Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 10:37 Uhr  ·  #1
Moin zusammen,

wie schon im Vorstellungsbereich geschrieben bin ich in meiner Jugend eine schöne Saftgrüne S51B 4 Gang gefahren inkl. Kindersitz auf dem Tank.

Damals war es in erster Line das Fortbewegungsmittel um zur Lehrstelle zu kommen. Oft habe ich in den dunklen Monaten die 6V Funzel verflucht. Man musste ja Angst haben, dass man von einem Reh umgerannt wird ;-).

Als ich die Simson übernommen habe, hatte sie auch keine Papiere. Also Abfrage bei der Polizei, Brief nach Flensburg. Kurz danach waren die Papiere im Briefkasten.....alles kein Problem.

Wie das so ist, kam irgendwann das Auto und die Simme wurde für billig Geld verkauft.

Seit einigen Jahren träume ich wieder von einer Simme…...nach einiger Recherche des Marktes habe ich das ungute Gefühl, dass es ein Traum bleibt.

Mir war nicht bewusst, dass es mittlerweile so schwierig geworden ist. Die …. Reimporte haben den Markt ja komplett kaputt gemacht.

Preise zwischen 2500-5000€ keine Seltenheit. Aber auch hier keine Garantie für ein legales Mokick.

Viele "Sammlungsauflösungen", Verkäufe für Freunde, Papiere haben fast ALLE nicht. Und selbst wenn sind sie scheinbar oft gefälscht. genau wie die Typenschilder.

Schon komisch wenn Verkäufer Mokicks und in anderen Anzeigen Blankopapiere oder Typenschilder verkaufen. Wenn jemand bereit ist Dokumente zu fälschen, kann man davon ausgehen, dass man sich an optischen Merkmalen (Hupe, Fußrasten...) auch nicht mehr orientieren kann.

Stellenweise wird mit Papieren geworben welche als "kopiertes Datenblatt" mitgegeben werden und zum Erwerb eines Versicherungskennzeichens ausreichen würden...….das grenzt ja an Betrug.

Meine Frage an euch....bin ich mit meinem Traum 5 Jahre zu spät?

Scheue mich nicht vor ein bisschen Arbeit , aber auch ein Fahrbereites Modell wäre nett. Mein Gefühl sagt mir jedoch, dass 1800-2000€ für ein halbherzig geschöntes Modell, oft ebenfalls ohne Papiere, zu viel sind.

Gibt es noch ehrliche Modelle? Hat von euch in letzter Zeit jemand einen guten Kauf gemacht? Werden die inserierten Preise gezahlt?

Ist vielleicht sogar einer der typischen Kleinanzeigenhändler zu empfehlen?

Was darf eine echte DDR Simme mit laufendem Motor kosten? Was darf eine überarbeitete mit z.B. Vape ...kosten?

Habe das Gefühl, dass 95% am Markt unbrauchbar ist. Sehe ich aufgrund der vielen Berichte schwarz, oder ist das so?

Hoffe ihr könnt mir ein wenig Hoffnung für die Suche geben.

Gruß Robert
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 49
Beiträge: 118
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 11:41 Uhr  ·  #2
Zitat geschrieben von Smolt


Die …. Reimporte haben den Markt ja komplett kaputt gemacht. (<- Haben Sie nicht, sie haben dem KBA nur unnötig viel zusätzliche Arbeit verschafft, woraus sich die aktuellen Wartezeiten für die Neuausstellung einer ABE resultieren.)

Preise zwischen 2500-5000€ keine Seltenheit. (Also 2500 Euro für ein vollrestauriertes Fahrzeug, inklusive neuer Lackierung, VAPE sind für mich Anhand der aktuellen Preise für Ersatzteile durchaus realistisch ! Den "Grundpreis" für die vorhandene Fahrzeugbasis muss man dabei auch mit bedenken/einkalkulieren !)
Beispiel:
1. Beschaffung eines Fahrzeugs welches "Restaurierungswürdig" ist (je nach Modell und Zustand ca. 500-800 Euro) meistens auch mehr….
2. Ersatzteile, Lackierung, Motorregenerierung (Eigenregie oder Fachwerkstatt), eventuell Teile Pulverbeschichten lassen usw. Das kostet heute richtig viel Geld.



Meine Frage an euch....bin ich mit meinem Traum 5 Jahre zu spät? (Ja, bist Du im Regelfall ! Schnäppchen sind eher die Seltenheit !)

