Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 20.09.2023 - 11:04 Uhr  ·  #1
Hallo!

Bei meiner S51 B1-3 ist die Kupplung sehr schwergängig, obwohl ich die dünnste Tellerfeder eingebaut habe.
Und genug Öl ist auch im Getriebe.

Wenn ich ein paarmal gekuppelt habe, wird es in der Hand äußerst schmerzhaft.
Das ist nicht mehr normal und macht auch echt keinen Spaß mehr :(

Als ich bei stehendem Motor die Kupplung zog knarzte es.

Welche Ursachen sind möglich, und wie kann ich abhelfen?

Danke vorab

LG
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 51
Dabei seit: 03 / 2014
Moped(s): SR 50/1C, 60ccm, BVF 16N1-12(SR 50 Edition)
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 20.09.2023 - 20:15 Uhr  ·  #2
N'abend!
Ich tippe mal auf Kupplungszug.
Wahrscheinlich verschlissen oder falsch verlegt.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 21.09.2023 - 21:36 Uhr  ·  #3
Zitat geschrieben von Oelkohle

N'abend!
Ich tippe mal auf Kupplungszug.
Wahrscheinlich verschlissen oder falsch verlegt.


nein, hier ist alles okay:
Der Handhebel bewegt den Zug und der wiederum den hebel am Gehäuse.
Hier ist ein Leerweg von etwa 4mm, und der Zug ist auch korrekt verlegt.
Irgendwas im Innenleben, was knarzt und schwer geht.

Aber danke.

andere Frage:
Ich überlege gerade eine "Nadelgelagerte Druckplatte" einzubauen, weil ich meine, daß damit die Kupplung leichter geht.
Wer hat hier erfahrungen und kann mir raten?

Danke, LG
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1619
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 22.09.2023 - 01:12 Uhr  ·  #4
Falls es beim Kuppeln knackt, dann ist es der äußere Kupplungshebel. Da arbeiten sich mit der Zeit die Druckstangen ein. Eine nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte hat nichts mit der leicht / schwer Gängigkeit der Kupplung zu tun, bzw. wird sich das nicht großartig verändern. Evtl. auch mal längere Hebel probieren.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 22.09.2023 - 15:02 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von -Alex-

Falls es beim Kuppeln knackt, dann ist es der äußere Kupplungshebel. Da arbeiten sich mit der Zeit die Druckstangen ein. Eine nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte hat nichts mit der leicht / schwer Gängigkeit der Kupplung zu tun, bzw. wird sich das nicht großartig verändern. Evtl. auch mal längere Hebel probieren.


Danke.
Ich habe gerade eben den Bowdenzug ausgebaut, mit Nähmaschinenöl "gefüllt", bis es unten wieder herauslief, und das Teil wieder eingebaut, und dabei den Bowdenzug in möglichst "weichen" Bögen geführt.

Nun geht es etwas leichter und das Knarzen ist etwas leiser.
Du hast einen längeren Hebel empfohlen, den Kupplungshebel "am Gehäuse", vermute ich.
Gibt es hierfür unterschiedliche Größen?
Ich habe nur eine Größe gefunden.

Oder meinst Du den Handhebel am Lenker, ggf. mit einer Untersetzung?
Ich meine, da mal irgendwas gesehen zu haben.

Anbei überlege ich gerade, die Druckstangen gegen kleine Kugeln auszutauschen.
Dann hätte ich ja weniger Kontaktfläche im Rohr und zwischen den Bauteilen, und weniger Widerstand beim kuppeln.

LG



LG
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1619
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 23.09.2023 - 00:03 Uhr  ·  #6
Bringt nichts mit den kleinen Kugeln. Verhindert nur genau so wie die nadelgelagerte Kupplungsdruckplatte ein reibverschweißen der Druckstangen. Schaue mal nach längeren Hebeln am Lenker ( z.B. ZT-Tuning ). Für den inneren Kupplungshebel am Motor gibt es auch längere Varianten mit angepassten Limaseitendeckel. Ach ja, als Kupplungsbowdenzug würde ich einen von Motoflex ( MZA ) verwenden. Die haben innen einen Teflonmantel. Die braucht und darf man auch nicht ölen.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 51
Dabei seit: 03 / 2014
Moped(s): SR 50/1C, 60ccm, BVF 16N1-12(SR 50 Edition)
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 23.09.2023 - 07:43 Uhr  ·  #7
Moin,
guter Tip mit dem Kupplungszug.
Ölen bei Teflonbeschichtung ist da
sogar kontraproduktiv!
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 246
Dabei seit: 11 / 2019
Moped(s): SR4-1 M52KH BJ1969 Original-Lack, S51/1 BJ1991 Originallack/VAPE, S51B2 BJ1980 6V/EMZA,
Betreff:

Re: Kupplung schwergängig und knarzt (bei S51)

 · 
Gepostet: 25.09.2023 - 06:26 Uhr  ·  #8
Der Teflon-Mist hält ein bis zwei richtige Regenfahrten.
Gerade im Hebst bei der täglichen Fahrt zur Arbeit dauert das nicht lange,
und diese Züge sind schwergänging...
Seitdem öle ich auch diese Züge.

LG
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.