Schaltung verstellt sich schlagartig

 
Mrs. Bootsy
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021
Moped(s): S51 B1 4 Gang
Betreff:

Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 20.06.2021 - 09:59 Uhr  ·  #1
Hallo guten Morgen,
Ich lese schon seit längerem mit, an alle ein dickes Lob die sich hier so viel Mühe geben. Ich hoffe hier hat jemand den richtigen tip für mich.

Seit Freitag macht meine S51 B1 Probleme. Es ging von jetzt auf gleich nurnoch der 1 Gang und der Leerlauf rein.

Also ab nach Hause und Schaltung einstellen mit anschließender 10km Testfahrt, alles gut.

Eine Stunde später, auf n Bock, runter vom Hof und wieder die gleiche Schei...! Es geht wieder nur der erste Gang und der Leerlauf. 🤬

Da muss doch noch was anderes faul sein. 🤔 Hat jemand einen heißen Tip, bin für jede Hilfe dankbar!
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sachsen
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2020
Moped(s): S51-1 c1 (s51B2-4/1)
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 20.06.2021 - 11:21 Uhr  ·  #2
Hast du die Stellschraube wieder richtig fest gedreht?
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 173
Dabei seit: 11 / 2019
Moped(s): SR4-1 M52KH BJ1969 Originallack, S51/1 BJ1991 Originallack/VAPE, S51B2 BJ1980 6V/EMZA (mit selbst gebauten Steuerteil)
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 20.06.2021 - 12:45 Uhr  ·  #3
im günstigsten Fall ist die Feder des kleinem Rasthebel hinüber/abgesprungen.
Der Innerer Schalthebel, Hohlwelle bricht ebenfalls sehr gern.
Sicherungsring der Schaltwalze kontrollieren.

im ungünstigsten Fall hat sich der Bolzen der Schaltwalze gelöst,
oder die Schnurfeder ist gerissen,
das bedeutet Motor spalten.

LG Andreas
Mrs. Bootsy
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021
Moped(s): S51 B1 4 Gang
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 20.06.2021 - 14:57 Uhr  ·  #4
Ja, Schrauben sind angezogen.

Ich habe vorhin noch einmal versucht die Schaltung zu stellen und die Schlitzmutter in 1/4 Schritten eine Umdrehung nach links als auch nach rechts gestellt...da tut sich nix?!? 🤯

Wenn ich das richtig sehe muss also das Öl raus und der linke Kupplungsdeckel runter um an den inneren Schalthebel/ Feder zu kommen...
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 308
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 20.06.2021 - 21:07 Uhr  ·  #5
Hallo!
Zunächst einmal herzlich willkommen, Neuling! :-)

Das Problem hatte ich auch.
Ich habe zunächst das Schaltwerk so eingestellt, daß sich alle Gänge und der Leerlauf leicht und sauber schalten ließen.
Als das Problem erneut auftrat (1.Gang und Leerlauf gingen rein, dann klemmte es) habe ich das Getriebe erneut sorgfältig eingestellt und unter die Kontermutter einen Federring gelegt. Dann die Schraube feste angeknallt und anschließend das Ganze mit Schrauben-Sicherungslack verklebt.
Hält bombenfest und seither ist "Ruhe in der Kiste" :-)

Am besten schaust Du Dir mal ein Youtube-Video an, wo sowas genau erklärt wird.
Motor ausbauen und Getriebe spalten ist ein Riesenakt - nur um festzustellen, daß es nur eine kleine Schraubeneinstellung war *uff*

Achja: trage bitte Dein Modell ins Profil ein, das wäre nett!
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 173
Dabei seit: 11 / 2019
Moped(s): SR4-1 M52KH BJ1969 Originallack, S51/1 BJ1991 Originallack/VAPE, S51B2 BJ1980 6V/EMZA (mit selbst gebauten Steuerteil)
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 21.06.2021 - 06:41 Uhr  ·  #6
Der Tip mit dem Youtube Video ist gut.

Dennoch würde ich den Kupplungsdeckel herrunter nehmen um zu schauen was los ist.
Die Schalthebel, Hohlwelle verschleißt schon mal. Das war bei vielen Getrieben die ich offen hatte.
Das gute ist, man kommt da schön ran.
Die Sicherungsmutter übermäßig anzuziehen - da rate ich eher zur Vorsicht.

