SR50 zu SR80

brauche werte für den Tüv

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bremerhaven
Alter: 46
Beiträge: 18
Dabei seit: 03 / 2017
Moped(s): SR 50 B3 mit 12V Vape, SR80 mit "M852" Motor und 32er Reso + Vape + Anlasser + S51 Enduro front + Telgabel mit 220er Scheibenbremse, Honda Dylan (NES 125)
Betreff:

SR50 zu SR80

 · 
Gepostet: 19.12.2021 - 11:43 Uhr  ·  #1
Hallo zusammen

Ich habe vor meine SR50B3 zu einer SR80B5 umzubauen und bräuchte für den TÜV einige daten damit die Abnahme leichter vonstatten gehen kann.
Der Motror aufbau währe mit der "alten" kennung wohl als M851 zu beschreiben,
die teile im genauen sind 80cc zylinder mit Kalottenkrümmer,
5-gang Getriebe von ZT-Tuning mit langem ersten gang,
der Vergaser ist ein 19N XX mit 74er Hauptdüse,
Kuplungskorb 65/20 Zahn und 16 Zahn Antriebsritzel.
Vorrann gegangene umbauten sind:
- 12V Vape zündung mit E-Starter und
- 220er Scheibenbremse vorne mit neuen Federbeinen.

Jetzt die grossen Fragen (was der TÜV gerne wissen würde)
1. was ist die zu erwartende V/Max (Höchstgeschwindigkeit)
2. in wie weit ändert sich der Lärmpegel (stino auspuff)

mir geht es bei diesem umbau nicht darum irgendwelche Rekorde zu brechen,
mein ziel ist ein guter Kompromiss aus Endgeschwidigkeit und Steigfähigkeit,
soll heissen 95Km/h sind völlig ausreichend und wenn es nur 80Km/h werden bin ich auch nicht traurig.

wenn mir da jemand Daten zukommen lassen könnte währe das grossartig, bevorzugt von jemanden der
einen solchen Umbau selbst schon auf die strasse gebracht hat.

Mit meiner Versicherung hab ich schon gesprochen, die stehen auch für die fahrten zum Tüv grade da der Bock dann auch dei denen Versichert wird.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1696
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: SR50 zu SR80

 · 
Gepostet: 20.12.2021 - 00:08 Uhr  ·  #2
Ein SR80 hat ja auch nur einen 70ccm Zylinder. Am besten erkundigt sich man beim Prüfer / Prüforganisationen. Race Power Tuning ( RPT ) bietet TÜV Abnahmen mit leistungsgesteigerten Zylindern an.
Stachelbeerpflücker
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Unterfranken
Alter: 49
Beiträge: 312
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N ; 1978 S50 B1; 1985 Simson SR50 B3 Vorserie/Versuchsfahrzeug; 1987 Simson SR50C
Betreff:

Re: SR50 zu SR80

 · 
Gepostet: 20.12.2021 - 14:07 Uhr  ·  #3
Der Umbau ist kein großes Problem. Die Eintragung, wenn der Umbau ordentlich gemacht ist, auch nicht. Was ich auf jeden Fall ändern würde, ist die Bremse vorn, die Telegabel . Ich würde auch einen 5 Gang Motor nehmen. Den gibt es für einen verhältnismaßig schmalen Thaler schon zu kaufen. Dann musst Du deinen original Motor nicht zerkloppen und hast den in Reserve liegen.

Der SR selbst ist etwas zickig. Schau Dir auf jeden Fall den Motorträger und die Schwinge gut an. Auch die Oberen Stoßdämpfer Aufnahmen hinten schlagen sehr gerne aus. Dort bilden sich Langlöcher wegen loser Verschraubung. Wenn es ein 1987 Baujahr ist die Schweisnaht am Lenkkopf und den Lenker selbst kontrollieren. Dort bilden sich Risse!

Der 5 Gang Block kostet ca.500 Euro. Der Schmiermaxe gibt für seinen 70er Zylinder einen Vmax von 80-90 Km/h an, mit Serienteilen und ordentlich bedüsten Bing Vergaser. Kostenpunkt um die 200 €. Der 70er langt, der 85er macht 5 Km/h mehr.

Ich denke auch das der 70er leichter einzutragen ist! Den gab es ja in der Serie. Im übrigen heist der Motor M 741/742.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bremerhaven
Alter: 46
Beiträge: 18
Dabei seit: 03 / 2017
Moped(s): SR 50 B3 mit 12V Vape, SR80 mit "M852" Motor und 32er Reso + Vape + Anlasser + S51 Enduro front + Telgabel mit 220er Scheibenbremse, Honda Dylan (NES 125)
Betreff:

Re: SR50 zu SR80

 · 
Gepostet: 21.12.2021 - 07:21 Uhr  ·  #4
Kurz zur erleuterung beim Tüv war ich schon, der hätte gerne die besagten daten.

Zur motor kennung das M741 bezieht sich auf einen 7=70ccm, 4= 4gang und die 1 hab grade nicht auffen schirm,
und nach dieser logik ist die kennung M851 da 8=80ccm und 5=5gang.

Meinen "alten" Motor hebe ist natürlich auf, da der nur eine spindelung für eine 48er zylinder hülse hat und der neue Zylinder eine 53er
spindelung braucht passt das eh nicht zusammen.

Die teile für den neuen Motor habe ich schon komplett zusammen.

Ich weiss jetzt aber nicht wo die SR reihe zickig sein soll, ich fahre den Bock schon seit gut 20 jahren und
abgesehen von der schaltung welche dürch die umlenkstange manchmal etwas hakelig ist hat mich der Bock noch nie im stich gelassen.

Jetzt noch mal meine frage,
hat jemand reale erfahrungs werte inbezug auf leistung, endgeschwindigkeit und lärmemmision?
es geht mit und dem Tüv nicht um irgend welche theoretischen werte welche durch berechnung entstanden sind.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 48
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21943
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA und, AMAL-Vergaser), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: SR50 zu SR80

 · 
Gepostet: 21.12.2021 - 19:08 Uhr  ·  #5
Zitat

der hätte gerne die besagten daten.

In welcher Form?
Prüfstellen wollen bei derartigen Umbauten meist Datenblätter haben, die einem Originalfahrzeug entnehmbar sind
oder vom Hersteller stammen. Ist in deinem Fall nicht möglich.
Pi mal Daumen, wenn ausreichend, kannst du 85km/h und 85dB im Stand, 75dB Fahrgeräusch angeben.
Toleranzen sind hier immer gegeben und kein Problem.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.