Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Alter: 34
Beiträge: 12
Dabei seit: 10 / 2021
Moped(s): S50-B1
Betreff:

Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 05.10.2021 - 04:32 Uhr  ·  #1
Hallo erstmal

Nun habe ich mich doch entschlossen dieses Forum beizutreten und auch Aktiv mit zu lesen sowie habe ich auch kleinere Probleme .Ich fange am besten gleich mal an

Moped Typ : S50-B1
Motor : M 53/21 KF (Unterbrechungszündung)
Umbauten : Enduro Auspuff ,Enduro Bremshebel+Fußrasten ,Enduro Lenker (mit S51 Schaltern)
Reparaturen: Zylinder,Antrieb,Ritzel,MZA Vergaser 16N1-8(Teillastnadel 4 Kerbe) ,Obergurt (Hat der vorbesitzer Gebogen gehabt -.-)
Zylinder: Almot 50ccm (40 mm) Kolben (39,98) Neue Garnitur

Ich hoffe mal ich habe nix vergessen

Zu meinen Problem :

Meine S50-B1 habe ich bereits seit 2 Jahren dort befand sich zum Zeitpunkt des Kaufes ein DDR Zylinder(50ccm) mit DDR Kolben drauf sowie auch noch eine Alte DDR Zündspule (Die Befindet sich immer noch am Moped) Soweit lief alles Super und ich musste mich Selbstständig bei manchen Sachen als Neuling rein fuchsen. 60 KMH hat das Teil noch geschaft mit der Alten Garnitur

Als ich aber feststellte das es angefangen hat zu Rasseln bei Circa 60 kmh und ich kaum noch einen Berg hoch kam habe ich gleich mal die Kompression des Zylinders gemessen dieser Betrug nur noch ca. 6 Bar. Also habe ich mir gedacht kann nicht schaden eine neue Garnitur die oben Beschrieben ist einzubauen.
Was ist neu : Nadellager, Hülse Kolben Zylinder + Kopf, Komplett alles was auch dazu gehört.

Der Einbau verlief fürs erste mal echt gut (abgesehen davon das trotz Abdeckung der Kurbelwelle der Alte Spannring des Kolbens mir doch da reingefallen ist und ich circa nach 4 Stunden das Teil zum Glück wieder raus bekommen habe ) Davon habe ich 1 Stunde geflucht ^^ aber wie dem auch sei.

Nach Fertigstellung ging die S50 wieder an und Lief soweit gut doch mein Problem ist das ich seit dem ich diesen Zylinder drauf habe leider mein Vergaser nicht mehr Einstellen kann.

Als Info: -Zylinder wurde 100 Km eingefahren (circa 50 kmh ) bin dabei immer langsamer hoch gegangen
-Nach Kompressionsmessung hat der Neue Zylinder 10 Bar (kalt)

15-30 Minuten Fahren ,2 Minuten Zeit den Vergaser ein zu stellen >> Dabei Bock ich die Simson Hoch gib ab und zu Gas und Stelle die Standgasschraube so ein das die Simson selbstständig Gas behält.
Dann Drehe ich die Gemischschraube nach rechts (Fett Komplett rein und Langsam wieder raus) nur gibt es keine wirklich Veränderung ,dies gibt es nur wenn ich die Standgasschraube noch weiter rein drehe das der schon etwas höher dreht ,dann gibt es auch diese Hörbare Veränderung beim Eindrehen der Gemischschraube doch sobald ich das Standgas anpassen möchte gibt es die probleme:

Es dreht zu Hoch oder Es Sinkt Komplett ab die Drehzahl. Ein Normalen Mittelwert wo es Ruhig und Stabil bleibt gibt es nicht mehr seit dem neuen Zylinder.

Meine Vermutung liegt die Ganze Zeit irgendwie am Choke oder eventuell Teillastnadel die ich noch die Tage Überprüfen werde (Austauschen)
Nebenluft ? Werde noch mit Bremsenreiniger den Test machen

Kann das mit den vergaser etwas zu tun haben ? Gereinigt ist er etc .

-Bowdenzüge sind mit 2-3 mm Abstand

-Ach an der Ansaugmuffe ist es auch sehr feucht

Vielen Dank euch erstmal

mfg

Christian


Nebenluft Test wurde gemacht keine Auswirkung auf Bremsenreiniger
Kann dieses Problem auch an einer verbogene Teiltastnadel liegen ?

Hab Ersatz bestellt sollte die Tage kommen Nadel und neue Dichtung zugleich noch neue Stell Schrauben und blätchen
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 174
Dabei seit: 11 / 2019
Moped(s): SR4-1 M52KH BJ1969 Originallack, S51/1 BJ1991 Originallack/VAPE, S51B2 BJ1980 6V/EMZA (mit selbst gebauten Steuerteil)
Betreff:

Re: Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 05.10.2021 - 18:25 Uhr  ·  #2
Willkommen im Forum,

Hoffe du hast die alte Zylindergarnitur (falls Original) nicht verschrottet.
Diese aufarbeiten zu lassen ist zwar etwas teurer, doch immer die erste Wahl.

