VAPE

 
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 10.04.2009 - 14:24 Uhr  ·  #46
Die Vape wurde in einigen Simson-Mopeds serienmäßig verbaut (hat die PVL-Anlage abgelöst) und ist somit ein Originalteil, wie schon klasse bemerkt:"kontaktlose elektronische Zündanlage", genau wie die PVL oder die Chemnitzer MHKZ.
Der Dekra-Mann, bei dem ich mit meinem Loller war, hat sich einzig und allein über den elektronischen Tacho seine Gedanken gemacht, dann aber gemeint:"Der geht ja richtig gut!" und seinen Stempel ins Papier gedrückt. Weder die Vape, noch das 5-Gang-Getriebe oder die Alarmanlage hielt er für eintragungspflichtig. Die Abgasuntersuchung habe ich dank AMAL-Vergaser bestanden, auch den fand er nicht schlimm, es wäre ein Ersatz für ein defektes Teil genau wie die Nachbau-BVF von MZA.
Der Roller ist zwar ein Motorrad aber so groß dürften die Unterschiede ja nicht sein!
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 201
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 10.04.2009 - 15:09 Uhr  ·  #47
Zitat geschrieben von kaym
Die Vape wurde in einigen Simson-Mopeds serienmäßig verbaut (hat die PVL-Anlage abgelöst) und ist somit ein Originalteil, wie schon klasse bemerkt:"kontaktlose elektronische Zündanlage", genau wie die PVL oder die Chemnitzer MHKZ.
Der Dekra-Mann, bei dem ich mit meinem Loller war, hat sich einzig und allein über den elektronischen Tacho seine Gedanken gemacht, dann aber gemeint:"Der geht ja richtig gut!" und seinen Stempel ins Papier gedrückt. Weder die Vape, noch das 5-Gang-Getriebe oder die Alarmanlage hielt er für eintragungspflichtig. Die Abgasuntersuchung habe ich dank AMAL-Vergaser bestanden, auch den fand er nicht schlimm, es wäre ein Ersatz für ein defektes Teil genau wie die Nachbau-BVF von MZA.
Der Roller ist zwar ein Motorrad aber so groß dürften die Unterschiede ja nicht sein!



Es zählt doch nur was man Schriftlich in der Hand hat oder? Lass Dir das von der DEKRA Schriftlich geben, nur dann bist Du sicher.
Odo hat das vom KBA Schriftlich, und solange kein anderer was Schriftlich hat. Sollt man das halt so hinnehmen.
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 10.04.2009 - 23:29 Uhr  ·  #48
Ich kann da nur aus Erfahrung sprechen, und ich glaube einem Prüfingenieur der Dekra in Suhl, der früher im Konstruktionsbüro bei Simson sein Geld verdient hat.
Und wenn ihr immer so auf den versicherungstechnischen Folgen eines Unfalls herumreitet: Mir ist kein Fall bekannt, bei dem eine Versicherung wegen eines nicht eingetragenen Auspuffs oder ähnlicher, für die Verkehrssicherheit nicht wesentlicher Teile die Leistung verweigert hätte.
Ich würde das in die Kategorie "Wer viel fragt, geht viel irre" einordnen. Und wißt ihr, wie eine typische Kontrolle abläuft?
Ein aufgeregtes dienstgeiles Männlein vollführt einen Tanz mit einer Kelle. Ich halte an - da wird er schon langsamer, wenn er nur das Nummernschild sieht. Ich setze den Helm ab und was passiert? Völliges Desinteresse! "Haben Sie getrunken? Natürlich nicht! Haben sie eine Zulassung für das Fahrzeug? Klar, bitte! Ich wußte ja garnicht, daß es die auch als 80er gibt - gute Weiterfahrt!"
Oder ein anderer Fall: Ich sehe den Streifenwagen im Rückspiegel viel zu spät, und auf beiden Seiten der Straße sind Leitplanken :? . Das rote Schild geht an und ich stoppe...mit dem Moped, 90er Motor, 100km/h..."Sie sind zu schnell gewesen, über 100...Schon möglich, daß Sie 100 gefahren sind, aber ich doch nicht! Hätten Sie 75 gesagt, könnte ich das glauben, geht ja bergab! Bischen Geplänkel, Mängelschein: Moped fährt 95...Ich zur Dekra, der Kollege sich mit Bandmaß und Stoppuhr bewaffnet und gestoppt, wie schnell ich mit einem Sandsack auf dem Sitz zwischen zwei Lichtmasten vorbeifahre, dreimal die Show, 23 Euro gelöhnt und seitdem habe ich die amtliche Bestätigung, daß der blaue Loller 64,7km/h mit voller Zuladung auf ebener Strecke fährt (dürfen darf er übrigens 72km/h unter diesen Bedingungen, das ist die Toleranzgrenze!!!).
Ich kann das einfach nicht so eng sehen und in jeden Kram irgendwas reininterpretieren!
Wer halt denkt, daß er seinen Bierdosenhalter eingetragen haben muß, der kann das gerne tun, aber niemand tut ihm was, wenn er es nicht macht!
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 11.04.2009 - 08:55 Uhr  ·  #49
ich halte das ganze immer noch für bürgertennis der tüv hat odo zur dekra geschickt die dekra zum kba und das kba wieder zum tüv (ein teufelskreis) weil von denen warscheinlich keiner bescheid weis
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 11.04.2009 - 14:01 Uhr  ·  #50
Und wenn keiner was weiß, weiß ich das eben besser und man muß mir glauben, weil es ja keiner besser weiß oder es sogar belegen kann. Ein Polizist, falls er überhaupt da drauf kommt, kann mich nur zum TÜV oder der Dekra schicken, und weil die nicht belegen können daß ich das nicht darf, darf ich das!
Bißchen gesundes Selbstbewußtsein mit etwas technischem Hintergrund gepaart an den Tag gelegt bis der Prüfer argumentelos aufgibt und stempelt - und wenn nicht, gehe ich zum nächsten...ich hab´bisher immer einen gefunden!
Übrigens tut mir auch niemand was, wenn ich die Lichtmaschine vom Passat in den Golf baue, weil die halt 10A mehr bringt und die mechanische Einspritzanlage vom Golf in den Passat zwicke, weil sie mir besser gefällt als die Monopoint-Jetronik...
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 201
Dabei seit: 12 / 2008
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 11.04.2009 - 14:39 Uhr  ·  #51
Zitat geschrieben von kaym
Und wenn keiner was weiß, weiß ich das eben besser und man muß mir glauben, weil es ja keiner besser weiß oder es sogar belegen kann. Ein Polizist, falls er überhaupt da drauf kommt, kann mich nur zum TÜV oder der Dekra schicken, und weil die nicht belegen können daß ich das nicht darf, darf ich das!
Bißchen gesundes Selbstbewußtsein mit etwas technischem Hintergrund gepaart an den Tag gelegt bis der Prüfer argumentelos aufgibt und stempelt - und wenn nicht, gehe ich zum nächsten...ich hab´bisher immer einen gefunden!
Übrigens tut mir auch niemand was, wenn ich die Lichtmaschine vom Passat in den Golf baue, weil die halt 10A mehr bringt und die mechanische Einspritzanlage vom Golf in den Passat zwicke, weil sie mir besser gefällt als die Monopoint-Jetronik...


