Moped springt nicht an

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2024
Betreff:

Moped springt nicht an

 · 
Gepostet: 07.06.2024 - 17:45 Uhr  ·  #1
Hallo,
meine s51 E springt Momentan nicht an, obwohl sie vor kurzem noch super gegangen ist. Am Krümmer läuft andauernd öl aus, wenn man es versucht anzukicken. Zudem sind bei startversuchen auch Fehlzündungen dabei. Zündspule und Grundplatte sind eigentlich neu. Hab auch schon versucht sie anzuschieben, da wollte sie auch nicht. Zündfunke ist auch sehr gut. Hab als erstes gedacht, dass sie komplett abgesoffen ist, hab dann auch ohne zündkerze 20 mal gekickt, aber hat nichts gebracht. Auspuff ist auch frei. Grundplatte ist auch eingestellt. Vergaser hab ich auch schon alles probiert. An was könnte es denn noch liegen
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 203
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 1984
Betreff:

Re: Moped springt nicht an

 · 
Gepostet: 08.06.2024 - 09:56 Uhr  ·  #2
Hi, hast Du denn vorher was verändert, neu gemacht, repariert oder kam es aus heiterem Himmel von heute auf morgen ohne Hand an zulegen? Aus der Ferne ist das immer schwer zu sagen.
Welche Zündung ist verbaut?
Ist denn die Kerze nass oder trocken? Am Krümmer könnte es das eventuell unverbrauchte Sprit/Ölgemisch sein, was Du siehst.

Gruß, Frank.
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 5
Dabei seit: 05 / 2024
Betreff:

Re: Moped springt nicht an

 · 
Gepostet: 09.06.2024 - 23:02 Uhr  ·  #3
Hallo,
Ich hab nur den Simmerring hinter der Elektronik Zündung gewechselt und etwas am Kupplungskorb, aber ansonsten hab ich nichts geändert. Die Kerz is nach ungefähr 10 mal kicken komplett nass.
Nostra
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 387
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70
Betreff:

Re: Moped springt nicht an

 · 
Gepostet: 10.06.2024 - 00:35 Uhr  ·  #4
Da bleibt ja nur, dass du die Grundplatte verdreht aufgesetzt hast und nun die Zündung total verstellt ist.
Wenn es noch original DDR E-Zündung ist, so ist auf dem Motorblock eine Kerbe, eine auf dem Schwungrad und eine auf der Grundplatte.
Die Kerbe der Grundplatte und vom Motorblock müssen genau übereinander stehen. Die vom Schwungrad ist erst mal irrelevant, solange du nicht abblitzt.
Die vom Motorblock ist in etwa dort, wo das Kabel unter der Grundplatte rauskommt.
Siehe dazu Bild.
Die Skizze stammt von der Unterbrecherzündung, die Einstellung über die Kerben 1 und 2 bleibt aber das Gleiche.
Optimal sollte man natürlich abblitzen.
Um sich das Abblitzen zu ersparen, sollte man die Grundplatte vor der Demontage selber z.B. mit einem dünnen Permanentmarker auf der Platte und gegenüber auf 3-4 von den Halterippen markieren, weil das Anpeilen über die originalen Markierungen sehr ungenau sein kann.
Schaut man ein wenig schräger, decken sie sich zuvor gedeckten Markierungen nämlich nicht mehr.

Klick mich.
 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 203
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 1984
Betreff:

Re: Moped springt nicht an

 · 
Gepostet: 10.06.2024 - 09:26 Uhr  ·  #5
@Emils51

Aha, deswegen meine Frage.

Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an.👍

Gruß, Frank.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.