Prüfe bitte ob die Leerlaufdüse wirklich frei ist. Am besten gegen ein Licht.
Mit Bremsenreiniger durchspülen.
Ebenfalls die kleine Bohrung über der LLD im Vergaser.
Das Startergummie würde ich vorsorglich tauschen.
Daran liegt es aber nicht.

Wenn der Motor (so etwas ist selten) noch nie geöffnet wurde, sind die Wellendichtringe verhärtet.
Das bedeutet Motorrevision. Doch schreibst du, " das Standgas reagiert auf die Umluft", was ein gutes Zeichen ist.
Wohnst du in nahe Erfurt kann ich dir besser helfen.

LG Andreas
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Alter: 34
Beiträge: 12
Dabei seit: 10 / 2021
Moped(s): S50-B1
Betreff:

Re: Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 06.10.2021 - 01:14 Uhr  ·  #3
Hallo
Danke für die Information zu meinen Problem!


Oh Gott niemals würde ich so eine Garnitur Entsorgen :-) Aber der Kolben ist leider Defekt da dieser oben Spuren von Einschlägen Zeigt ,warum auch immer.
Ich Persönlich habe zwar davon überhaupt keine Ahnung wie man sowas Schleift bzw auf welches Maß etc. aber habe mich schon überall Informiert das dies die beste Option ist, dass wollte ich dann machen bzw machen lassen falls der Almot den ich jetzt drauf habe runter ist.

Also ich Wohne Circa 10-15 Min nähe Gotha wäre natürlich optimal

Ich habe nun gestern mein Paket bekommen Neue Dichtungen und Stellschrauben etc.
Da ich ja den MZA Nachbau Vergaser 16N1-8 drauf habe und damals bei dem Moped Kauf noch weitere dazu bekommen hatte (Original DDR) 16 N1-1 und 16 N1-8

Wollte ich mir eigentlich den Originalen DDR Vergaser wieder drauf machen und dies dann Testen sofern das Wetter endlich mal wieder mit Spielt :-)

Ich habe auch das gefühl das der Motor den ich drauf habe ein Austausch Motor ist zwar ein M 53/2 aber ich glaube das es der von der s50 B ist mit einer SLMZ Zündung die dann Umgebaut wurden ist zu einer SLPZ! Da vorne ein Gummi Stopfen drinne ist.

Nochmal kurz zu meinen Problem was ich vergessen habe mit rein zu Schreiben


Beim Einbau meines Zylinders als mir was in die Kurbelwelle gefallen ist habe ich aus reinster verzweiflung Getriebe öl abgelassen um notfalls den Motor dann umzudrehen ,wenn ich wirklich dieses Teil nicht heraus bekommen hätte.Natürlich habe ich circa 400 ml Öl rein geschüttet wobei ich nicht daran gedacht habe das ich im kalten Zustand dieses Alte Getriebe Öl raus gelassen habe. Somit war zu viel Öl drinnen

Nach Erfolgreichen Zylinder Einbau und ersten Starten mit 1 :33 bin ich die ersten 30 Minuten gefahren dann durfte ich Schieben überall ÖL im Krümmer befand sich fast ne Fütze an Schwarzen Öl ... Durfte das Teil nach Hause Schieben.

Nach 2 Tagen Fehler Suche habe ich das 1 zu 33 Benzin raus gemacht und 1 zu 50 rein >>> Springte immer noch Schlecht an
Als mir die idee wegen dem Getriebe Öl kam das zu viel drinne ist habe ich alles abgelassen und nur noch circa 250 ml rein gemacht.
Nach einigen Probieren sprintgte sie wieder 1 A an ohne Probleme.

Ich habe das gefühl das sich mein Moped am Getriebe Öl bedient und da ich nun aber weniger rein gemacht habe kam mir die Idee das diese an den Simmeringen nun Luft Zieht ...bzw WD Ringen.

Meine Lösung wäre jetzt für mich selbst

Altes Öl im Warmen Motor raus und 400 ml neues rein ? Wenn es dann Überfettet und ich probleme beim Fahren habe ist das Problem ja eindeutig.
Dennoch werde ich das mit den anderen vergaser mal testen und gebe mal hier weiterhin bescheid.

Vorher hatte ich das Problem nicht.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 45
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21261
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, SR50 B4, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 06.10.2021 - 20:31 Uhr  ·  #4
Moin, spricht stark für defekte Kurbelwellendichtringe.
So zu fahren ist gefährlich, der Motor läuft zu mager, wird zu heiß und der Kolbenfresser folgt.
Zu wenig Öl im Getriebe erhöht den Verschleiß aller enthaltenen Bauteile.
Im Übrigen bekommt das Getriebe des M53 500 ml Öl.

