S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

Zündfunke und Sprit ist scheinbar da

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 20.08.2023 - 18:46 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen,

Mein erster Beitrag nachdem ich hier schon viel gelesen und gelernt habe.
Vielleicht verzeiht ihr mir die hoffentlich nicht vorkommenden Anfängerfehler.

Nun zum Problem:
Ganz doof gesagt, meine Simson springt nicht an.
Meine S50 mit Unterbrecherzündung will trotz scheinbar vorhanden Kraftstoff und Zündfunke nicht anspringen. Motor habe ich letztens erst gekauft und wurde wohl nach einer Regenerierung erst ein paar Kilometer gefahren. So sieht er auch aus. Also lauter blaue neue Dichtungen, braune neue Simmeringer und ein sauberes Gehäuse ohne Ansätze vom Schraubenzieher oder ähnliches am Spalt.

Vergaser lief auch bis zum Schluss am alten Motor und Zündung eigentlich auch aber machte schon erste Probleme bis sie zuletzt keinen Funken mehr machte. Jetzt aber wieder dank neuer Teile.
Bisher habe ich in meiner Verzweiflung dem Moped eine neue Externe Zündspule geschenkt, neue Grundplatte inklusive neuem Unterbrecher neuem Kondensator und natürlich neuen Spulen und ein neues Zündkabel mit neuen Zündkerzenstecker. Die Zündkerze ist noch nicht so alt (1500km), habe aber hier noch zwei weitere alte Kerzen die auch alle funken. Zündschloss habe ich bereits ausgesteckt (Klemme 31), machte aber keinen Unterschied. Funke ist wie gesagt vorhanden meine Idee ist, er könnte zu schwach sein🤔. Wie kann ich das überprüfen?

Kraftstoff kommt scheinbar an, da die Kerze auf jedenfall nass ist nach anrollen. Vergaser gereinigt habe ich auch schon weiß ich nicht wie oft. ZZP habe ich auch schon oft überprüft und auch mal ein Stücken früher wie später eingestellt.

Ich sitze jetzt schon seit mehreren Tagen...Wochen an dem Problem und es wird eigentlich nur noch schlimmer. Gestern kamen noch ab und zu ein paar Zündungen vor, heute gar keine mehr... Zündfunke beim Halten der Kerze an das Gehäuse sieht aber genauso aus wie gestern: Konstant vorhanden.

Ich bin ratlos und hoffe auf Hilfe.
Vielen Dank!
LG Noah

Edit: Der Motorentausch war wegen einem Pleuellagerschaden und Interesse an einem Reservemotor.
Tex
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Kürten
Beiträge: 30
Dabei seit: 07 / 2023
Moped(s): Quad Pelpi, Kinroad, S51
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 20.08.2023 - 23:02 Uhr  ·  #2
Ist die Zündung denn auch richtig eingestellt?
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 20.08.2023 - 23:31 Uhr  ·  #3
Ich habe leider keine Messuhr und habe es mit einem Messschieber gemessen. 1,5mm beim M53 der S50 sind eingestellt. Mit zweierlei Methode habe ich das gemacht: Einmal oben aufgesetzt und gerade gehalten und OT gesucht, dann 1,5mm zurück nach unten. Die Methode, welche ich gerade eben noch gemacht habe ist das Ganze mit demontierten Zylinderkopf und direkt an der Zylinderlaufbuchse so konnte ich gewährleisten, dass mein Messschieber auch im Lot mit der Buchse steht.
Ansonsten, am OT des Unterbrechers passt die 40er Lehre zwischen und die Alufolie ist genau auf ZZP entfernbar ohne Schäden. Auch schon probiert, ob es ein Stücken früher oder Später besser klappt...keine Veränderung.


Mir kam eben noch eine neue Idee: Die neue Grundplatte hat im Gegensatz zur alten schon 1 bis 2mm mehr radiales Spiel. Das hat zum Einen das Problem, dass es das Einstellen der Zündung erschwert, da man immer wieder überprüfen muss, ob alles richtig eingestellt ist. Zum Zweiten erhöht sich ja auch so gegebenenfalls der Abstand von Polrad zur Zündspule womit doch die Leistung des Funken auch abnehmen könnte oder ist das vernachlässigbar?
Also eventuell die neuen Spulen auf die alte Grundplatte schrauben?

Könnte es auch an einem defekten Kondensator liegen der einfach kaputt geliefert wurde?

Vielen Dank für die Antwort!

