Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 
Herzblutschrauber
Avatar
Geschlecht:
Alter: 22
Beiträge: 5
Dabei seit: 08 / 2018
Moped(s): S51 Comfort ´90
Betreff:

Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 29.08.2018 - 11:18 Uhr  ·  #1
Moin Leute,
bin neu hier, das wird meine erste Frage. Sorry also falls ich irgendwas falsch gemacht habe. :D

Also:
Ich hab vor mir von LangTuning meinen Stino 50er Zylinder auf 60ccm aufschleifen zu lassen. Nun stellte sich mir die Frage wegen der Auspuffanlage. LT schreibt, man sollte einen AOA2 Krümmer verbauen. Soweit so gut, aber kann ich dann mit dem ori Endstück fahren? Also nur den Krümmer tauschen?
Und wie sieht es mit der Geräuschkulisse aus? Wollte den Klang so original wie nur möglich halten, wegen unserem Freund und Helfer :police: O-)

Danke schonmal für Antworten,
Jannik :)
Forennutzer
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 532
Dabei seit: 04 / 2011
Moped(s): Zündapp KS125 ~ Kokusan, Simson S51E ~ Vape, Simson Schwalbe KR51/2 ~ Vape
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 29.08.2018 - 11:58 Uhr  ·  #2
Kann dir nicht empfehlen den Stino 50er auf 60ccm aufschleifen zu lassen. Hatte die selbte Thematik auch mal vor und hab mit LT Kontakt aufgenommen. Wenn ich das richtig im Kopf habe hat mir selbst LT sogar davon abgeraten. Eigentlich müssten die Steuerzeiten des Stino angepasst werden wenn man auf 60ccm aufbohrt, da die Steuerzeiten für die 50ccm ausgelegt sind. Überlegenswert wäre evtl ein LT 60 Sport oder ein LT 60 Reso für dich ;)
Ansonsten einfach mal mit den Jungs Kontakt aufnehmen. Support finde ich Top! Unterschiede hört man meiner Meinung nach nicht Nennenswert. Fahre selbst einen LT 70 4/D mit LT Reso und geändertem Luftfilter. Wenn man etwas hört dann den zusätzlichen Lufteinlass. Aber selbst der Auspuff fällt nicht wirklich auf.

Grüße
Daniel
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 45
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21276
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, SR50 B4, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 29.08.2018 - 20:25 Uhr  ·  #3
Moin,
würde dir auch davon abraten, den Zylinder auszuschleifen, erstrecht, wenn es ein Originalteil ist.
Abbauen, Einlagern, LT60Reso kaufen, verbauen, Spaß haben.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 14.01.2019 - 08:36 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von Thoti

Moin,
würde dir auch davon abraten, den Zylinder auszuschleifen, erstrecht, wenn es ein Originalteil ist.
Abbauen, Einlagern, LT60Reso kaufen, verbauen, Spaß haben.


Sehe ich auch so, da schließe ich mich zu 100% an.

Aufgebohrter 50ccm auf 60ccm bringt Leitungsmäßig nichts, an den Kanalquerschnitte und Steuerzeiten für eine besseren Zylinderfüllung und schnelleren Gaswechsel, ändert sich nichts.
Gut das ist nicht ganz richtig, Steuerzeiten werden sogar etwas schlechter, durch das aufbohren.
Ist im übrigen bei allen MZA Stino 60ccm das gleiche.

Für ein LT60 Reso ist kein anderer Auspuff und Vergaser nötig, nur die originale HD muss nur gegen eine 78-80HD ersetzt werden.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: deutsch
Alter: 33
Beiträge: 344
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51B2-4 Bj.86 | SR2 Bj. 1957/55cm³ | KR51/2 Bj.1985 | S50B Bj.75
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 14.01.2019 - 19:52 Uhr  ·  #5
So dermaßen kompliziert ist es dann auch nicht die Steuerzeiten vernünftig zu korrigieren.
Wenn man n alten Referenzzylinder hat von den man sie abmessen kann, ist das n super Einstieg in die Welt des Tunings.
Und man wird staunen was son bisschen feilen ausmachen kann
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 10:09 Uhr  ·  #6
Zitat geschrieben von Paulisch

So dermaßen kompliziert ist es dann auch nicht die Steuerzeiten vernünftig zu korrigieren.
Wenn man n alten Referenzzylinder hat von den man sie abmessen kann, ist das n super Einstieg in die Welt des Tunings.
Und man wird staunen was son bisschen feilen ausmachen kann


Ja da hast du vollkommen recht, wenn man dann auch die Winkel beibehält.
Und es geht auch ohne Feilen http://rzt.de/index.php?page=s…&Itemid=29

Nur die meisten denken 10ccm mehr = mehr Leistung,
genauso wie alle Motorteile die unter Begriff Tuning verkauft werden = müssen ja mehr Leistung bringen.
Das es so nicht ist, wissen wir, aber lange nicht alle.
Genau wegen der falschen Vorstellung werden die meisten Stino MZA 60/63ccm Zylinder sowie 32er Krümmer sowie Tuning Auspuffanlagen verkauft.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: deutsch
Alter: 33
Beiträge: 344
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51B2-4 Bj.86 | SR2 Bj. 1957/55cm³ | KR51/2 Bj.1985 | S50B Bj.75
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 11:08 Uhr  ·  #7
Ich finde das den Steuerwinkeln zu viel Beachtung geschenkt wird.
Wichtig ist eigentlich nur, das die nicht direkt Richtung Auslass zielen und in etwa den brennraum treffen.

