Heizgriffmontage

 
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 160
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 25.10.2021 - 15:23 Uhr  ·  #1
Seid gegrüßt!

Ich möchte hier mal kurz meinen Umbau/Anbau von Heizgriffen zeigen. An sich ja nichts besonderes, im wesentlichen sollte alles selbsterklärend sein, aber ich denke eine Sache könnte vielleicht doch für manche hier interessant sein.
Und zwar habe ich für meinen Umbau diese extrem günstigen Heizgriffe verwendet (ca. 12€), gibts überall auf ebay, aliexpress und co..



Ich konnte und wollte auch keine 100€ in etwas investieren, was mir am Ende vielleicht garnicht so viel bringt. Die Meinungen zum nutzen von Heizgriffen gehen ja doch sehr weit auseinander. Ich kann sagen, für mich ist es ne gute Lösung gegen klamme Hände. Bin heute Morgen erst damit gefahren bei -2°C.

Nun zum eigentlichen, die Griffe sind sehr günstig und der Hersteller hätte sich sogar noch mehr Geld bei der Produktion sparen können, in dem er diesen nutzlosen Plastikmüll im Gasdrehgriff weggelassen hätte.
Der Gasdrehgriff ist wohl als Plug'n'play gedacht, aber im Prinzip ist es unsinn, da die Maße ja nie zu 100% passen unter den Mopeds und Motorrädern. Ich hab's tatsächlich zuerst versucht, aber der Kunststoff ist dermaßen Spröde, dass er schon beim einhängen des Lötnippels gebrochen ist^^'
Danach war klar, wenn ich diese Plastikhülse nicht rausbekomme, sind die Griffe nutzlos. Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass das Heizelement zwischen Kunstoffrohr und Gummi steckt, das war zum glück nicht der Fall. Allerdings konnte ich das nur auf gut Glück herausfinden, daher hier der Hinweis für alle unsicheren die diese Griffe verwenden wollen :D

Ich habe mir einen Stufenbohrer geschnappt, relevant sind hier die Stufen 22, 24, 26mm. Man muss auf der Kabelseite langsam auf 24mm aufbohren und dann vorsichtig und langsam, nur so tief wie nötig, auf 26mm aufbohren. Dadurch trennt man das Rohr von dem vorderen Kunststoffeinsatz, der nicht entfernt werden kann, weil dahinter die Lötstellen des Kabels sitzen. Man sieht, dass man tief genug gebohrt hat, wenn man den Ansatz des inneren Gummis sieht, dieser hat ein Gewebe. Wenn man das Gewebe sehen kann, muss man nicht mehr weiter bohren. Ich habe versucht das zu fotografieren, ich hoffe man erkennt es. Man kann es sich auch am anderen Griff ansehen.

 


Das Rohr ist dann relativ leicht mit ner Spitzzange und nem langen Schlitzschraubendreher rauszupopeln. Man kanns ja ganz leicht zusammendrücken.
Zum einkleben beider Griffe habe ich Silikondichtmasse N35 von Wacker Chemie verwendet. Gibt bestimmt was von Loctite und co. mit gleichen Eigenschaften, kommt ja eh meist alles von Wacker...

Hier ein paar Bilder vom fertigen Umbau:

 
 
 



Der Kabelsalat ist etwas blöd, da hätte ich mir eine kleine Dose gewünscht. Hab mir diesmal nichts gedruckt sondern alles mit Schrumpfschlauch überzogen und mit Kabelbinder angebunden.
Ansonsten finde ich die Griffe optisch recht ansprechend, insbesondere der Bedienteil ist hier sehr kompakt und nicht so arg globig wie bei vielen anderen Modellen. Heizleistung beträgt (nachgemessen) max. 35W.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bremer
Beiträge: 56
Dabei seit: 07 / 2021
Moped(s): S51 N (umgerüstet auf B mit 12-V-Vape)
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 25.10.2021 - 15:43 Uhr  ·  #2
Sehr coole Idee und smarte Umsetzung!
Bei den aktuellen Temperaturen macht das das Fahren mit Sicherheit komfortabler.

