Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 46
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21519
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 20.05.2022 - 16:48 Uhr  ·  #31
Zitat

Das bedeutet, ich habe ein 12 Volt-Polrad, brauche aber eines für 6 Volt.
Konkret habe ich das Modell 8305.1-010 eingebaut.

Den großen Schritt kannst du zurücktreten.
Dein Modell des Polrades ist für alle E-Zündungen mit 6V und 12V Lichtspannung.

Eine Elektronik-Zündung hat unabhängig der Lichtspannung eine Zündversorgungsspannung von 6V,
Unterbrecherzündungen haben 12V Zündversorgungsspannung, ebenfalls unabhängig von der Lichtspannung.
Und in diesem Punkt scheinst du etwas zu verwechseln.
Unabhängig von der Optik des Polrades gibt es für die E-Zündung auch nur die 2 Varianten, die 2. Variante ist für Motoren mit E-Start.
Polräder für U-Zündungen funktionieren nicht an der E-Zündung, ebenso andersrum nicht. Die Magnete sind aber 100% identisch.

Die Spannung im Lichtkreis wird durch den Spulenaufbau (Drahtstärke und Wicklungsanzahl)
und wie schon einmal erwähnt durch die daran angeschlossenen Verbraucher festgeschrieben.
Wenn man an eine Spule 6V/35W nur eine 25W-Lampe klemmt, so erhöht sich dadurch die von der Spule erzeugte Spannung.

Einzig, das die Magnetisierung des vorhandenen Polrades höher ist als sie sein sollte, wodurch auch immer,
wäre eine Möglichkeit, wenn du alles korrekt gemacht hast, aber das kam mir noch nicht unter.
Nur geschwächte Magnete durch Lagerung an einem großen Trafo oder durch starke Hitzeeinwirkung.

Ich weiß nicht, was du da treibst, aber vielleicht solltest du dir fachkundige Hilfe vor Ort suchen,
der mal ein anderes Polrad für E-Zündungen an deinem Fahrzeug testet.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 344
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 20.05.2022 - 18:56 Uhr  ·  #32
Nunja, das ist wirklich sehr ärgerlich.

Aber vielleicht bekommen wir das Problem anders in den Griff.
Ich liste mal auf, welche Teile (mit Artikelnummer) ich habe, und wie die Meßwerte sind.
Vielleicht ist nur ein Bauteil nicht kompatibel, oder eine andere Kleinigkeit?

Grundplatte:8305,1/100 für 6V 35/21 Watt, mit schwarzem Geber
Polrad: 8305.1-010
Ladeanlage: 8871.5 (Nachbaumodell)
Steuereinheit: VAPE Rj44-1 (SLEZ- zündung)
Sekundärspule: 6 Volt, EMZA, f.6 und 12 Volt, E-Zündung (Art.#8351,1/2)
Batterie: 6 Volt, 11Ah
Blinkgeber: 6V, 21W (8581,19/10)
Hupe: 6Volt (M10059)

Die Spannung beträgt überall 10-14 Volt, auch an der Batterieklemmen im Leerlauf.
An den Blinkern habe ich 6V-Birnen, hier ist alles okay.

Nun habe ich eine andere Überlegung:
Da ich weder über das Polrad, noch über die Grundplatte auf die 6 Volt komme habe ich die Idee, mich den Gegebenheiten anzupassen.
Könnte ich die Batterie, den Blinkgeber, die Blinkerbirnen und die Hupe nun einfach durch 12V-Teile ersetzen?

Ja, Thoti, und was ich hier treibe? Ich kaufe Teile, die für angeblich 6 Volt und meine S51 ausgelegt sind - aber dann stolpere ich immer wieder über Details, die ich erst nachher erfahre. Das mit dem dicken Draht für 6 Volt, und dem dünnen für 12 Volt hat mir keiner gesagt, auch nicht der Unterschied mit den 1/100er und den 1/400 er Grundplatten, oder der unterschied zwischen den Polrädern für U- und E- Zündung.

Es tut mir wirklich leid, daß ich mich als "Sch *pieeep* Wessi" so saublöd anstelle und Euch solche Umstände mache.
Aber es wäre schön, wenn ich dieses Ärgernis mal hinbekäme.
Simson S51 / 1B Fahrer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Hohenleipisch(EE) Brandenburg
Alter: 41
Beiträge: 85
Dabei seit: 07 / 2021
Moped(s): Simson S51 / 1B
Betreff:

Re: Fehlzündungen. Umbau mit anderen Teilen?

 · 
Gepostet: 20.05.2022 - 20:50 Uhr  ·  #33
Ja du könntest die genannten Verbraucher gegen 12V Verbraucher austauschen, alternativ könntest Du dir aber auch einen 6V Regler besorgen, diesen dann entsprechend verbauen und dich über 6V und die längere Haltbarkeit deiner 6V Verbraucher freuen. :)
Letzteres wäre wohl die aufwändigere aber vielleicht günstigere Lösung. :)
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.