LG Noah
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 205
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 1984
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 21.08.2023 - 09:15 Uhr  ·  #4
Hi. Sind denn auf der Zündung die 2 Markierungen wie bei einer DDR Zündung oder ist es eventuell sogar eine DDR Zündung? Mit diesen 2 Markierungen plus die 1 am Motor, muss sich auf alle Fälle die Zündung provisorisch einstellen lassen, so dass die mindestens erst mal anspringt. Alle 3 Markierungen übereinander gedreht in einer Ebene und der Unterbrecher muss gerade aufgehen wollen. Überprüfe das mal. Schau auch mal in den Zylindereinlass, nicht dass jemand was rein gesteckt hat. Wurde früher von Werkstätten gern so gemacht, dass bei einem Komplettmotor da schon mal nix rein kommen kann.

MfG
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 21.08.2023 - 14:37 Uhr  ·  #5
Hey,
Leider nein. Bei der neuen Grundplatte fehlt die Markierung. Zylinder hatte ich selber schon in der Hand und die Kanäle überprüft. Leider sieht der sauber aus. Ich habe gerade eben nochmal ein wenig probiert. Die Grundplatte hat gewaltig Spiel. Hab also mal die Grundplatte so nah wie möglich an das Polrad geschoben und nochmal eingestellt. Ergebnis: Ich bekomme in egal welcher Stellung keinen Zündfunken mehr. Also irgendetwas scheint jetzt wirklich kaputt zu sein. Ich. Bekomme die Zündung auch nichtmehr so eingestellt, dass sie funktioniert...

LG

Edit: Funke ist wieder da. Zündkerzenstecker war irgendwie nicht richtig drauf. Jetzt alles wieder beim alten. Funke da, läuft aber nicht...
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 22.08.2023 - 14:58 Uhr  ·  #6
Ein kurzes Update, inzwischen habe ich sie ein paar Mal für ein paar Sekunden zum laufen gebracht. Ich weiß nur nicht welche Änderung das erbracht hat... Neue Zündkerze besorgt ein anderer Zündkerzenstecker und eben die Grundplatte möglichst dicht am Polrad eingestellt.
Also sie macht ab und zu mal puff puff und läuft sogar manchmal ein paar Sekunden. Leider ist mir der Kickstarter an der Welle abgebrochen🥴. Das macht die Sache jetzt ziemlich anstrengend aber dafür sportlich.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 27.08.2023 - 19:44 Uhr  ·  #7
Ich hab so das Gefühl, weiterhelfen kann mir leider niemand.
Ich hab mir mal eine andere Unterbrecherzündung geschnappt. Die wollte ich nichtmehr einbauen, weil sie schlecht einzustellen ist aber ich dachte, schlimmer als zuvor kann es nicht sein. Diese hat zumindest eine Markierung ab Werk für das grobe Einstellen.
Gebessert hat es sich nicht wirklich. Meine Erkenntnis ist nun: Die Simme springt bei hohen Drehzahlen an und läuft auch nur dann. Bemerkt habe ich das dank kaputten Kickstarter. Beim Anschieben im ersten Gang geht sie dann an, wenn ich wirklich schnell laufe und bleibt dann auch an, solange ich sie in hohen Drehzahlen halten kann.

Klingt eigentlich immernoch wie verstellte Zündung aber ich glaube langsam habe ich alle Stellungen im Kreis durch.

Ich kann nichtmehr und bin kurz davor die Zündung rauszurupfen, den Motor auseinander zunehmen und nochmal ordentlich mit neuer Kickstarterwelle und Vapezündung zusammen zu bauen.

LG Noah
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 51
Dabei seit: 03 / 2014
Moped(s): SR 50/1C, 60ccm, BVF 16N1-12(SR 50 Edition)
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 28.08.2023 - 07:47 Uhr  ·  #8
Deine Idee mit der alten Grundplatte haste aber probiert?
Und..auch neue Kondensatoren können defekt sein!!
Und dann nochmal in aller Ruhe anfangen. Wenn du meinst, Zündungsmäßig ist alles ok, Startversuch mit Startpilot*/ Bremsenreiniger* starten. (Von Vorteil ist, wenn der Kickstarter ok ist ;-) )
*ACHTUNG: nur gucken ob der Motor anspringt, keine Schmierwirkung!!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 29.08.2023 - 23:02 Uhr  ·  #9
Danke für die Antwort.

Grundplatte ist jetzt ne original DDR drin.
An den Kondensator habe ich auch schon gedacht, habe aber gelesen, dass sich dann der Funke anders färbt (stimmt das so?) und da ich hier zwei fast neue Kondensatoren habe, schließe ich das schon quasi aus. Ich werde aber noch einen dritten bestellen. Kosten ja nix die Teile.
Bremsenreiniger habe ich mal direkt in die Absaugung des Vergasers gespritzt und dann schnell angeschoben. Keine Veränderung. Das der Motor dann nicht schmiert ist nicht unwichtig, das habe ich komplett vergessen. Aber die paar Spritzer werden wohl nicht weh getan haben.