Scheue mich nicht vor ein bisschen Arbeit , aber auch ein Fahrbereites Modell wäre nett. Mein Gefühl sagt mir jedoch, dass 1800-2000€ für ein halbherzig geschöntes Modell, oft ebenfalls ohne Papiere, zu viel sind. Wie oben schon erwähnt, ist der Preis für solche Fahrzeuge abhängig vom Zustand


Gruß Robert


Hier mal ein Beispiel von mir:

Dieses "Fahrzeug" hab ich zusammen mit einem Konvolut an Ersatzteilen von Privat gekauft (ohne Papiere) für 600 Euro:
 

Nach Verkauf aller nicht benötigten Ersatzteile hat mich dieser Schrotthaufen immer noch 300 Euro gekostet !
Nachdem ich das Fahrzeug komplett "restauriert" hatte, waren dann für Ersatzteile, Motorregenerierung (in Eigenregie), Lackierungen und Pulverbeschichtungen, Vape, nochmals Kosten in Höhe von 1700 Euro aufgelaufen.

Nun sieht das Fahrzeug so aus:

 
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1104
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 11:51 Uhr  ·  #3
Hallo.
die Preise, die jetzt aufgerufen werden sind fern jeder Realität. Aber Angebot und Nachfrage. Für Preise jenseits 2000€ bekommt man schon ein gut erhaltenes Motorrad. Nach der "Wende" standen Simson-Modelle zu Hauf in Schrottcontainer. In den 90er Jahren hatte ich für eine S50 B2 ca. 20DM mit orig. Papieren bezahlt. Im Jahr 2000 für eine Billardgrüne S51 mit orig. Papieren ca. 350DM. Die Preise sind dann ständig gestiegen. Die Ersatzteile sind günstig und der "Kultstatus" bzw. auch die 60km/h Zulassung lassen die Preise anziehen. Ich kaufe mittlerweile nur noch Fahrzeuge die "nach der Wende" gebaut wurden. Die besitzen meistens Papiere und sind preislich günstiger wie die DDR-Simmen. Ich hatte erst eine S53 Bj. 1996 für ca. 800€ mit Papieren gekauft. Die dürfen zwar nur 50km/h fahren-aber was solls.....
Hier mal ein Bespiel von mir. S53 Habicht CX. Der Preis war ca. 850€. Vorher und nachher.... Gr.



Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 12:32 Uhr  ·  #4
Danke für eure Beiträge. Auch wenn die Modelle nach der Wende bestimmt auch gut sind, sollte es für mich was aus den 80ern sein.
@Andreas, sehr gelungene Arbeit. Erinnert mich an meine alte Simme. Wann hast du die "Basis" gekauft? Und warst du dir sicher, dass es "sauber" ist?

Gruß Robert
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1155
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 13:18 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von Smolt

Die …. Reimporte haben den Markt ja komplett kaputt gemacht.

Nein dem ist nicht so.
Das hat "nur" zahlreiche Betrüger hervor gebracht .
Zitat geschrieben von Smolt

Preise zwischen 2500-5000€ keine Seltenheit. Aber auch hier keine Garantie für ein legales Mokick.

Ist halt Marktwirtschaft Nachfrage regelt den Preis, ist nun mal so.
War ja selbst zu Zeiten der Planwirtschaft so,auf dem Schwarzmarkt.
Wie andreasKR51 schon schreibt, wer schon mal ein Moped von Grund aufgebaut hat, weiß wie viel Kohle in so Moped dann steckt bzw. untern Strich gekostet hat.
Das sind dann mal schnell 2500€ und da ist die Arbeitszeit nicht mit gerechnet.
Zitat geschrieben von Smolt

Stellenweise wird mit Papieren geworben welche als "kopiertes Datenblatt" mitgegeben werden und zum Erwerb eines Versicherungskennzeichens ausreichen würden...….das grenzt ja an Betrug.

Ingolstadt oder ?
Zitat geschrieben von -Alex-

Die dürfen zwar nur 50km/h fahren-aber was solls.....aber was solls.....

Da kann man auch bewusst ein Reimport kaufen,
Einzelabnahmen eines Reimports mit 50km/h als Kleinkraftrad ist kein Thema wie auch eine Einzelabnahme als Leichtraftrad (S70).
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 13:34 Uhr  ·  #6
Ja, genau. In diesem Fall Ingolstadt. Es tauchen immer wieder die gleichen Orte auf. Ingolstadt, Hanau, Neukirchen, Demmin, Nordhausen..... ohne Wertung, vielleicht sind da auch seriöse bei. Aber Papiere haben die alle nicht.
Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass viele vermeintlich originale z.B. S51 B1-4 einen Endurorahmen haben und andere(normaler Rahmen) in Enduro-Syle sind.