Weiß jemand, was effektiver ist? Heizgriffe oder Heizhandschuhe?
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 160
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 25.10.2021 - 21:16 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von caspi17

Sehr coole Idee und smarte Umsetzung!
Bei den aktuellen Temperaturen macht das das Fahren mit Sicherheit komfortabler.

Weiß jemand, was effektiver ist? Heizgriffe oder Heizhandschuhe?


Mit Sicherheit die Heizhandschuhe. Du hast ne Heizung, direkt an Hand UND Fingern und rundherum Isolation.
Die Heizgriffe sind aber m.M. nach die komfortabelste Lösung. Die Kabel baumeln da nur am Moped und es ist alles fest verbaut. Wobei es sicherlich auch Handschuhe mit eigenem Akku gibt.
Der Nachteil der Heizgriffe ist eben, dass du nicht die Finger bis in die Spitzen durchwärmst. Aber ich bin ja schon zufrieden, dass jetzt überhaupt Wärme nachkommt bei längeren Fahrten :D
Meine schlimmste Winterfahrt vor zwei Jahren, Abends halb elf, bei -15°C, 40km von der Weihnachtsfeier nach Hause. Zuhause hab ich kaum meinen Schlüssel greifen können, weil meine Hände dermaßen klamm waren. Irgendwann reichen halt auch die dicksten Handschuh nicht mehr und ich hab mir schon gute geleistet.
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 40
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 580
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2; MZ ETZ250
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 26.10.2021 - 07:43 Uhr  ·  #4
Cool umgesetzt!

Ich fahre übrigens auch im Winter mit der Simson zur Arbeit, hab´s aber zum Glück nur (bis zu) 13km weit. Ich habe mir noch Handprotektoren und das Beinschild besorgt, weil das auch noch ein wenig mehr Schutz vor dem kalten Fahrtwind bringt. Wobei das Beinschild ruhig noch wesentlich höher reichen könnte, weil die Knie drüber hinweg raken.
Aber bei nasser Fahrbahn hilft das Beinschild schon gut gegen nasse Schienbeine und Füße.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 92
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 Bj. 1984
Betreff:

Beinschild

 · 
Gepostet: 26.10.2021 - 09:51 Uhr  ·  #5
Knieblech

Gruß, Frank.
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 40
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 580
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2; MZ ETZ250
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 26.10.2021 - 11:12 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von vondi

Knieblech

Gruß, Frank.

"Beinschild", "Knieblech" - geht beides. In der Montageanleitung steht sogar "Beinschild". Zudem find ich "Knieblech" irreführend, weil es nur die Schienbeine abdeckt. Deswegen ist´s für mich auch eher ein "Beinschild" und kein "Knieblech" ;-)
Aber ich wollte hier gar nicht das Thema ändern, nur den Hinweis an Thor geben, dass das evtl. auch für ihn sinnvoll sein könnte.
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 160
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 27.10.2021 - 11:21 Uhr  ·  #7
Zitat geschrieben von Faddi

Cool umgesetzt!

Ich fahre übrigens auch im Winter mit der Simson zur Arbeit, hab´s aber zum Glück nur (bis zu) 13km weit. Ich habe mir noch Handprotektoren und das Beinschild besorgt, weil das auch noch ein wenig mehr Schutz vor dem kalten Fahrtwind bringt. Wobei das Beinschild ruhig noch wesentlich höher reichen könnte, weil die Knie drüber hinweg raken.
Aber bei nasser Fahrbahn hilft das Beinschild schon gut gegen nasse Schienbeine und Füße.


