Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3
Betreff:

Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 · 
Gepostet: 29.06.2019 - 21:04 Uhr  ·  #1
Hallo!

Ich habe das Getriebe nun fast vollständig zerlegt. Aber die Kupplungswelle sitzt mit dem Lager und den Festrädern bombenfest im Sitz der Gehäusehälfte. Auf der Rückseite der rechten Gehäusehälfte ist kein Zugang. Das bedeutet, das Lager wurde von einer Seite in den Sitz gepreßt. Doch wie bekommt man die Welle heraus?

Und was nimmt man am besten zum reinigen der Bauteile? Nitroverdünnung, Waschbenzin oder Allzweckreiniger?

Bisher läuft es ganz gut, bloß noch die dusselige Welle herausbekommen, dann kann ich schon mal säubern :happy:
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20499
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 · 
Gepostet: 29.06.2019 - 21:19 Uhr  ·  #2
Du mußt nur kräftig ziehen.
Nimm die Welle ggf. sitzend in beide Hände und stemme deine Füße gegen das Gehäuse.

Ich verwende Waschbenzin und Diesel/Petroleum als Reinigungsmittel.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1837
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Betreff:

Re: Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 · 
Gepostet: 29.06.2019 - 22:17 Uhr  ·  #3
Zum reinigen kannst du auch Bremsenreiniger in der Spraydose benutzen.
Bauteil einsprühen, mit Pinsel reinigen und und mit dem Bremsenreiniger nochmal nachwaschen.
Da der Reiniger recht schnell verdunstet, bleibt auch nicht viel übrig, was du als Sondermüll entsorgen müsstest.

ciao Maris
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20499
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 · 
Gepostet: 29.06.2019 - 22:39 Uhr  ·  #4
Zitat

Da der Reiniger recht schnell verdunstet, bleibt auch nicht viel übrig, was du als Sondermüll entsorgen müsstest.

Die Luft, die wir atmen nimmt alles auf .....

Diesel und Petroleum muß man nach der ersten Anwendung nicht entsorgen.
Ich gieße die Suppe durch ein Feinsieb und verwende es mehrmals.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3
Betreff:

Re: Kupplungswelle aus dem Dreiganggetriebe entfernen, rechte Gehäusehälfte

 · 
Gepostet: 30.06.2019 - 13:47 Uhr  ·  #5
Deswegen draußen reinigen. Das alte Petroleum kannst Du ja nach dem filtern in einer Petro-leum-Lampe verwenden :happy:
Aktuell braucht es neue Kugellager, eine neue Abtriebswelle (die Kupferschicht ist komplett weg), einen neuen Ziehkeil und neue Gehäuse- und Kupplungsdeckeldichtungen.
Das kann ich vor der Reinigung schon mal sagen, aber die Einkaufsliste kann länger werden.
Im Video vom "2Radgeber" ist zwar gesagt, daß das Austauschen der Teile eigene Ermessenssache ist - aber ich tausche lieber zwei Teile zuviel, als ein Teil zu wenig.
Will heißen, ein "naja, geht noch" gibt es nicht. Sonst kann ich GENAU DESWEGEN alles gerade nochmal alles auseinanderreißen und wieder zusammennageln - Mensch, das muß doch nicht sein. :'(
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.