Ich werde Zwecks Kickstarter den Motor zerlegen und gucken was da der Vorbesitzer so regeneriert hat. Neue Lager und Dichtungen habe ich schon gesehen aber dann kann ich den komplett ausschließen. Kickstarter muss gemacht werden. Ist absolut nervig das anschieben.

Aber erstmal nehme ich mir den Rat mit der Ruhe zu Herzen und lasse mal die Woche ruhen. Ist glaube ich wirklich ganz gut.

LG Noah
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 51
Dabei seit: 03 / 2014
Moped(s): SR 50/1C, 60ccm, BVF 16N1-12(SR 50 Edition)
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 30.08.2023 - 07:33 Uhr  ·  #10
Und wenn du sowieso den Motor klar machst, nimm dir auch den Vergaser gründlich vor um diese evtl. Fehlerquelle
auszuschließen (der beste Zündfunke nutzt nix bei abgesoffenen Motor!). Bei deiner Aussage: "...läuft nur bei hoher
Drehzahl..." denke ich zuerst an den Vergaser.
Also, komplett auseinander, alle Düsen + Einstellschraube raus und kontrollieren, Schwimmer und -nadelventil prüfen,
Schwimmerstände mit Senfglasmethode einstellen.
Hier im Forum gibt es ja ausreichend und fundierte Angaben zur Zündungs - und Vergasereinstellung.
Schaffst du schon! ;-)
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 51
Dabei seit: 03 / 2014
Moped(s): SR 50/1C, 60ccm, BVF 16N1-12(SR 50 Edition)
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 31.08.2023 - 07:51 Uhr  ·  #11
Was mir noch eingefallen ist. Oft wird beim Motorentausch eine vernünftige Masseverbindung vergessen! Im Zweifelsfall mal 'n
neues Kabel ( kann ruhig 2qmm sein) legen, auch an der Zündspule.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 01.09.2023 - 23:22 Uhr  ·  #12
Oh, seitdem ich die Simme habe, war da noch nie ein Kabel dran🥴. Vielleicht ist es das😂. Dachte das wäre auch nur sowas für die Elektronikzündungen. Aber klaro, probiere ich auf jeden Fall aus.
Danke für den Tipp!
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 05.09.2023 - 18:25 Uhr  ·  #13
Ich kam heute nochmal zum Schrauben. Habe ein Massekabel von Motor zu Rahmen gelegt. Keine Änderung...Dicker Funke beim Anschieben, Zündkerze ist danach auch ein wenig feucht. Alles mit einer Alten Grundplatte eingestellt, welche auch eine Markierung hat. Nach dem erneuten Einstellen lagen auch die Markierungen alle fast genau übereinander. Die am Polrad ist von mir gemessen.

Ich bin ratlos und bestelle mir heute Abend alles um den zuvor laufenden Motor aufzumachen und die Regeneration vorzubereiten. Dann habe ich wirklich alles sichten können und kann auch mit einem Setup arbeiten, von dem ich weiß, dass es mal unter meinem Hintern lief. Inklusive wieder funktionierenden Kickstarter.

LG Noah
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Saarbrücken
Alter: 24
Beiträge: 11
Dabei seit: 08 / 2023
Moped(s): Simson S50
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 16.09.2023 - 12:58 Uhr  ·  #14
So, meinen alten Motor habe ich nun regeneriert. Ob ihrs glaubt oder nicht. Sie springt an. Ich muss noch ein bisschen was machen, damit sie vernünftig läuft aber sie springt an. Übrigens: Mit der Zylindergarnitur vom Motor, der nicht funktioniert hat.

Also lässt sich das Problem einschränken auf das zu gekaufte Motorgehäuse. Aber was kann daran so falsch sein, dass es nichtmals anspringt. Undichtigkeiten? Ich hab auch schon überlegt ob da eine falsche Kurbelwelle drin ist, aber der Kolben hat am OT bündig mit dem Zylinder abgeschlossen. Also sah eigentlich gut aus. Zum UT habe ich keine Ahnung.
Passt vielleicht eine S51 KW in das S50 KW-Gehäuse?

Also Problem ist eingeschränkt, woran es aber liegt ist mir immernoch ein Rätsel.

LG
Noah
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Südthüringen
Beiträge: 205
Dabei seit: 01 / 2020
Moped(s): S51 E4 1984
Betreff:

Re: S50 will nach Motorentausch nicht anspringen

 · 
Gepostet: 17.09.2023 - 20:19 Uhr  ·  #15
Deine Überlegung: Die S50 Kolben sind ja größer also wird der Hub da kleiner sein. Wenn jetzt eine S51 Welle drin wäre, würde ja das in einem S50 Motor nicht richtig komprimiert. Also: Keine Kompression, kein Anspringen?
Wenn die Welle da überhaupt rein passt, könnte schon sein.

Gruß, Frank.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.