Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 18.05.2023 - 18:33 Uhr  ·  #1
Hallo!
Ich habe heute bei meiner S51 die Frühjahrwartung gemacht, und u.a. die Kette korrekt gespannt und mit Kettenspray eingesprüht.
Soweit, so schön, gutgut.

Ich habe eine lange Stange neben das Moped an die Räder gelegt, um deren Flucht korrekt auszurichten.
Dabei ist mir aufgefallen, daß das Hinterrad etwa zwei cm zu weit links steht.
Als ich von hinten genau hinschaute bemerkte ich, daß das Kettenrad und das Abtriebsritzel vom Getriebe versetzt sind.
Auch der Stoßdämpfer hinten rechts steht nicht senkrecht, sondern ist nach links geneigt.

Das seltsame:
am Hinterrad scheinen alle Teile da zu sein, und wenn man von hinten auf das Moped schaut, bilden alle Teile eine senkrechte Linie.
Soweit korrekt.
Aber das Rad, der Stoßdämpfer und der Kettensatz gehören zwei cm nach rechts.

Könnte der Rahmen verzogen sein, oder gibt es weitere Möglichkeiten?

Liebe Grüße und danke vorab :-)
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 18.05.2023 - 20:22 Uhr  ·  #2
Moin,
überprüfe mal dein Schwingenlager. Das hört sich an, als wenn die Lagergummis verschlissen sind.

Gruß
nAnTE
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 19.05.2023 - 15:43 Uhr  ·  #3
Danke für den Tip!

Meine größte Sorge ist der Versatz beim Kettensatz.
Hier rechne ich mit höherem Verschleiß.
Das erklärt auch das seltsame Fahrgeräusch.
Daher habe ich das Hinterrad und die Schwinge ausgebaut, und die Lager entfernt.
Als nächstes muß ich erst noch neue Lager kaufen.

Wie richte ich die Schwinge in Axialrichtung so aus, daß die Kettenräder möglichst genau fluchten?

Danke vorab und Gruß
...
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 20.05.2023 - 08:18 Uhr  ·  #4
Ich verstehe deine Frage nicht?
Die Schwinge kann nur über den Bolzen an den Rahmen und die Motorhalterung befestigt werden.
Da gibt es nichts was ausgerichtet werden könnte.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 48
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21927
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA und, AMAL-Vergaser), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 20.05.2023 - 11:09 Uhr  ·  #5
Wenn alle Teile korrekt verbaut und intakt sind, sollte die Kette stimmig laufen.
Ist dies nicht der Fall, ist ansich nur eine seitlich verzogene Schwinge möglich.

An der Schwinge bringt man mit den Spannern rechts die Kette auf die korrekte Spannung und stellt
dann links das Hinterrad fluchtend zum Vorderrad ein.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 22.05.2023 - 13:58 Uhr  ·  #6
Hallo!

Ihr alle könnt bestimmt eine gute Nachricht vertragen, oder?
Weißt Du etwas gutes - dann berichte darüber. Weißt Du nur schlechtes zu berichten, so sage besser garnichts.

Nun - dann berichte ich mal :-)

Ich habe die Schwinge ausgebaut, und den Lagergummi auf der linken Seite etwa einen cm nach außen gedrückt.
Damit wanderte die gesamte Schwinge um die Differenz nach rechts.
Und nun fluchten die Zahnkränze wie im Lehrbuch!

Und: vorher lief die "Kiste" - je nach Laune und Gegenwind - 56 bis 64.
Nun stieg die Nadel bei 65 noch immer, ich habe bei 67 mal den "Hahn" zugemacht.
Bei sowas hatte ich mir schonmal bei 70 Sachen die Zündung zerschossen, und "dürfte" 14km schieben.
Nein, sowas brauche ich nicht nochmal. Nicht wirklich. ;-)

Nun läuft "Möppi" ganz hervorragend, und die Technik macht was sie soll!
Schönschön! :-)

Nette Grüße
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 48
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21927
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA und, AMAL-Vergaser), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 22.05.2023 - 19:32 Uhr  ·  #7
Zitat

Ich habe die Schwinge ausgebaut, und den Lagergummi auf der linken Seite etwa einen cm nach außen gedrückt.
Damit wanderte die gesamte Schwinge um die Differenz nach rechts.

Wenn an deinem Moped nicht irgendwas komplett falsch montiert ist, dann kann die Schwinge nicht wandern,
weder nach rechts, noch nach links. In direkter Nachbarschaft liegen außen an den Schwingenaugen die Stützstreben an.
Hat sich ein Schwingenauge vielleicht in die Stützstrebe gefressen ? (kreisrunder Einschnitt innen)
Nicht, das sich bald die Stützstrebe per Bruch verabschiedet.

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 203
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 1984
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 23.05.2023 - 09:57 Uhr  ·  #8
Und wegen 70km/h zerschießt man sicher keine Zündung, das kann sogar eine Unterbrecherzündung locker ab.

Gruß, Frank.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 375
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Räder versetzt - Rahmen verzogen?

 · 
Gepostet: 23.05.2023 - 19:10 Uhr  ·  #9
Zitat

Wenn an deinem Moped nicht irgendwas komplett falsch montiert ist, dann kann die Schwinge nicht wandern,
weder nach rechts, noch nach links. In direkter Nachbarschaft liegen außen an den Schwingenaugen die Stützstreben an.
Hat sich ein Schwingenauge vielleicht in die Stützstrebe gefressen ? (kreisrunder Einschnitt innen)
Nicht, das sich bald die Stützstrebe per Bruch verabschiedet.


Ich greife den Montagefehler einmal auf.
Nachweislich waren das Ritzel und das Kettenrad versetzt - wie auch immer das mal passiert ist.
Den Fehler habe ich - wie gesagt - dadurch korrigiert, daß ich den Lagergummi auf der linken Seite etwas nach außen, und den rechten nach innen gedrückt habe. Das meinte ich mit "Wandern".
Anbei habe ich die Stützstreben kontrolliert, es ist alles in Ordnung.
Die Konstruktion bleibt ein Rätsel - obwohl ich den Versatz korrigieren konnte.

Danke für den Tip mit den Streben :-)

Gruß
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.