Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 11.02.2024 - 20:51 Uhr  ·  #31
Bisher machte ich das mit einem alten Taschenmesser. Die Tage habe ich bei meinem Werkzeug aber eine Dreikantfeile entdeckt, die vorne als Dreikant einen Schaber hat.
Hatte ich mal in der alten Firma mitgehen lassen.
Es ist also eigentlich keine Feile im eigentlichen Sinn, sondern ein Schaber mit einer sehr feinen Feile, um die Dichtfläche zu glätten, wenn nötig.
Damit ging es allemal besser.
Danach noch mal mit dem Dremel und einer Messingbürste dran (aber nur ganz leicht aufdrücken) und ganz zum Schluss mit Putzvlies.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Beiträge: 103
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S50 B1, Bj. 1980 (M541, 16N3-4, ~12V Vape)
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 11.02.2024 - 22:44 Uhr  ·  #32
Ja, ich habe die mit nem Cutter und Putzfließ entfernt, das war aber trotzdem eine richtige Scheißarbeit.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 11.02.2024 - 22:56 Uhr  ·  #33
Cutter ist eigentlich zu scharf und hat einen schmalen Winkel dabei, da ist man ruckzuck im Alu, wenn man nicht aufpasst.
Wenn, dann lieber mit der Kante von der Rückseite.

Och ne, das ist doch zum Kotzen.
Ich wollte heute Abend den LT60 PRO bestellen, hatte ihn sogar schon im Warenkorb und nun ist er nicht mehr lieferbar.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Beiträge: 103
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S50 B1, Bj. 1980 (M541, 16N3-4, ~12V Vape)
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 12.02.2024 - 00:47 Uhr  ·  #34
Ja, habs auch mit der Rückseite gemacht, aber hat auch seine Zeit gedauert, bis alles weg war.

Mit dem Zylinder Kit ist natürlich ärgerlich.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 15.02.2024 - 15:25 Uhr  ·  #35
So seit heute Vormittag ist der LT60 Pro wieder zu haben.
Schnell mal bestellt bevor er wieder weg ist incl. der EVO Kurbelwelle.

Aber es ist zum Mäusemelken, die hatten auch noch solch gefächerte Anlaufscheiben für eine bessre Schmierung zw. den Losrädern, hatte ich alles seit dem letzten Mal im Warenkorb.
Die sind nun auch nicht mehr da. Komischerweise sind sie ganz verschwunden und werden nicht mal mehr als ausverkauft angezeigt.
Und bei 8€ Versandkosten unter 300€ kann man nicht alles kleckerweise bestellen.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Beiträge: 103
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S50 B1, Bj. 1980 (M541, 16N3-4, ~12V Vape)
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 15.02.2024 - 19:47 Uhr  ·  #36
Ja, die Versandkosten können echt nervig sein, vor allem wenn man nur Kleinteile braucht.
Aber gabs da nicht Probleme mit dem LT60 Pro? Hab davon erst vor kurzem gehört und man soll wohl den Zylinder gründlich vorm Einbau reinigen.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 17.02.2024 - 13:31 Uhr  ·  #37
Geil, alles ist da.
@Tim K es gab wohl Probleme mit Lunker im Aluguss, wird jetzt aber vor dem Versand überprüft und somit ausgeschlossen,
 
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: NRW
Beiträge: 103
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S50 B1, Bj. 1980 (M541, 16N3-4, ~12V Vape)
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 17.02.2024 - 20:05 Uhr  ·  #38
Achso. Sieht sehr gut aus!
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 09:19 Uhr  ·  #39
Eigentlich wäre ich gestern Abend fertig geworden, aber es kam wie es kommen musste.
Das ZT-5-Gang, so eingebaut wie es geliefert wurde, ich wolle schon fast die beiden Motorhälften zusammensetzen und was sehe ich da
Losräder und Festräder sind ca 0,5 mm versetzt🙄
Zwischen den beiden unteren Festrädern 2. und 3. ist offiziell keine Anlaufscheibe, selbst beim Nachrüstsatz verstärkter 2. Gang steht
"die Anlaufscheibe auf der Festradwelle zwischen 2. und 3. Gang ist wegzulassen"

Nur schöne Scheiße, dass genau da 0,5 mm fehlen. Habe ich natürlich nicht, ZT hat sie auch nicht und LT hat sie zu 1,50 aber 8€ Versand.
Ich habe das testhalber mit der Messlehre 0,5 mm probiert, ist genau richtig, alle Zahnräder darüber passen dann genau zu den Losrädern, nichts ist mehr versetzt.
Da die ganze Sache dann aber 0,5 mm höher kommt, könnte es ein Problem mit dem Kupplungswellenlager rechts geben, da sitzt dann die Abschlussscheibe mit 1mm , die muss ersetzt werden durch eine mit 0,5 mm dann passt das Gesamtmaß wieder.