Müsste doch beim beantragen der Papiere auch zu Problemen führen.....bzw. man wäre mit einem nicht legalen Gefährt unterwegs(Papiere passen nicht zu Fahrzeug?!)

Gruß Robert
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1155
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 14:02 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Smolt

Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass viele vermeintlich originale z.B. S51 B1-4 einen Endurorahmen haben und andere(normaler Rahmen) in Enduro-Syle sind.

Müsste doch beim beantragen der Papiere auch zu Problemen führen.....bzw. man wäre mit einem nicht legalen Gefährt unterwegs(Papiere passen nicht zu Fahrzeug?!)

Wenn du jetzt die Zweischrift beim KBA meinst mit beantragen meinst, das ergibt sich eigentlich von selbst , wenn man das liest was auf der KBA-Seite steht.
Zitat:
"Hinweis: Bitte geben Sie nur den Ursprungstyp im Herstellerzustand an, das heißt ohne Umbauten. Für jegliche Umbauten sind TÜV und DEKRA zuständig."

Wie auch dies hier, Zitat:
"Vom Kraftfahrzeugtechnischen Amt der ehemaligen DDR wurde für Exportfahrzeuge (z. B. nach Ungarn, Polen, BRD) keine ABE erteilt. Reimportierte Fahrzeuge benötigen immer eine Einzelbetriebserlaubnis durch die örtlich zuständige Straßenverkehrsbehörde. Diese wird in der Regel ein Gutachten eines amtlich anerkannten Sachverständigen (a. a. S.) bei TÜV/DEKRA von der Erteilung der Betriebserlaubnis fordern."
zu den was in den "Ingolstadt" Beschreibungen steht, es schlicht und einfach falsch was da drin steht, Vortäuschung falscher Tataschen nenne ich sowas- Betrug.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 49
Beiträge: 118
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 14:35 Uhr  ·  #8
@Smolt

Hab das Fahrzeug Ende Juni 2019 bei brütender Hitze gekauft und abgeholt und war echt leichtsinnig gewesen. Papiere waren keine vorhanden. Verkäufer hatte mir aber versichert das Fahrzeug sei sauber und von Ihm schon mal polizeilich geprüft worden.
Zu Hause angekommen, bin ich dann selber nochmal zur Polizei und hab die Rahmennummer prüfen lassen. Alles OK.
Ich fing an mit dem Aufbau des Fahrzeugs an. Wollte dann immer wieder den Versuch starten die ABE neu zu beantragen. Wartezeiten seit dem konstant mindestens 20 Wochen.

Dann ist mir immer wieder die Sache mit den RE (Importen) zu Ohren gekommen. Ein freundliches Forumsmitglied hat mir dann meine Rahmennummer überprüft und mir mitgeteilt, dass diese nicht zu einem Reimport Fahrzeug gehört.

Gruß Andi
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 14:42 Uhr  ·  #9
Zitat
zu den was in den "Ingolstadt" Beschreibungen steht, es schlicht und einfach falsch was da drin steht, Vortäuschung falscher Tataschen nenne ich sowas- Betrug

...sehe ich ähnlich. Da wird auf einen gutgläubigen Käufer gehofft. Zu verschweigen, dass es sich um einen Reimport handelt ist schon mies. Aber den potentiellen Kunden derart anzulügen ist schon übel.

Nochmal zum Thema Enduro-Style:

Sind die Enduro-Streben eigentlich nur untergeschraubt? Dann könnten Sie ja einfach wieder demontiert werden?!
Oder ist das eine Eigenständiger Rahmen? Dann müsste man bei den Angeboten(wie geschrieben: B Modelle mit E Streben) ja davon ausgehen, dass Papiere/Typenschild (Falls vorhanden) und Rahmen nicht zusammenpassen.

