dumme Fehler beim Schrauben...

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 48231 Warendorf
Beiträge: 108
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 21:33 Uhr  ·  #1
Wollt mal so ein Sammelthread eröffnen, indem jeder seine blödesten Fehler beim schrauben nennen darf...

Mein bester bisher: Motor kam zurück, eingebaut, angekickt und er tuckerte 10 Sek. bei Vollgas und ging aus.
Mein Fehler: Ich hab vergessen die HD in den Vergaser zu schrauben (meine 70er hat mein Kumpel bekommen, weil er jetzt meinen 70ccm Motor fährt, ich hatte dann seine 68er bei mir rumliegen und hab nicht dran gedacht sie einzubauen)

Ergebnis war, dass die dann nach Straße rauf und wieder runter anschieben lief - war wohl leicht abgesoffen :lol:

Ein anderer: U-Zündung auf E-Zündung umgebaut (Geber repariert, Lichtspulen gewechselt, alles verkabelt, hat 2 Tage gedauert).
In voller Erwartung gekickt, doch es rührte sich nichts.
Schon gedanklich den Fehler gesucht als ich seh, dass ich den Choke garnicht gezogen hab...einmal treten hat dann gereicht, dass sie lief :roll:
Administratorin
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oldenburg
Alter: 46
Homepage: simso-shop.de
Beiträge: 16259
Dabei seit: 07 / 2006
Moped(s): KR51, S51/1B
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 21:49 Uhr  ·  #2
1. Ich habe mal einen Ölwechsel gemacht, nur leider hab ich das Öl nicht gewechselt, sondern weggelassen. Ich hatte einfach vergessen, wieder welches aufzufüllen.
NACH der Probefahrt fiel mir das dann siedendheiß ein. Das Möp hatte Gott sei Dank keinen Schaden genommen.

2. Hat auch wieder mit Öl zu tun. Ich habe das alte Öl abgelassen und wollte eine Zeit später Neues auffüllen. Leider kam die Soße direkt wieder raus, da ich die Ölschraube nicht wieder reingeschraubt hatte.

Ich glaube, ich sollte keinen Ölwechsel mehr machen. :lol:
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oldenburg
Alter: 54
Homepage: simso-shop.de
Beiträge: 14577
Dabei seit: 06 / 2007
Moped(s): SR50 CE
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 19.01.2008 - 23:09 Uhr  ·  #3
Wie heißt es doch so schön: Am Öl kanns nicht liegen - ist keins drin. :D
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 63069 Verbotene Stadt
Beiträge: 188
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 21.01.2008 - 13:40 Uhr  ·  #4
Bei mir war es
1.) mein West-Trabbi (Polo), Vergaser auseinander, da Kaltstart nicht funzte, wieder zusammen, mal "schnell" auf die Autobahn zu einer Probefahrt. Ging gut los, aus dem Hof, Hauptstr., stottern, sprintet wieder los, stottert, sprintet wieder los, stottert, sprintet wieder los, wie ein Känguruh hab ich mich gefühlt, das Teil ist wirklich mit mir "gehüpft", wieder umgedreht, hüpf-fahrend zurück, steht mein damaliger in der Hof Einfahrt und hält die Vergasernadel in der Hand, mit den Worten, "...ein Wunder das der Polo überhaupt gefahren ist!" Klar, der Sprit kam Tropfenweise im Vergaser an, pro Tropfen los gesprintet, und wenn der durch war, gestottert bis der nächst Tropfen kam!!!
Und
2.)in der Werkstatt meines guten Freundes selbst die Bremsbeläge hinten bei meiner "großen" (Honda) gewechselt, ist ne Trommelbremse. Alles wieder rein und nach Hause gefahren, und dabei tüchtig die Hinterradbremse betätigt um zu testen ob sie auch geht. Anscheinend alles richtig gemacht. Kaum zu Hause, ruft mein guter Freund an, "....hier liegen noch deine Sicherungs Splinte für die Beläge auf der Werkbank!"
Guestuser
 
Avatar
 
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 20:59 Uhr  ·  #5
Ja ... hier kann ich auch noch gut was posten ... :D

1. Motor wieder schön nach der regeneration zusammengebaut auch schon wieder angebaut ... wollte grad den kickhebel anbauen und dachte so ... probier mal die Schwaltung ... joa .... ging nich ... Schalthebel nicht eingehängt :D ... also Motor wieder fein zerlegen.

