Umrüstung einer S51 E von 6V auf 12V

 
Neuling
Avatar
Geschlecht:
Alter: 78
Beiträge: 3
Dabei seit: 07 / 2020
Moped(s):
Betreff:

Umrüstung einer S51 E von 6V auf 12V

 · 
Gepostet: 28.07.2020 - 19:45 Uhr  ·  #1
Beim Neuaufbau eines S51 E soll von 6V auf 12V umgerüstet werden. Eine elektronische Zündung war schon vorher verbaut. Ausgehen kann man für die Elektrischen Schaltung Bild 211 Schaltplan S51 ... der originalen Betriebsanleitung. Gibt es zu dem Vorhaben eine Empfehlung für einen konkret zutreffenden Schaltplan? Es gibt viele (auch in diesem Forum)
Eine komplette Grundplatte für 12V mit elektronischem Zündgeber ist schon vorhanden ( es soll die“ 8305.2/4-100) sein. Nach meinen Recherchen soll das Zünd-Steuerteil "8309.12" auch für 12V einsetzbar sein. Stimmt das?
Ist noch der Spannungs/Laderegler 8871.5 zu tauschen. Dafür wir der ELBA 8872.10/1 12V angeboten. Dieser Baustein ist nicht nur Spannungsregler, sonder auch elektronischer Blinkgeber. Damit die Akkuladespannung geregelt werden kann, muss ja wohl die von der Spule 59a/59b erzeugte Spannung gleichgerichtet werden. Hier gibt es Schaltungen (z.B. von creative commons von Herrn Moser) Brückengleichrichter und solche mit EWR (Wechselstromregler). Bei diesen Schaltungen ist übrigens der Minuspol des Akku abgesichert, nicht der Pluspol und das Bremslicht wird über einen isolierten Schalter geschaltet. Die umzurüstende S51 hat am Bremsschild des Hinterrades ein einen Kontakt der das Bremslicht gegen Masse schaltet
Welche Variante der Gleichrichtung ist nun der optimale?
Es soll erst einmal beim Bilux-Scheinwerfer und der einfachen elektronischen Zündung bleiben. Wenn dann gewollt könnte später die Lichtspule mit höherer Leistung für HS1 gewechselt werden.
Der Einsatz eines 12V-Akkus (schon vorhanden) und 12V-Glühlampen ist dann noch selbstverständlich.
Grundsätzlich soll jedoch bei der S51 erst einmal der Motor laufen un d dazu muss die Zündung prinzipiell funktionieren.

mfG
simgo
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1928
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Betreff:

Re: Umrüstung einer S51 E von 6V auf 12V

 · 
Gepostet: 29.07.2020 - 09:35 Uhr  ·  #2
Zitat
Nach meinen Recherchen soll das Zünd-Steuerteil "8309.12" auch für 12V einsetzbar sein. Stimmt das?

Das Steuergerät für die Zündung kommt mit der Batteriespannung (egal ob 6 oder 12V) überhaupt nicht in Berührung, da die Zündung bei keinem Modell von einer Batterie abhängig ist.
Zitat
Welche Variante der Gleichrichtung ist nun der optimale?

Im EWR steckt auch ein normaler Brückengleichrichter, aber zusätzlich ein Wechselspannungsbegrenzer für die empfindlicheren HS1 Lampen.
Wenn der spätere Einsatz einer HS1 geplant ist, solltest du direkt einen EWR verbauen.
Zitat
Bei diesen Schaltungen ist übrigens der Minuspol des Akku abgesichert, nicht der Pluspol und das Bremslicht wird über einen isolierten Schalter geschaltet. Die umzurüstende S51 hat am Bremsschild des Hinterrades ein einen Kontakt der das Bremslicht gegen Masse schaltet

Um den Bremslichtschalter für die Hinterradbremse umzubauen, gibt es extra Haltewinkel, die am linken Motorhalter befestigt werden.
Am Winkel wird dann der massefreie Bremslichtschalter montiert.
Bei den Modellen der S51 ab 1988 (S51/1) mit 12V Anlage ist das serienmäßig so gelöst.
Ältere Modelle haben jedoch im Motorhalter nicht den entsprechenden Schlitz zum einhängen des Haltewinkels, so daß es hier "modifizierte" Nachbauteile gibt.

ciao Maris
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.