Dann habe ich recherchiert, wo ich Anlaufscheiben bekomme und bin fündig geworden.
Die gibt es für ein Appel und ein Ei und zwar hier. Laufen unter Passscheiben.
Etwas komisch gestaltet. Bei allen, die man will die Menge eintragen, dann bei einem von denen auf Warenkorb klicken und alle landen im Warenkorb.
Habe gleich ein ganzes Sortiment genommen.
Da gibt es auch noch mehr Brauchbares und da die beim Versand auch Halsabschneider sind, mit 10€ habe ich gleich mehr bestellt.
Z.B. Die Zylinderstifte 18x6 mit Gewinde, wo LT 1€ nimmt kosten da 0,67 bei 10 Stück 0,58. Bei nem Motor sind 5 Stück weg.
4 hatte ich schon von LT. Einer von den verkackten alten wollte ums Verrecken nicht rausgehen, die alte Sau😁
Bis auf den einen gingen alle, wenn heißgemacht, problemlos raus.
Bei dem verfickten Ding bin ich bald verzweifelt, immer wieder heiß gemacht und mit der Zange gedreht und versucht zu ziehen, nichts, immer mehr verknubbelt.
Dann hab ich das Gehäuse in den Schraubstock eingespannt, heiß gemacht, mit der Zange gegriffen und dann mit dem Hammer seitlich auf die Zange und gib's ihm, der Sau😁.
Dann ging das Ding endlich raus. Dabei hätte man natürlich schön die Dichtfläche versauen können, deshalb hatte ich auch ne 6er Karosseriescheibe zum Schutz zwischen gelegt, was den Stummel zum Fassen natürlich kürzer machte.
Mit den neuen hast das Problem nicht, M4 Schraube rein hinterm Schraubenkopf mit der Zange gepackt welche mit dem Hammer drauf und das Ding ist draußen.

Ps: Preise sind ohne Märchensteuer, die kommt erst am Ende drauf und ab 50€ ohne MwSt ist versandkostenfrei.
Ps2: An eventuell nicht tief genug sitzenden Lagern liegt das Problem nicht, die sind alle bis Anschlag drin.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1619
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 12:42 Uhr  ·  #40
Das hatte ich auch schon einpaar mal gehabt, dass die Los- und Festräder nicht gefluchtet haben. Ein wenig Unterschied ist auch, falls man die unteren Ritzel umdreht. Ein Problem ist auch, auf der anderen Seite von der Kupplungswelle / Festradwelle ( links ) ist ja der Sicherungsring auf der Welle. Beim Kuppeln rutscht die Welle gerne in Fahrtrichtung nach rechts, da zwischen dem Sicherungsring und Kupplungslager auch noch Luft ist ( 0,20-0,40mm ). Da hatte ich auch mit einer Distanzscheibe Abhilfe geschafft. Hast du mal nachgeschaut, ob die Ritzel auf der Loswelle genau mittig zu den Bohrungen ist ?
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 17:37 Uhr  ·  #41
Zitat
Hast du mal nachgeschaut, ob die Ritzel auf der Loswelle genau mittig zu den Bohrungen ist

Was meinst damit? Ob die Losräder auf der Welle eiern?

Was die Festradwelle angeht, mit dem Wandern, auf den Gedanken bin ich noch gar nicht gekommen.
Die ging nur mit warmen Lager rein, also sehr stramm. Muss ich mir noch mal anschauen.
Das Umdrehen der Festräder hatte ich probiert, bleibt gleich.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1619
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 19:39 Uhr  ·  #42
Ich meinte, ob die Bohrungen von der Los / Hohlwelle genau mittig über die Ritzel stehen. Ist auch öfters so, dass die nicht genau mittig ausgerichtet sind und nach oben hin, wird es dann schlimmer. Das merkt man dann beim Schalten.- Du brauchst nur hinter den Sicherungsring eine Distanzscheibe einfügen, dann kann die Welle nicht nach rechts wandern. Falls man einen nadelgelagerten Primär einbaut, dann kommt der Sicherungsring ab. Die Lagerhülsen werden dann gegen den Lagerinnenring gespannt. Da kann dann nichts mehr wandern.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 20:12 Uhr  ·  #43
Zitat
der Los / Hohlwelle genau mittig über die Ritzel stehen

keine Ahnung. Das werd ich jetzt auch nicht noch mal zerlegen.
Zitat
Du brauchst nur hinter den Sicherungsring eine Distanzscheibe einfügen, dann kann die Welle nicht nach rechts wandern

Da ist doch auf der lenken Seite auf dem Sprengring bereist die 1mm Scheibe und auf der rechten Seite die individuell anzupassende Scheibe unter dem Springring.
Wo soll da also noch eine weitere Scheibe hin?
Oder bist du da schon wieder bei der Festradwelle?

