PVL-Vape

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederbayern
Alter: 49
Beiträge: 179
Dabei seit: 11 / 2015
Moped(s): S51N,S51B 1-3
Betreff:

PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 08:07 Uhr  ·  #1
Morgen!
Ist eine VAPE Zündspule kombatiebel bei einer PVL-Zündung?
Hintergrund ist das die PVL-Zündspule keinen guten Funken mehr macht.
Es handelt sich um einen SR50/1 4Gang 543 Motor 95iger Baujahr.
Zündung ist Eingestellt,Vergaser ebenfalls.
Moped springt nur ab und zu mal kurz an und geht wieder aus.
Der Funke an der Kerze ist sehr Schwach im Vergleich zum Vape-Funken am S51.
Massepunkte sind alle ok.
Gruss!
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1096
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 09:32 Uhr  ·  #2
Warum kauft du nicht die Zündspule die dran gehört?
Die PVL Zündspule 105550-04 gehört zu dieser PVL Zündung.
Mit anderen Zündspulen funktioniert siecnicht oder der Ladeanker leidet.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederbayern
Alter: 49
Beiträge: 179
Dabei seit: 11 / 2015
Moped(s): S51N,S51B 1-3
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 11:12 Uhr  ·  #3
Wegem dem Preisunterschied.
Hätte ja sein können das jemand es so verbaut hat ohne Probleme.
Gruss!
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20499
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 12:16 Uhr  ·  #4
Man kann das Vape-Zündmodul Z54 mit der PVL-Zündung kombinieren, das sollte kein Problem sein.
Allerdings sind Zündungsprobleme bei der PVL meistens auf der Grundplatte zu finden, sprich, der Ladeanker ist sehr häufig defekt.
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 38
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 239
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 13:54 Uhr  ·  #5
Hi,
Zitat geschrieben von Thoti

Man kann das Vape-Zündmodul Z54 mit der PVL-Zündung kombinieren, das sollte kein Problem sein.
Allerdings sind Zündungsprobleme bei der PVL meistens auf der Grundplatte zu finden, sprich, der Ladeanker ist sehr häufig defekt.

Das kann ich nur bestätigen: Bei dem SR50 (Nachwendemodell) meines Vaters ist auch die PVL verbaut. Wir haben einiges ausprobiert und ausgetauscht. Abhilfe schaffte nur Tausch der kompletten Grundplatte.
Viele Grüße,
Faddi
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1096
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 17:00 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Thoti

Man kann das Vape-Zündmodul Z54 mit der PVL-Zündung kombinieren, das sollte kein Problem sein.


Denkst du das oder weißt du das es kein Problem ist ?
Gerade weil der Ladeanker so "empfindlich" ist, würde ich nicht unbedingt Experimente machen.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20499
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 06.10.2019 - 20:30 Uhr  ·  #7
Wie auch bei den Reglern gibts kaum ein Unterschied im Aufbau der Zündmodule, optisch wie auch elektrisch.
Wie aber auch schon genannt, so schätze ich, das auch hier eher das Problem auf der PVL-Grundplatte liegt.
Daher ist das Experiment höchstwahrscheinlich eh zum Scheitern verurteilt und wird zum Tausch der Zündanlage führen.
Solange ich PVL kenne, solange gab es auch immer nur dieses eine Problem.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1096
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 07.10.2019 - 10:16 Uhr  ·  #8
Ja Regler von der MZA Vape kann man nehmen wie auch viele andere AC/DC Regler, wenn dieser für die Leistung ausgelegt ist.
Allerdings PVL Regler für die MZA-Vape nicht, da gibt es Probleme, liegt wahrscheinlich daran das der PVL Regler nicht für die Leistung ausgelegt ist.

Bei Zündspulen sieht es da anders aus, die muss ja zu der Ladespule und Zündimpulsgeber passen.
Selbst die Vape Zündspule von der MZA-Vape A70R-5 ( Z54) soll man nicht mit der MZA-Vape A70R-3 (Z71) oder umgekehrt tauschen, vermutlich weil die Ladeanker entsprechen anders sind.
PVL Zündspulen die optisch gleich aussehen wie die 105550-04 aber eine andere Bezeichnung haben funktionieren nicht der Simson PVL Zündung. (die ich Probiert habe)
Daher meine Frage ob du das weist oder annimmst ?
In Forums, wird mal behauptet es geht mit der Z71 dann wieder Z54, aber wenn nachgefragt wird ob einer so eine Kombi laufen hat,
dann bejaht das allerdings keiner.

Zündanlage brauch man aber nicht komplett zu tauschen, die GP gibt es doch als Ersatzteil.
https://www.simso-shop.de/Zuen…g-PVL.html
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1837
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 07.10.2019 - 12:12 Uhr  ·  #9
Zitat
Selbst die Vape Zündspule von der MZA-Vape A70R-5 ( Z54) soll man nicht mit der MZA-Vape A70R-3 (Z71) oder umgekehrt tauschen, vermutlich weil die Ladeanker entsprechen anders sind
.
Genau mit der Kombination (Vape 70-3 mit Z54) bin ich ungefähr 2 Jahe problemlos gefahren, bis ich dann eine Z71 eingebaut hab.

ciao Maris
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1096
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 08.10.2019 - 09:35 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Rhodosmaris

Genau mit der Kombination (Vape 70-3 mit Z54) bin ich ungefähr 2 Jahe problemlos gefahren, bis ich dann eine Z71 eingebaut hab.


Interessant, gibt Leute die behaupten das geht nicht.
Hm, warum funktionieren dann andere PVL Zündspulen an der PVL nicht ?

Sehe gerade die PVL Grundplatte ist günstiger als die PVL Zündspule
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederbayern
Alter: 49
Beiträge: 179
Dabei seit: 11 / 2015
Moped(s): S51N,S51B 1-3
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 12.10.2019 - 06:23 Uhr  ·  #11
Morgen!
Danke für die Antworten.Ich werd die Grundplatte mal Ausbauen nachher.

Gruss!
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20499
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 12.10.2019 - 11:11 Uhr  ·  #12
Hier hast du noch die Werte der Spulen einer PVL-Grundplatte
Der Ladeanker ist die Spule oben rechts, sie unterscheidet sich deutlich von den anderen Spulen.
Das kleine schwarze Teil zwischen den Spulen ist der Impulsgeber.

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederbayern
Alter: 49
Beiträge: 179
Dabei seit: 11 / 2015
Moped(s): S51N,S51B 1-3
Betreff:

Re: PVL-Vape

 · 
Gepostet: 13.10.2019 - 05:52 Uhr  ·  #13
Morgen!
Hab die Grundplatte und Polrad gestern ausgebaut .Es sind beides Z54 Bauteile.
Der Motor lief mit dieser Kombi bei mir schon,nach kauf des Rollers.
Beim Kauf lief der Roller nicht ,deshalb war er so Preiswert.
Für mich unerklärlich,das er 1Woche später keinen Mucks mehr machte.
Wie geschrieben kahm mir der Zündfunke sehr schwach vor,daher die Vermutung mit der Zündspule.
Gestern PVL-Grundplatte+Polrad eingebaut und der Motor läuft.
Weiterhin bleibt mir die Sache unerklärlich ,da ich ja nur 500Meter nach diversen Reinigungsarbeiten zur Probe gefahren bin.
Aber egal,er läuft ja jetzt.
Danke für die Infos an alle Beteiligten.
Grus aus Niederbayern!
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.