René
odo
Forennutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Bergheim
Homepage: schwalbenklinik.de
Beiträge: 2114
Dabei seit: 07 / 2007
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 24.01.2008 - 22:08 Uhr  ·  #6
ich habe schon mal mein Autoschlüssel 3 Tage lang gesucht.
Er stecke auf der Beifahrezeite, und damit bin ich 3 Tage lang gefahren.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 63069 Verbotene Stadt
Beiträge: 188
Dabei seit: 09 / 2007
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 10:29 Uhr  ·  #7
War zwar ein Möbel, aber wir lachen heute noch drüber: eine Freundin und ich wollten einen Schranksockel montieren, saßen Rücken an Rücken, jeder hat auf seiner Seite versucht den Sockel ein zu hängen. War er bei ihr eingehängt, stand bei mir die Seite hoch, und umgekehrt. Ich dacht noch, einen Hammer müßte man haben, und wo ist denn der von vorhin? Gesucht, nicht gefunden. Also weiter probiert. Etwa nach 5 Min. drehen wir uns um und wundern uns wieso das nicht klappt. Schauen uns den Sockel an, und in der Mitte des Sockels, hinter unseren Rücken lag der Hammer, und der Stiel davon unter dem Sockel, so konnte der natürlich nie passen!!! :dumdidum:
Hätte jemand hinter uns gestanden, wäre das sehr lustig geworden, denn der hätte ja den Hammer sehen können. Und wir wie die Lemmige stumpf unser Glück versucht. :unknown:

@odo: Aber 3 Tage mit dem Schlüssel in der Beifahrer Tür rum fahren ist auch der Hammer!
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: 48231 Warendorf
Beiträge: 108
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 25.01.2008 - 20:22 Uhr  ·  #8
Gut, dass es bei mir noch nich so schlimm is :D
Werkzeug und Teile find ich zum Glück immer :)

Aber dafür is meine Ordnung sowieso genial, mein Schreibtisch ist nach dem "Haufenprinzip" der Ludolfs aufgebaut - ich find alles auf Anhieb aber andere findens nie :D
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Oldenburg
Alter: 54
Homepage: simso-shop.de
Beiträge: 14577
Dabei seit: 06 / 2007
Moped(s): SR50 CE
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 02.02.2008 - 00:08 Uhr  ·  #9
Da der Motor in letzter Zeit ständig Öl verloren hat, dachte ich mir heute da endlich mal bei zu gehen.
Linke Seite neue Dichtungen. Einmal die Deckeldichtung, dann den Wellendichtring im Deckel und den O-Ring auf der Kickstarterwelle.

Dachte so in einer halben Stunde damit durch zu sein - es wurden (mit Pausen) vier.

Der Wellendichtring hatte die falsche Größe. Innenmaß 20 und nicht 22. Habe ich natürlich erst bemerkt als ich den Deckel montieren wollte und das absolut nicht gepaßt hat. :boese:
Also wieder den Alten rein und hoffen das es dicht ist.

Dann der Hammer. Alles zusammengebaut, Öl drauf, Schaltung getestet - geht nicht. Da war ich schon bedient. So eine Schei... :wall:

Also Öl wieder runter und alles wieder auseinander. Aber kein Fehler zu finden. Diesmal Schaltung vorher getestet ohne Deckel - funktioniert.