Wenn Du es besser Weist dann kannst Du uns das ja auch Schriftlich zeigen. Solange Du das Schriftlich nicht nachweisen kannst, ist das für mich nur Heiße Luft die Du hier versprühst.

Sicherlich ist das mit der Vape kein Problem, die Aussage gibt es ja vom TÜV, DEKRA, GTÜ MZA. Aber was wir doch brauchen ist etwas Schriftliches, und das Schultet uns MZA und Vape noch. Und solange soll es jeder so halten wie er meint. So hat halt jeder Recht ist doch auch nicht schlecht.
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 09:14 Uhr  ·  #52
Zitat geschrieben von fripa

Wenn Du es besser Weist dann kannst Du uns das ja auch Schriftlich zeigen. Solange Du das Schriftlich nicht nachweisen kannst, ist das für mich nur Heiße Luft die Du hier versprühst.

Falsch verstanden! Wenn man es besser weiß als der Prüfer, überzeugt man ihn oder sucht sich einen, der sich überzeugen läßt. Ich habe die Aussage des letzten Konstrukteurs der Simson-Zweirad-GmbH (Dr. Schmuck), daß die Vape sz11 in den letzten Simson-Modellen verbaut wurde, damit ist sie ein Originalteil.
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 09:26 Uhr  ·  #53
Das ist aber nur für die Simsons ein Originalteil in denen sie auch original eingebaut wurde. Für alle anderen ist es ein Umbau
Forenveteran
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2676
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 12:20 Uhr  ·  #54
Zitat geschrieben von kaym
Ich habe die Aussage des letzten Konstrukteurs der Simson-Zweirad-GmbH (Dr. Schmuck), daß die Vape sz11 in den letzten Simson-Modellen verbaut wurde, damit ist sie ein Originalteil.


... wobei die A-SZ11 die drosselnde Variante für die 50 km/h Ausführungen ist, mit Rotor A-R70-5 und Zündspule Z54.
Für die 60 km/h Ausführung verwenden wir die A-SZ10, mit Rotor A-R70-3 und Zündspule Z71.

Der Unterschied ist, dass bei der SZ11 die Zündspannung mit der Drehzahl stark abfällt, und so der ZZP mit steigender Drehzahl immer später liegt.

Bei der SZ10 ist die Zündspannung bis in höchste Drehzahlen immer voll da, und der ZZP wandert auch nicht (plusminus ein halbes Grad im Drehzahlbereich unserer Motoren).

