Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 17.05.2022 - 13:48 Uhr  ·  #16
Batterie und Blinker sind soweit okay. Dieser Tage wird die neue Platte geliefert, mal sehen, wie die sich schlägt!
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 18.05.2022 - 19:45 Uhr  ·  #17
So, ich habe heute die neue Grundplatte bekommen, eine 8305.1/100 mit schwarzem Geber und 6 Volt.

Der Motor springt an, läuft ganz normal und dreht auch klaglos bis in den roten Bereich.
Alles gut.

ABER: an den Birnen liegen 12-14 Volt an, was ich mir nicht erklären kann.
Die Blinker mit ihren 6 Volt laufen ganz normal.
Das Bremslicht gehtt ja direkt auf die Spule, das Rücklicht aber über die Drossel - und bei BEIDEN(!) messe ich 12-14 Volt.
Zuvor habe ich bei der alten Platte die gleiche Spannung an den Fassungen gemessen.

Ich will nicht gleich beim Lieferanten reklamieren oder Krach schlagen.
Nun überlege ich gerade, ob die Angabe "6Volt" die Ladespannung meint, während die Lampen "normal" ihre 12 Volt bekommen.
Wäre das möglich?
Kann aber auch nicht sein, da das Rücklicht ja von der drossel nicht 12 sondern 6 Volt bekommen müßte - genau wie das Bremslicht.
Und: auf der Platte hat die Spule das dicke Kabel für 6 Volt.

Achja: ich habe die Schaltung für E-Zündung einer S51 B2

Hat jemand eine Idee?

Danke und Gruß
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 46
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21519
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 18.05.2022 - 20:50 Uhr  ·  #18
Zitat

ABER: an den Birnen liegen 12-14 Volt an, was ich mir nicht erklären kann.

Mit Lampen für 12V oder 6V gemessen ?
Ohne korrekte Leuchtmittel gibt es auch keine korrekten Werte.
Die Spulen erzeugen nur einen Strom, erst mit den richtigen Lampen stellt sich auch die richtige Spannung/Leistung ein.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 13:15 Uhr  ·  #19
Aktueller Bericht, frisch von gerade eben:

Im Leerlauf:
Ladespannung: 7,2 Volt
Rücklicht: 8,1 Volt
Bremslicht: 9 Volt
Scheinwerfer: 10 Volt

Dann die Leerlaufdrehzahl am Vergaser auf 3000 rpm erhöht, und die Spannungen erneut gemessen:

Sowohl an den Birnen, als auch an den Batterieklemmen durchweg 11-12 Volt.

Die Spannung wurde an den Anschlüssen der brennenden Lampen (12 Volt) gemessen, also unter Last.

Es ist laut Schaltplan (S51 B2) alles korrekt angeschlossen, Polrad und Grundplatte sind auch die richtigen Bauteile.

Möglich wäre eine defekte Ladeanlage, aber die habe ich bereits ausgetauscht.
Erklärt aber nicht die Überspannung an den Fassungen, das Bremslicht geht ja direkt auf die Spule.

Könnte es an der Magnetisierung des Polrades liegen?
Gibt es für die E-Zündung mehrere Polräder?
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1416
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 15:39 Uhr  ·  #20
Zitat geschrieben von Kleines Töfftöff

So, ich habe heute die neue Grundplatte bekommen, eine 8305.1/100 mit schwarzem Geber und 6 Volt.

Thoti hatte geschrieben:
"Mit Lampen für 12V oder 6V gemessen ?
Ohne korrekte Leuchtmittel gibt es auch keine korrekten Werte.
Die Spulen erzeugen nur einen Strom, erst mit den richtigen Lampen stellt sich auch die richtige Spannung/Leistung ein. "

und was machst du
Zitat geschrieben von Kleines Töfftöff

Aktueller Bericht, frisch von gerade eben:
Die Spannung wurde an den Anschlüssen der brennenden Lampen (12 Volt) gemessen, also unter Last.


Kommste jetzt selber darauf was für ein Fehler du machst ?
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 15:54 Uhr  ·  #21
Mir ist schon klar was Du meinst, ich sollte 6 Volt-Birnen nehmen.

Als ich jedoch 6 Volt einsetzte, wurden sie von der Überspannung zerstört.
Deswegen bin ich auf 12 Volt gegangen, das ging eiinwandfrei.

Außerdem habe ich ja geschrieben, daß an der Batterie eine Überspannung anliegt - und das ist EBEN KEINE(!) Glühlampe!
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1416
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 16:15 Uhr  ·  #22
Dann probiere mal ein anderes Polrad möglichst kein Nachbau oder hast du das schon versucht ?
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 16:30 Uhr  ·  #23
Nunja, ich habe ja das Polrad im Verdacht.

Es gibt welche ohne Pollücke für U-Zündung.
Und welche mit Pollücke für E-Zündung, wie ich sie habe.
Die Seriennummer stimmt auch soweit.