Deckel wieder drauf (kein Öl :D ) Schaltgestänge dran - geht nicht. Ich denk ich spinne.
Bis ich dann endlich mal gemerkt habe das der Fußschalthebel am Rahmen anstößt. Na toll! :nana:

So ist das wenn es schnell gehen soll. :/
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Landkreis Uelzen
Beiträge: 305
Dabei seit: 01 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 05.02.2008 - 17:59 Uhr  ·  #10
das beste ist auch wo ich und kumpel das moped meines bro zusammen gebaut hatten motor drin öl drauf alles fertig will antreten und voll in die luft getreten ich wunder mich HMMM?? versuch nochmal und als ich da mitm fuß in der luft rum angelte und den kickstarter suche, lag der auf der sitzbank,
ich guck runter keiner dran xD :lol:

(man bin ich immer verplant) :dumdidum:
Forennutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Kröslin
Beiträge: 1245
Dabei seit: 10 / 2007
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 06.02.2008 - 04:19 Uhr  ·  #11
Oder man haut das Endrohr aus dem Auspuff, obwohl man es nur etwas erweitern sollte.
Da habe ich es wohl etwas eilig gehabt.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 17.03.2008 - 15:33 Uhr  ·  #12
Ich hab neulich mit meiner Freundin ein bisschen rumgeschraubt. Sie wollte ihr Vorderrad wechseln und wollte es allein versuchen. Nachdem sie den Bremszug am Lenker ausgehängt hatte, fiel mir plötzlich auf dass das Sicherungsblech für den Gaszug nicht mehr da war. Ich war ein bisschen sauer weil ich dachte, sie hätte nicht aufgepasst und es wär ihr runtergefallen.
Also haben wir den ganzen Boden der Werkstatt abgesucht - nichts zu finden. Ist ja nur so ein kleines Ding.

Sie hat mich dann irgendwann beruhigt und wir haben das Teil bestellt. Eine Woche später fand sie es zufällig auf dem Boden VOR der Werkstatt wieder - samt Schraube. Am Tag vor "Ihrem" Unglück habe ich nämlich an der Maschine die Amatur zerlegt - und zwar draußen, VOR der Werkstatt.... :dumdidum:
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 15
Dabei seit: 03 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 17.03.2008 - 15:38 Uhr  ·  #13
... einen hab ich noch:

Meine Freundin hat ihr nagelneues Moped geliefert bekommen, eine S51! Komplett restauriert, alles toll,...

... am nächsten Tag will sie damit in die Arbeit fahren...

... Benzin rein, Zündung, Benzinhahn auf, Choke,...


... springt nicht an!!

Sie hat dann schon Gott und die Welt verflucht und am Abend den Verkäufer des Mops angerufen (ich war da grade nicht da und sie wollte mich nicht mit der schlechten Nachricht anrufen). Der hat ihr dann erklärt dass sie den Zündschlüssel nicht auf Stellung 3 stellen darf sondern 1 oder 2.

Sie hatte davor eine S53 und da gibts die 3. Stellung mit dem Standlicht nicht. Deswegen hat sie halt (wie immer) einfach ganz rübergedreht :)
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Benthe
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 14.04.2008 - 11:24 Uhr  ·  #14
Ich hab mal 10 Minuten lang versucht meinen Spatz anzukicken nachdem ich den Vergaser gereinigt hatte. Überleg was ich falsch zusammengebaut haben könnte...

ähm Ja... Zündung anmachen wäre nicht schlecht
Neuling
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Benthe
Beiträge: 2
Dabei seit: 04 / 2008
Betreff:

Re: dumme Fehler beim Schrauben...

 · 
Gepostet: 16.04.2008 - 18:32 Uhr  ·  #15
Ist vielleicht nicht lustig, ich fand's aber macgyver-mäßig geil.

Mein Licht ging nicht, nach langem Suchen ist mir aufgefallen das ein Kontakt an der Lichtspule ab war (natürlich verdeckt von der Isolierung). Tja kein Lötkolben zur Hand, aber da ich ja Installateur bin, Flussmittel und Zinn für Kupferrohre.

Spax-Schraube heiß gemacht verzinnt und als Lötkolben verwendet.

In der Not hat man die besten Ideen...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.