Ja das Kit habe ich auch schon mal gesehen, finde es aber überflüssig.
Wenn man das zusammenrechnet, Almotzylinder+Kolben+Kit kann man sich auch gleich n Vernünftigen Zylinder kaufen.

Und n 32‘ Krümmer ist bei den meisten kleinen Zylinder eh Kontra.
Selten das kleine Zylinder so viel Füllung bringen
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 12:35 Uhr  ·  #8
Zitat geschrieben von Paulisch

Ich finde das den Steuerwinkeln zu viel Beachtung geschenkt wird.
Wichtig ist eigentlich nur, das die nicht direkt Richtung Auslass zielen und in etwa den brennraum treffen.

Finde ich ganz und gar nicht, wenn die Luftströme der beiden Überströmer nicht gleich sind, die sich nicht da Treffen wo sie sollen und der Strömungswinkel zu hoch ist und oder noch unterschiedlich hoch, dann ist die Spülung schlecht/nicht effektiv.
Somit kostet das Leistung.
Die Überströmer, Radius und Winkel der Kanäle, sind das "Geheimnis" warum ein 60 Reso so läuft wie er läuft, nicht die SZ und Kanal Querschnitte alleine.
Zitat geschrieben von Paulisch

Ja das Kit habe ich auch schon mal gesehen, finde es aber überflüssig.
Wenn man das zusammenrechnet, Almotzylinder+Kolben+Kit kann man sich auch gleich n Vernünftigen Zylinder kaufen.

Überflüssig-nein,
ist für die gedacht die einmal ein Stino 60er haben und nun selber feststellen, der geht nicht besser.
Gleichzeitig bekommen diese ein ordentlichen Kolben zu ihren 60er und können ihren Zylinder,für den sie nun einmal ca.
50€ bezahlt haben, verwenden. Ist dann nicht ganz so viel Lehrgeld.
Zitat geschrieben von Paulisch

Und n 32‘ Krümmer ist bei den meisten kleinen Zylinder eh Kontra.
Selten das kleine Zylinder so viel Füllung bringen

Na das ist doch was ich meine, Tuning Krümmer, so wird doch der 32er Angeboten.
Da gibt es halt die meinen, mit ein Tuningkrümmer hat ihre Stino 50er mehr Leistung und da wird das Zeug gekauft.
Das es so nicht ist, wissen wir, diese machen dann die Erfahrung.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: deutsch
Alter: 33
Beiträge: 344
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51B2-4 Bj.86 | SR2 Bj. 1957/55cm³ | KR51/2 Bj.1985 | S50B Bj.75
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 15.01.2019 - 17:57 Uhr  ·  #9
Ja das ist was ich meine, genau messen kann man den Spülwinkel in ner Hobbywerkstatt sowieso nicht.
Ich halte mich schon immer je nach Höhe der überströmer an den richtigen Winkel, aber wenn den nun 2,3 grad abweicht ist das ok.
Der Reso hat den Vorteil der verbesserten Führung hinter der laufbuchse, weshalb der auch nicht zu kopieren geht.
So viel Fleisch gibt kein Stino her!

Stichwort Kolben, wer genau vermisst dann bei dem set die Laufbuchse? Wenn man den Wert angibt der auf dem alten Kolben steht ist das nächste Problem vorprogrammiert, verstehst?
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 16.01.2019 - 17:00 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von Paulisch

Ja das ist was ich meine, genau messen kann man den Spülwinkel in ner Hobbywerkstatt sowieso nicht.
Ich halte mich schon immer je nach Höhe der überströmer an den richtigen Winkel, aber wenn den nun 2,3 grad abweicht ist das ok.

Gibt halt welche die feilen darauf los, ziehen halt irgendwie die Fenster nach oben und achten nicht ansatzweise auf die Winkel.
Deswegen meine ich, die Winkel sind schon wichtig.
Zitat geschrieben von Paulisch

Der Reso hat den Vorteil der verbesserten Führung hinter der laufbuchse, weshalb der auch nicht zu kopieren geht.
So viel Fleisch gibt kein Stino her! .

Na das meine ich mit "Die Überströmer, Radius und Winkel der Kanäle, sind das "Geheimnis""
Zitat geschrieben von Paulisch

Stichwort Kolben, wer genau vermisst dann bei dem set die Laufbuchse? Wenn man den Wert angibt der auf dem alten Kolben steht ist das nächste Problem vorprogrammiert, verstehst?