Ja, das Knieblech is ne tolle Sache. Aber die Preise die aktuell dafür aufgerufen werden sind ja völlig absurd. Früher hat's jeder gleich als erstes abgebaut, war "uncool" und jetzt lecken sich alle die Finger danach...
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Erzgebirge
Alter: 41
Beiträge: 1074
Dabei seit: 08 / 2011
Moped(s): 2x S51 B2-4 (1x orig. 6V und BVF, 1x VAPE mit H4-Lampe und BING), MHW/M2 Anhänger mit Blinkeranbau
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 01.11.2021 - 18:58 Uhr  ·  #8
Anstatt Knieblech kann ich auch die Kniedecke ("Lendenschurz?!") empfehlen. Muss man zwar im Gegensatz zum Blech immer erst anlegen, aber das Problem mit den kalten Knien ist damit weg. Hab es aber nur auf 5°C getestet - bin aber auch eher der Typ bei dem erst ab 30°C sommerlich warm ist ;)
Angenehm sind auch Wärmesohlen (Einweg oder elektrisch) - nicht nur auf dem Moped nutzbar.

Wie warm empfindest Du denn die 35W? Bzw. ab wann brauchst Du nun dennoch Handschuhe?
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 160
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 01.11.2021 - 19:41 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von dad401

Anstatt Knieblech kann ich auch die Kniedecke ("Lendenschurz?!") empfehlen. Muss man zwar im Gegensatz zum Blech immer erst anlegen, aber das Problem mit den kalten Knien ist damit weg. Hab es aber nur auf 5°C getestet - bin aber auch eher der Typ bei dem erst ab 30°C sommerlich warm ist ;)
Angenehm sind auch Wärmesohlen (Einweg oder elektrisch) - nicht nur auf dem Moped nutzbar.

Wie warm empfindest Du denn die 35W? Bzw. ab wann brauchst Du nun dennoch Handschuhe?


Kenn ich, ein Freund von mir schwört drauf. Der kam damit im Winter auch immer auf Arbeit :D
Aber ich hab ja eh das Geld in ne komplette Montur Motorradbekleidung investiert. Die hat komplett Thermoeinsätze, damit frier ich nicht.

Naja also Handschuhe trage ich beim Fahren generell, schon aus Schutzgründen. Die Winterhandschuhe hole ich bei Temperaturen unter 14°C raus.
Aktuell fahre ich morgens bei um die 5°C. Neulich waren's mal so um die 0°C, da hab ich die Griffe zum ersten mal richtig getestet. Am Anfang auf max. Stufe. Insgesamt gibt es 4 bzw. 5 wenn man AUS dazu zählt. Bei 0°C würde mir die erste reichen. Komfortabel wirds ab der zweiten.
Mollig warm darf man sich dann bei -20°C sicher nicht erhoffen. Aber es sollte verhindern, dass mir die Pfoten abfrieren ;D
Ich bin wirklich nicht zimperlich was Kälte angeht, aber die Hände warm zu halten ist schon schwierig. Man kann sonst alles von Kopf bis Fuß wunderbar verpacken, aber bei den Händen gibt es grenzen, jedenfalls bei längeren Fahrten. Fäustlinge könnten vielleicht noch was bringen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 07 / 2021
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 25.11.2021 - 14:46 Uhr  ·  #10
Hi will auch heizgriffe haben und keine Handschuhe , ich hab 12v e Zündung und meine von Oxford die ich holen will die 961 sind das glaube kann man direkt über Batterie anschließen würde das gehen ?
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 160
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Heizgriffmontage

 · 
Gepostet: 25.11.2021 - 17:31 Uhr  ·  #11
Na Handschuh wirst du dennoch brauchen, die kalte Luft strömt ja trotzdem gegen deine Hände^^'
Prinzipiell kannst du alles an deine Batterie anklemmen, was die Sicherung nicht überlastet. Dir sollte aber klar sein, dass die originale Ladeanlage nur 21W (max.) liefert. Das genügt höchstens für die niedrigste oder mittlere Stufe. Deine Batterie muss ja auch noch n bissl Saft zum laden bekommen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.