Was mir eben noch so einfällt. Der Schweißpunkt des Schwenkhebels bricht ebenfalls gern.
Das ist die Schraube an der du einstellst von innen betrachtet.
Ebenfalls kontrollieren. Habe ich schon an zwei Motoren nachgeschweißt.
Bauteil dazu ausbauen. Benötigt das richtige Werkzeug um den Sicherungsring der Schaltwalze zu entfernen.

Bei Demontage des Schwenkhebel auf keinen Fall den Ziehkeil aus der Getriebewelle ziehen.
Dann mußt du den Motor spalten. Die Schwenkhebel-Demontage geht in Position Leerlauf am besten.
Nach Demontage Schwenkhebel läßt sich schön Prüfen ob die Schnurfeder im Getriebe nicht gerissen ist.
Größte Vorsicht und nicht nach außen ziehen. Leichter Druck nach innen bei drehenden Hinterrad.

Viel Glück
Mrs. Bootsy
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021
Moped(s): S51 B1 4 Gang
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 13:18 Uhr  ·  #7
Hallo Leute,
Danke für die vielen Antworten.

Freitags hatte ich endlich Zeit den Kupplungsdeckel abzubauen...und ja ihr hattet recht...der Sicherungsring war abgesprungen.
Also neuen besorgt, mit der scharfen Seite nach außen eingebaut und den Deckel wieder sauber montiert.
Gestern 30 km test Tour mit dem Junior gedreht...alles gut!

Heute...los fahren...50m...die gleiche Schei...wieder, es geht schlagartig wieder nur der 1 Gang und der Leerlauf und ich möchte wetten wenn ich den Deckel wieder öffne ist bestimmt der Ring weg...🤬🤬🤬

Der Ring war kein Simspn Ersatzteil sondern Standard mit den gleichen Anmaßen...daran sollte es doch hoffentlich nicht liegen!

Hat jemand noch eine Idee...der Motor wurde erst letztes Jahr überholt. Habe eigentlich keine Lust einen neuen Bolzen mit verschraubter Sicherung einbauen zu lassen...🙄
Benutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Sachsen
Beiträge: 37
Dabei seit: 12 / 2020
Moped(s): S51-1 c1 (s51B2-4/1)
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 13:51 Uhr  ·  #8
Welcher Sicherungsring ist es denn genau?
Lag der Ring richtig in der nut?
Drückt nichts stark auf den Sicherungsring drauf?
Mrs. Bootsy
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 4
Dabei seit: 06 / 2021
Moped(s): S51 B1 4 Gang
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 27.06.2021 - 15:50 Uhr  ·  #9
Ich meine den Sprengring auf dem Schaltwalzenbolzen...

Ja, ich habe ihn ordentlich eingebaut. Morgen schau ich noch mal auf Arbeit ob wir da was in Industriequalität haben und probiers noch mal...🤨
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 308
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Schaltung verstellt sich schlagartig

 · 
Gepostet: 07.07.2021 - 23:06 Uhr  ·  #10
Ich habe das gleiche Problem. Trotz nachstellen der Regulierschraube habe ich es nicht in den Griff bekommen, entweder der 3. Gang streikte, oder der 1. und einige Korrekturen später ging nur noch Leerlauf - 2.Gang - Leerlauf.
Ich hatte die Faxen dicke und habe mir mal Youtube-Videos hierzu angesehen.

Demnach kann auch zuviel Axialspiel der Schaltwalze verantwortlich sein: Wenn sie sich in Längsrichtung zuviel bewegt, macht sie keine Drehbewegung.
Das Spiel messen: rausziehen, messen, aufschreiben. Reinschieben, messen aufschreiben, Differenz bilden.
Alte Distanzscheibe ausbauen und messen, errechnetes Spiel aufschlagen und 1/10mm abziehen (er muß sich ja noch montieren lassen).
Fertig ist die benötigte Scheibenstärke.

Weitere Fehlerquelle:
Das Spiel zwischen Schwenkhebelbolzen und Schaltwalzennut ist zu groß. Wenn sie ausgeleiert sind, wird die Bewegung nicht mehr übertragen.
Baue sie aus und messe sie mal nach.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.