Zitat

Ich habe auch das gefühl das der Motor den ich drauf habe ein Austausch Motor ist zwar ein M 53/2 aber ich glaube das es der von der s50 B ist mit einer SLMZ Zündung die dann Umgebaut wurden ist zu einer SLPZ! Da vorne ein Gummi Stopfen drinne ist.

Der Stopfen ist kein Indiz für einen Umbau, der ist immer drin, wenn externe Zündspule.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Alter: 34
Beiträge: 12
Dabei seit: 10 / 2021
Moped(s): S50-B1
Betreff:

Re: Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 07.10.2021 - 01:04 Uhr  ·  #5
Jop daher werde ich am WE erstmal die letzten möglichkeiten wie oben beschrieben machen ansonsten komme ich sicherlich nicht von einer Spaltung des Motors drum herum.

Komisch halt nur das ich keine Probleme davor hatte bzw mir keine aufgefallen sind .... mit den DDR Zylinder hat er seine 60-65 kmh noch geschaft aber er hatte halt keine Kraft mehr und durch das Rasseln bzw Knistern im oberen Bereichen war mir das doch lieber ne neue Garnitur.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Alter: 34
Beiträge: 12
Dabei seit: 10 / 2021
Moped(s): S50-B1
Betreff:

Re: Neuer Zylinder ,Vergaser Einstell Probleme

 · 
Gepostet: 11.10.2021 - 12:45 Uhr  ·  #6
Hallo

Und zwar hier mal kurz was ich in den Letzten Tagen gemacht habe:


-MZA Vergaser 16N1-8 erneuert (HD 72) da Standart bei MZA die 70er Drinne ist. (4 Kerbe)
-Altes Öl raus , 450 ml neues Öl rein
-Neue Zündkerze, Neue Zündspule sowie Kabel Stecker (1kohm)
-Nebenbei gleich mal die Telegabeln Regneriert


Vergaser

Fangen wir mal beim Vergaser an dort hatte ich zuvor eine 100 HD drinne gehabt ,wobei ich glaube das dies leider von mir ein Einbaufehler gewesen ist. Ich bin aber mir sicher das ich damit nicht gefahren bin. Da ich danach nochmals den Vergaser Zerlegt habe und dann abgelenkt wurden bin und ich dies zu 100 Prozent dann erst falsch eingebaut habe.

Jedenfalls habe ich nun eine 72 HD drinne und alles Standart so wie es sich für den Vergaser gehört. Mir ist noch aufgefallen das der Flansch leicht verbogen ist. Weini hier im Forum hat mir aber schon gesagt wie man sowas Planen muss.

Öl

Hatte zuvor circa 250 ml drinnen nun habe ich alles abgelassen und 450 ml reingemacht

Zündspule

Nach Ausbau meiner Alten DDR Zündspule mit 5kohm Stecker, habe ich die Kabel die zur Zündspule führen ebenfalls abgeschnitten und diese dann mit neuen Ösen versehen,dabei ist mir aufgefallen das dass Blaue Kabel (Masse) schon längerezeit abgerissen war und die Vorbesitzer des Mopeds dort einfach ein Schlauch darum gemacht haben. Ich konnte es einfach rausziehen.

Neue Zündspule : 12 V mit 1Kohm Stecker

Welche Symptome entstehen denn wenn bei der fahrt kurzzeitig das masse Kabel kein Kontakt mehr hat zur Zündspule?



Telegabel

für 10 Euro mir nen Regenerierungs Set gekauft. Beim Ausbau der Telegabel bei beiden ist mir aufgefallen das ,dass Anschlagblech unter der Sicherung lose lag also im unteren Bereich der Federung.


Fazit

Moped Fährt Springt gut an. Hab zwar den noch nicht Geplanten Vergaser drauf gemacht. Vergaser lässt sich Einstellen und nimmt die Gemischschraube auch wieder Ordentlich an. Doch zurzeit ist die Kerze etwas Ölig was Natürlich noch von dem Vergaser kommen kann da ich diese noch nicht richtig Eingestellt habe aus Zeitlichen Gründen.

Doch Sage ich mal das mein Motor das Getriebe Öl mit Verschluckt!
Ich bin zwar Neuling aber dennoch ist es doch Logisch das wenn 250 ml Getriebeöl erst drinne war und die Kiste zu Mager gelaufen ist und nun 450 ml drinne sind und die Kiste Ölt etwas mehr das dort auf Grund des Öles , dass "Falsch Luft Ziehen" beseitigt ist dafür aber er dann am Öl Nascht. Andere Ursachen kann ich glaube ausschliessen abgesehen von der HD 72.

MZA Liefert den besagten Vergaser mit HD 70 Teilnadel 09 und auf Kerbe 3 . Da ist meine Frage ob die "Original Nachbauten" doch etwas anderst sind ?


Eine Frage noch : Meine Simme Schafft zurzeit 55-56 kmh auf der Geraden bin circa 100-120 kilometer gefahren ... (Gemessen an so einen Geschwindichkeits Schild) Ist das am Anfang Normal ?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.