Was Festradwelle angeht, so kann die doch eigentlich auch nur wandern, wenn das rechte 6004 Lager, also das Kleine, in der Lagerschale oder die Welle selber im Lager wandert.
Bisher ist mir eine leicht wandernde Welle nur im S70 aufgefallen, wo ich die Welle auch ohne Erwärmen einfach ins linke Lager stecken konnte.
Leichtes Spiel hatte sie dann aber nur als die rechte Motorhälfte noch nicht dran war.
Sowie der Motor komplett war, war da auch kein Spiel mehr.
Beim jetzigen Motor musste ich das Lager erhitzen, um die Welle überhaupt rein zu bekommen.
Alles in allem sind auch alle Lagersitze wesentlich strammer als beim S70 Motor. Beide sind aber originale DDR.

Ps. Alex
Bitte, bitte nicht übel nehmen, ich bin froh, dass wir hier unser Wissen austauschen, aber manchmal fällt es schwer deine Texte nachzuvollziehen, weil du im Fließtext schreibst ohne jeglichen Absatz, wenn der neue Abschnitt beginnt. Siehe Wechsel von der Losradwelle zur Festradwelle.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1619
Dabei seit: 08 / 2015
Moped(s): Simson S53 CX Habicht mit 5 Gang Motor und RZT LT60ccm Reso Zylinder, Simson MS 50 Sperber mit RZT 1004 SO Motor , Derbi Senda DRD Evo mit 85ccm BK mod. Racing Zylinder , Aprilia SL 750 Shiver, Honda CB Seven Fifty RC42
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 22:20 Uhr  ·  #44
Ich hatte oben im Beitrag ein Minus Zeichen ( neuer Beitrag ). Also, das kleine 6000er Lager kommt auf die Festwelle, dann noch die Gehäuse -Mitteldichtung und beim zusammen fügen der beiden Gehäusehälften sitzt das kleine 6000er Lager je nach Stärke der Dichtung im Lagersitz bündig auf Anschlag oder auch nicht. Falls der Motor im Betrieb warm wird und man kuppelt fleißig, dann könnte die Kupplungswelle ein Stück nach rechts rücken bis zum Sicherungsring auf der Kupplungswelle, je nachdem wieviel Luft zwischen dem Sicherungsring und dem Kupplungslager ist ( 0,20-0,50mm ). Passiert das, dann stimmt die " Flucht " der Ritzel nicht mehr zueinander. Abhilfe: eine Distanz / Passscheibe zwischen Kupplungslager und Sicherungsring auf der Kupplungswelle.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 247
Dabei seit: 12 / 2023
Moped(s): S51(60cm³) / S70 als 51 getarnt
Betreff:

Re: Was haltet ihr von den recht neuen MZA ML-MEGU Zylinderkits?

 · 
Gepostet: 18.02.2024 - 22:56 Uhr  ·  #45
Ja, das war mir dann schon klar, als ich auf die Idee kam, dass die gedanklich schon bei der Festradwelle bist und nicht mehr bei der Losradwelle, deshanlb ja auch mein Ps Hinweis.
Trotzdem Danke für die ausführliche Beschreibung.
Passende Scheiben gibt es in der Größe 17 x 24 x X
Habe glaub ich auch von 1,2 bis 0,3 mm bestellt. Leider kann ich nicht sehen, was ich bestellt habe, da die oben erwähnte Seite doch ein recht rudimentäres Portal hat.
Ich kann dort in meinem Kundenkonto keine Bestellung sehen, die taucht da wohl erst bei Versand auf. Sehr eigenartig.
Eine e-mail über die Bestellung kam auch nicht. Sicher machen die alles von Hand und dann kommt es erst Montag.
Paypal hat aber überwiesen.
Deshalb habe ich die nochmal angeschrieben und um alle Größen von 0,1 bis 0,25 gebeten. Mal sehen, ob sie es machen.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.