröße: 124.45 KB
Titel: M53 KF Baujahr 1975
Information: Zündungsseitig mit original SLMZ
Heruntergeladen: 43


Dateiname: DSCN5057.JPG Herunterladen
Dateigröße: 143.18 KB
Titel: 2
Information: Ansicht Auslaßseitig
Heruntergeladen: 42


Dateiname: DSCN5060.JPG Herunterladen
Dateigröße: 124.65 KB
Titel: 3
Information: Getriebeseite nicht originaler Kupplungsdeckel
Heruntergeladen: 43


Dateiname: DSCN5063.JPG Herunterladen
Dateigröße: 137.99 KB
Titel: 4
Information: Einlaßseitig
Heruntergeladen: 41


Dateiname: DSCN5064.JPG Herunterladen
Dateigröße: 137 KB
Titel: 5
Information: Rückseite
Heruntergeladen: 42


Dateiname: DSCN5066.JPG Herunterladen
Dateigröße: 125.25 KB
Titel: 6
Information: Unterseite. Alles mit Papierdichtungen und Dichtmasse
Heruntergeladen: 43

"Don't shit in firesuit!"

Der Spruch stand auf einem Dragster Armaturenträger bei den NitrOlymX 2017!


Restaurations Fredchen klick mich

Tipp, Tricks, Kommentare zur Restauration bitte hier rein Klick Mich
Dieser Post gefällt bisher niemandem.
nach unten nach oben
 

Ähnliche Themen





Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Cookies von diesem Forum entfernen  •  FAQ / Hilfe  •  Teamseite  •  Impressum   |  Aktuelle Ortszeit: 26.05.2018 - 15:26