Verstehe schon, 41mm steht auf den MZA Kolben, allerdings gibt es kein 41,00mm Kolben.
Da gibt es auch keine Auswahl an Grundmaß Kolben, bei den Upgrade-Kit, der ist Kolben 40,96mm.
Wie auch bei den Barikit-Kolben von LT oder ZT, die haben auch nur ein Grundmaß im Angebot.
Da habe ich mich auch schon gefragt wie die ein Zylinder-Kit zusammenstellen.
Wenn da der Solo Zylinder nicht 40,00 mm sondern 40,01mm hat, hat der Kolben dann ein Laufspiel je nach Zylinder von 0,04mm oder 0,05 mm, oder wie ?
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: deutsch
Alter: 33
Beiträge: 344
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51B2-4 Bj.86 | SR2 Bj. 1957/55cm³ | KR51/2 Bj.1985 | S50B Bj.75
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 16.01.2019 - 18:09 Uhr  ·  #11
Also ist das set nur für „aufgebohrte“ zu gebrauchen die auf 41 gehohnt worden sind.
Eigentlich grob fahrlässig von RZT
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 17.01.2019 - 11:23 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Paulisch

Also ist das set nur für „aufgebohrte“ zu gebrauchen die auf 41 gehohnt worden sind.
Eigentlich grob fahrlässig von RZT


Hau da nicht gleich auf RZT drauf, Augenscheinlich ist das auch so wenn ZT, LT die ein Set zusammen stellen, und das nicht nur bei den Kolben fürn 60er.
Die Grundmaßkolben von ZT, LT gibt es da auch nur in ein Maß, 40,97mm
Mit 0,04mm Laufspiel wären die nur für die auf 41,01mm gehohnt sind zu gebrauchen.

Ich habe über längeren Zeitraum man nach Zylinder mit Schleifmaß 38,00mm gesucht, habe es aufgegeben.
Die Zylinder die ich hatte waren fast alle 38,01mm, einer 38,02mm.
Bei ZT und LT ist der Grundmaß Kolben 39,97mm, damit 0,04mm Laufspiel bei Schleifmaß 38,01mm,
hat man aber ein mit 38,02mm, sind dann 0.05mm Laufspiel..........
Der von RZT ist 39,98mm, damit 0,03 mm Laufspiel wie es sein soll.
Also nehmen es alle mit den Laufspiel nicht so genau oder sehe ich falsch ?
0,01mm mehr als vorgesehen, da habe ich kein bedenken, aber mehr oder gar weniger.......
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: deutsch
Alter: 33
Beiträge: 344
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): S51B2-4 Bj.86 | SR2 Bj. 1957/55cm³ | KR51/2 Bj.1985 | S50B Bj.75
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 17.01.2019 - 19:00 Uhr  ·  #13
Nee das war eher n Scherz, ich bin mit RZT super zufrieden.
0,04 sind super und bei 0,05 würde ich auch noch mitgehen.

Ich habe originale RH50 Garnituren zu liegen im nullmaß, die haben „sollten haben“ 0,06 einbauspiel und zwei davon haben auch 2/100‘ Zuviel.
Und ich bin mir sicher das die funktionieren, weil die damals so verbaut wurden
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1367
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 18.01.2019 - 09:29 Uhr  ·  #14
Die M52 mit GG-Zylinder bekommen 0,04 mm, das da für die RH50 0,06 mm bekommen hätte ich jetzt so nicht vermutete.
0,01mm mehr habe ich auch kein Problem.
Bei den M500 Motoren, also den 50ccm gibt es ja ein der soll ab Werk auch 0,04mm haben, MS50 mit Gandini Kolben.
Nur die M500 Motoren rasseln mit großen Laufspiel, die alten Motoren sind da nicht so empfindlich, weil der Kolben nicht so Kopflastig und kurz ist.
Sieht beim 60ccm schon etwas anders aus.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1231
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Stino Zylinder aufbohren, welche Auspuffanlage?

 · 
Gepostet: 19.01.2019 - 00:55 Uhr  ·  #15
Zitat geschrieben von ckich

Die M52 mit GG-Zylinder bekommen 0,04 mm, das da für die RH50 0,06 mm bekommen hätte ich jetzt so nicht vermutete.
0,01mm mehr habe ich auch kein Problem.
Bei den M500 Motoren, also den 50ccm gibt es ja ein der soll ab Werk auch 0,04mm haben, MS50 mit Gandini Kolben.
Nur die M500 Motoren rasseln mit großen Laufspiel, die alten Motoren sind da nicht so empfindlich, weil der Kolben nicht so Kopflastig und kurz ist.
Sieht beim 60ccm schon etwas anders aus.


Bei einem MS50 war nie ein Gandini-Kolben ( mit den seitlichen Öltaschen ) eingebaut. Die hatten alle HAL-Einringkolben im Motor. Stimmt, dass Einbauspiel war 0,04mm.

Geht es hier nicht um einen Auspuff für einen aufgebohrten Stino-Zylinder ( 60ccm ) ? ! Als Auspuff kann man den ganz "normalen" verwenden. Der wurde ja auch für die 70ccm Motoren benutzt. Gr.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.