Das Dokument der A-SZ11 ist leider nicht mehr online, deswegen hier mal als Upload.
A-SZ10: http://www.vape.cz/img/Podpora/Rozmer/A-SZ10.pdf
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: A-SZ11.pdf
Dateigröße: 81.37 KB
Titel: A-SZ11.pdf
Information: Datenblatt VAPE A-SZ11, mit Zündkurve
Heruntergeladen: 498
Forenveteran
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2676
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 12:26 Uhr  ·  #55
Zitat geschrieben von fripa
Es zählt doch nur was man Schriftlich in der Hand hat oder? Lass Dir das von der DEKRA Schriftlich geben, nur dann bist Du sicher.
Odo hat das vom KBA Schriftlich, und solange kein anderer was Schriftlich hat. Sollt man das halt so hinnehmen.


Odo hat vom KBA die allgemeine Rechtsvorschrift, dass "bei Änderungen der Lichtanlage" Abnahme und Eintragung notwendig sind - konkret zur VAPE haben sie sich in diesem Schreiben auch nicht geäußert.

kaym hat auch wieder das gleiche erlebt wie so viele vor ihm bei TÜV und DEKRA: Es braucht nicht eintragen, also gibt's auch nichts Schriftliches. Die Prüfstelle setzt sich nicht hin und schreibt dir ein Papier darüber, dass kein Papier nötig ist.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Stuttgart
Beiträge: 80
Dabei seit: 10 / 2008
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 12:33 Uhr  ·  #56
kaym ich glaube du vergisst da etwas bedeutendes:

Ich zitiere wortwörtlich aus einem Schreiben des KBA:
Zitat
Das Kraftfahrt-Bundesamt weist darauf hin, dass bei Veränderung der Fahrzeugs die Allgemeine Betriebserlaubnis erlischt. Das heißt, dass Sie ohne gültige Betriebserlaubnis fahren und der Versicherungsschutz erlischt.

Wenn man eine Datenbestätigung , also eine neue ABE anfordert bekommt man ein Schreiben, in dem unter anderem genau diese 2 Sätze stehen.

Also ist es eigentlich wurscht, ob man den TÜV-Prüfer, die grünen Männchen oder sonstwen überzeugen kann. Die ABE erlischt bei jeglicher Veränderung, das heißt du hast keinen Versicherungsschutz. Und keine Versicherungs schenkt dir freiwillig etwas, im Gegenteil. Selbst wenn es eindeutig ist, dass du unschuldig warst, gehen die Teilweise einfach von einer Teilschuld aus (hatte meine Schwester mal). Und wenn deine ABE erloschen ist, dann ist schonmal klar, dass du eine Teilschuld bekommst, egal was ist ;)
Forenveteran
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 2676
Dabei seit: 04 / 2009
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 12.04.2009 - 12:50 Uhr  ·  #57
Richtig. Deswegen geht man zu TÜV oder DEKRA, das Prüfmännchen befindet, an deinen Umbauten gibt es nichts, was eintragungspflichtig wäre - und dann gehst du nach Hause und hast immer noch nur deine originale Betriebserlaubnis; trotzdem ist alles legal.

Das ist tägliche Praxis, denn längst nicht jeder Umbau ist ABE-relevant - gerade eben auch technische Änderungen wie der Wechsel des Vergasers z.B. 16N1-5 auf 16N3-11 bei der KR51/1, Umbau von Unterbrecher- auf Elektronikzündung, Steigern der Lichtleistung im originalen Scheinwerfer, und noch vieles mehr.

Genau um diese Abgrenzung bemühen wir uns hier, in Sachen VAPE. Bitte sachlich bleiben. Das Thema ist in anderen Foren leider schon oft genug in persönliche Grabenkriege ausgeartet.
Forenveteran
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Zella-Mehlis/Thüringen
Alter: 47
Homepage: kloth-systemtechni…
Beiträge: 3931
Dabei seit: 04 / 2009
Moped(s): S83 Enduro, SR80, RE 500 EFI
Betreff:

Re: VAPE

 · 
Gepostet: 13.04.2009 - 13:28 Uhr  ·  #58
Meine Meinung!
Weil der Unterschied zwischen SZ10 und SZ11 angesprochen wurde: Bis 10000U/min gibt es keine Unterschiede, die sich auf die Leistungsentfaltung auswirken würden. Die Kennlinie der Z54 läßt sich mit primitivsten Mitteln (Diode und Widerstand) der der Z71 angleichen und einen relevanten Unterschied bei Rotoren und Grundplatten gibt es auch nicht, sie sind beliebig austauschbar.
Und welches Simsonmoped erreicht im Fahrbetrieb schon mal 10000U/min? Da war entweder die wilde Feile am Werk oder der Berg sehr steil...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.