Es gibt rote Polräder, und ich habe ein schwarzes.
Nun überlege ich, ob es hier mehrere Polräder mit unterschiedlicher Magnetisierung geben könnte?
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 41
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 627
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2; MZ ETZ250
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 16:43 Uhr  ·  #24
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1416
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 16:49 Uhr  ·  #25
Zitat geschrieben von Kleines Töfftöff

Nun überlege ich, ob es hier mehrere Polräder mit unterschiedlicher Magnetisierung geben könnte?


Eigentlich sollte die Magnetisierung gleich sein bei allen Polrädern für die E-Zündung,
aber Nachbau Polräder weiß man ja nie.
Simson S51 / 1B Fahrer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hohenleipisch(EE) Brandenburg
Alter: 41
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2021
Moped(s): Simson S51 / 1B
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 17:50 Uhr  ·  #26
Gab es hier zu den Polrädern mit höherer Magnetisierung nicht vor Jahren schonmal einen Thread? Da hatte Jemand genau die selben Probleme. Was ich mich jedoch frage, gab es von den Grundplatten mit der Kennnummer 8305.1/100 nicht auch Welche mit 12V? Würde mich mal interessieren. :)
Müsste man das nicht im Vergleich mit der alten Grundplatte an der Drahtstärke der Spulenwicklungen sehen? Weil ich denke dass wohl durch eine Übermagnetisierung und der Dauerbetrieb auf 12V wohl sicher die Spulen auf Dauer grillen würde. :)
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1416
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 19:48 Uhr  ·  #27
Zitat geschrieben von Simson S51 / 1B Fahrer

Was ich mich jedoch frage, gab es von den Grundplatten mit der Kennnummer 8305.1/100 nicht auch Welche mit 12V? Würde mich mal interessieren. :)


8305.1/100 die gibt es nicht, du meinst wohl die 8305.1-100, das ist eine 6V E-Zündung
Die 12V E-Zündungs Grundplatten fangen mit 8305.2 an.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 20:40 Uhr  ·  #28
Zitat geschrieben von Simson S51 / 1B Fahrer

Gab es hier zu den Polrädern mit höherer Magnetisierung nicht vor Jahren schonmal einen Thread? Da hatte Jemand genau die selben Probleme. Was ich mich jedoch frage, gab es von den Grundplatten mit der Kennnummer 8305.1/100 nicht auch Welche mit 12V? Würde mich mal interessieren. :)
Müsste man das nicht im Vergleich mit der alten Grundplatte an der Drahtstärke der Spulenwicklungen sehen? Weil ich denke dass wohl durch eine Übermagnetisierung und der Dauerbetrieb auf 12V wohl sicher die Spulen auf Dauer grillen würde. :)


Ich habe mich dieser Tage mal mit den Unterschieden der 1/100er und 1/400er Grundplatten befaßt.
Demnach wird die Spannung einer Spule von der Anzahl ihrer Windungen bestimmt. Die 12 Volt Spule hat mehr Windungen als die 6 Volt Spule.
In einem Video sagte jemand, daß die 1/100er Spule für 6 Volt dicke Drähte habe, und die 1/400er für 12 Volt dünne Drähte.
Wenn man beide Modelle vergleicht sieht man deutlich die Unterschiede: auf der einen Platte sind die Drähte der einen Spule dünner als auf der anderen Spule. Beim anderen Modell sind die Drähte beider Spulen gleichstark.

Daher habe ich die 1/100 gekauft mit dem dicken Draht und 6 Volt.Nach der Messung habe ich überlegt, ob die 6 Volt nur für die Zündung gelten, die gemessenen 12 Volt aber für die anderen beiden Spulen? Kann aber nicht sein, da ich am Kabel 59a (Eingang rechte Sicherung) auch etwa 11 Volt gemessen habe.
Simson S51 / 1B Fahrer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hohenleipisch(EE) Brandenburg
Alter: 41
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2021
Moped(s): Simson S51 / 1B
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 19.05.2022 - 20:57 Uhr  ·  #29
Aber so starke Magnetisierung dass aus 6V quasi 12V werden, hmm da müsste ja das Polrad quasi kaum vom Seitendeckel ab zu ziehen gehen wenn du es da dran heftest. Bei 12V Spulen würde das ja bedeuten dass dein Möp mit selbigem Polrad nahezu 24V hätte. Oder irre ich mich? :)
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 20.05.2022 - 13:38 Uhr  ·  #30
So, meine Herren,
ich bin einen großen Schritt weiter.

Ich weiß nun, daß es für meine E-Zündung Polräder mit Pollücke gibt, die SOWOHL 6 Volt induzieren, ALS AUCH andere Modelle, die mit anderer Magnetisierung 12 Volt generieren.

Das bedeutet, ich habe ein 12 Volt-Polrad, brauche aber eines für 6 Volt.
Konkret habe ich das Modell 8305.1-010 eingebaut.

Welche Modellnummer (oder Erkennungsmerkmale) hat nun ein 6 Volt-Polrad?

Ich bin fast fertig, sieht gut aus! :-)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.