Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

Beide Augen auf beim Simson-Moped-Kauf !!!

 
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20568
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 24.02.2019 - 19:43 Uhr  ·  #181
Die KBA-ABE sieht so aus:
außen --> https://lh3.googleusercontent….ubnis1.jpg
innen --> https://lh3.googleusercontent….ubnis2.jpg

Sie besteht aus einem gewachstem, dickeren Papier. Gefühl ähnlich wie ein Euro-Schein, nur deutlich dicker.

Auf einem originalem Typenschild steht nicht mehr drauf als bei den Exporten.
Nur das es eben die Zusätze CS, H, H40 usw. nicht hinter dem Typ gibt und kein CM50ccm in der Ecke.
Typ und Gesamtmasse sind gedruckt, Baujahr und Fahrgestellnummer sind eingeschlagen.
Oft ist schon die Anordnung und gleiche Größe der Zahlen verräterisch.
Hier mal ein Original --> http://cms.bmw-einzylinder.de/…schild.jpg
Hier nachgemacht --> http://www.simson-moped-forum….0_8897.jpg

Ab 1983 entfiel die Modellbezeichnung hinter dem Typ, das Fehlen dieser ist also kein Fälschungsindiz.

Im Grunde würde ich kein Moped bei einem gewerblichen Händler kaufen, der keine KBA-ABE dazu liefern kann oder möchte.
Privatverkäufer, die "ohne Papiere" verkaufen, aber mit schneller Beschaffung werben würden bei mir ebenfalls ausfallen.
Leider kann man dir nichts 100% garantieren, man muß eben sehr wachsam sein und ein gesundes Maß an Misstrauen bereitstellen.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 08:56 Uhr  ·  #182
Ich habe mal noch zwei Fotos von älteren KBA-Papieren gemacht, die sehen etwas anders aus als die von Thoti verlinkten:



Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1146
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 11:18 Uhr  ·  #183
@ MisterLou
Sind diese auch aus gewachstem, dickeren Papier ?


@ Devilscave
Das CM50 kann auch auf dem Rahmen eingeschlagen sein, neben den Typenschild.
Auch haben nicht alle Reimporte Merkmale, CM50, H-40 sind Kennzeichnung der Ungarn-Modelle
CS Tschechische Modelle.
Gibt aber bei weiten mehr Länder in die Simson exportiert wurden, Polen, Bulgaren usw. bei diesen habe ich noch keine Kennung gefunden.

Bei den DDR KTA Betriebserlaubnissen muss man die Augen auf machen und auf Kleinlichkeiten achten um die Fälschung zu erkennen.
So Merkmal ist da das der Modelltyp zb. S51 nicht zur KTA-Nr. passt, auch das es ab 1983 kein Registrierschein mehr zum aufklappen gab sondern eine einfache beidseitig bedeckt Karte.
Den Stempel von Karl-Marx- Stadt haben viele Fälschung , aber auch echte.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 12:13 Uhr  ·  #184
Zitat geschrieben von ckich

@ MisterLou
Sind diese auch aus gewachstem, dickeren Papier ?


@ckich
Klar sind sie das. Ich habe einmal welche von 2016, die exakt so aussehen wie die von Thoti. Und dann diese der Comfort von 2003. Das Papier ist das Selbe. Und zu 99,999999% bin ich mir sicher, dass die echt sind.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20568
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 14:52 Uhr  ·  #185
Ja, natürlich ist das echt. Das war am Anfang so, das die Scheine eine Unterschrift der Mitarbeiter trugen.
Susanne Meier, dann auch Ute Kothes und irgendwann war nur noch der Amtsstempel drauf.
Die ABE hat sich im Laufe der Zeit auch ein wenig verändert.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 15:07 Uhr  ·  #186
Hab’s hier auch nur der Vollständigkeit halber gezeigt. Jemand, der noch nie eine gesehen hat und dann die von Dir gezeigte erwartet, könnte bei Unterschieden ja leicht verunsichert sein.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1146
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 15:43 Uhr  ·  #187
Äh, mir ging es jetzt wirklich nur darum ob die "Alten" auch aus gewachstem, dickeren Papier sind.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 15:47 Uhr  ·  #188
Ach so.. ja.. ich glaube, offizielle Dokumente ( Führerscheine usw) sind/waren schon immer auf solchem Papier.. mein Funkzeugnis z.B. ist auch so wachsartig. Mein Waffenschein auch...
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20568
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 16:27 Uhr  ·  #189
Zitat

Mein Waffenschein auch...

Ließt sich wie eine Drohung 😂
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 23.07.2019 - 17:13 Uhr  ·  #190
Zitat geschrieben von Thoti

Zitat

Mein Waffenschein auch...

Ließt sich wie eine Drohung 😂



Hupsi...... 😂
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 38
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 269
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 24.07.2019 - 11:37 Uhr  ·  #191
Moin,
ich muss zugeben, dass ich nicht alles aus diesem Thread gelesen habe. Aber da ich gerade gestern die ABE zu meinem Anhänger bekommen habe, wollte ich auch nur nochmal bestätigen, dass sie auf etwas dickerem, "gewachstem" Papier gedruckt ist.
Übrigens zur Info: Es dauerte gut 4 Monate und kostete ca. 35€

Viele Grüße,
Faddi
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 26.10.2019 - 09:50 Uhr  ·  #192
Und hier mal ein Fall für Experten:
Folgendes Typenschild, und komplette Nummer durch Hallo-Stege gecheckt, mit hoher Wahrscheinlichkeit! Reimport.
Das kann man nicht erkennen oder? Das komplette Moped hat keine Reimportmerkmale! Natürlich ohne Papiere.
 


Sind die unterschiedlich aussehenden Dreien normal?
Oder ist da was dran gedreht?
Was meint Ihr?
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rosenheim
Alter: 32
Beiträge: 2180
Dabei seit: 05 / 2012
Moped(s): S51 Vape
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 26.10.2019 - 09:58 Uhr  ·  #193
Die unterschiedlichen 3er sind normal. Die Gesamtmasse würde maschinell beim Prägen des Schildes eingebracht, die Rahmennummer ist von Hand geschlagen.
Ich sag auch immer, dass man nicht auf die Reimportmerkmale allein schauen darf. Viele geilen sich dann an einer fehlenden Hupe auf, obwohl alles andere dran ist. Ein Check der Nummer ist die einzige zuverlässige Möglichkeit.....
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 43
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20568
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 26.10.2019 - 10:28 Uhr  ·  #194
Gesamtmasse und Typ wurden aufgedruckt, Baujahr und FIN eingeschlagen.
Wenn hier etwas davon abweicht, dann stimmt etwas nicht mit dem Schild.

Die 1 des Baujahres erweckt in mir einen Verdacht.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Ostfriesland
Alter: 38
Beiträge: 143
Dabei seit: 09 / 2017
Moped(s): S51E (1985) | S51C (1987) | KR51/2 (1984)
Betreff:

Re: Warnung vor Reimporten auf deutschen Märkten und gefälschten ABE's!

 · 
Gepostet: 26.10.2019 - 11:13 Uhr  ·  #195
Die Eins vom Baujahr ist eine gedrehte Sieben.
Es heisst ja immer die Plakette muss zum Zustand passen. War hier der Fall, alles sieht scheisse aus.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.