Gruß Robert
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 49
Beiträge: 118
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 03.12.2019 - 14:53 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Smolt

Zitat


Sind die Enduro-Streben eigentlich nur untergeschraubt? Ja, die werden unten links und rechts auf den Schwingenbolzen mit befestigt und oben am Rahmen (unterhalb vom Tank ist eine Lasche angeschweißt) festgeschraubt

Dann könnten Sie ja einfach wieder demontiert werden?! Richtig
Oder ist das eine Eigenständiger Rahmen? Enduro Rahmen hat diese besagte Lasche am Rahmen verschweißt, normaler S50/S51 Rahmen hat diese nicht.
Dann müsste man bei den Angeboten(wie geschrieben: B Modelle mit E Streben) ja davon ausgehen, dass Papiere/Typenschild (Falls vorhanden) und Rahmen nicht zusammenpassen.
Diese Laschen gibt es auch separat zu kaufen und man kann diese anschweißen wo man will.

Gruß Robert
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 13
Dabei seit: 12 / 2019
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 04.12.2019 - 09:50 Uhr  ·  #11
@Andreas, Danke für deine Erklärungen.

Mir persönlich wäre eine "schrottige" aber saubere Basis auch lieber, dann wüsste man nach einer Überarbeitung wenigstens, dass alles ordentlich ist.

Du bist beim Kauf ja auf Risiko gegangen, wobei ein Fehlgriff bei 600€ ja auch nicht ganz so schmerzhaft ist wie bei vielen anderen Angeboten.

Ich persönlich finde z.B. 1800€ für eine Simson bei der sich der "Neuaufbau" auf das lackieren des Tanksets beschränkt irgendwie zu teuer.

Hast du die Papiere erst nach Fertigstellung deines Projekts beantragt?

Gruß Robert
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 49
Beiträge: 118
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 04.12.2019 - 11:24 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Smolt


Mir persönlich wäre eine "schrottige" aber saubere Basis auch lieber, dann wüsste man nach einer Überarbeitung wenigstens, dass alles ordentlich ist.

Du bist beim Kauf ja auf Risiko gegangen, wobei ein Fehlgriff bei 600€ ja auch nicht ganz so schmerzhaft ist wie bei vielen anderen Angeboten. Wenn der Rahmen nicht zu gebrauchen gewesen wäre, hätte ich Dank des Verkauf's der restlichen Teile aus diesem Konvolut nicht groß Miese gemacht. Gefreut hatte ich mich damals eigentlich auf den im Fahrzeug verbauten Motor (4-Gang) aber der war ein völliger Schuß in den Ofen, weil die Hälfte der Teile fehlte. Da es sich jedoch um eine S50 handelte, hatte ich damit kein Problem. Hatte ja noch einen passenden Motor zum regenerieren verfügbar.

Ich persönlich finde z.B. 1800€ für eine Simson bei der sich der "Neuaufbau" auf das lackieren des Tanksets beschränkt irgendwie zu teuer. Um Gottes Willen... Da steckst Du dann ja soviel zusätzlich rein, dass Dich das Fahrzeug unterm Strich dann doch im Gesamten fast 4000 Euro kosten würde. Finger weg !

Hast du die Papiere erst nach Fertigstellung deines Projekts beantragt? Ja leider, ich hatte gehofft, dass sich die Bearbeitungszeiten beim KBA irgendwann mal wieder reduzieren würden. War aber nicht der Fall. Nun muss ich mich bis ins kommende Frühjahr gedulden.

Gruß Robert
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1155
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 04.12.2019 - 13:03 Uhr  ·  #13
Zitat geschrieben von andreasKR51

Zitat geschrieben von Smolt

Hast du die Papiere erst nach Fertigstellung deines Projekts beantragt? Ja leider, ich hatte gehofft, dass sich die Bearbeitungszeiten beim KBA irgendwann mal wieder reduzieren würden. War aber nicht der Fall. Nun muss ich mich bis ins kommende Frühjahr gedulden.



Oha, da kann sich ja dein Moped als Reimport noch entpuppen......
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 49
Beiträge: 118
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 04.12.2019 - 13:42 Uhr  ·  #14
Nein, das habe ich schon abprüfen lassen durch hallo_stege.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1155
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Gibt es noch eine Chance auf eine ehrliche Simson?

 · 
Gepostet: 04.12.2019 - 14:28 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von andreasKR51

Nein, das habe ich schon abprüfen lassen durch hallo_stege.


hallo_stege hat sein eigenen "System" wie er mal geschrieben hat, da besteht durchaus die Möglichkeit das es dann doch nicht so ist.
Ich will nicht schwarz malen, aber sicher, ist wenn man die Zweitschrift hat, heut zu Tage.

An der Vollständigkeit der KBA "Listen", habe ich Zweifel.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.