Winter-Bein-Bekleidung

 
Mitleser
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Mecklenburg (Ex-Berliner)
Alter: 38
Beiträge: 57
Dabei seit: 06 / 2018
Moped(s): Simson S51-B1-4 (Bj.1984) Barrikit 2-Ring-Kolben, Vape-Umbau, Rahmenunterbaustreben, Bremslichschalter (v&h), DZM, Leerlaufkontrolle, H4-Umbau, ZT16N1-11, USB-Buchse, Zündlichtschalter der SR50, ZT-Performance Telegabel
Betreff:

Winter-Bein-Bekleidung

 · 
Gepostet: 09.12.2021 - 17:15 Uhr  ·  #1
Hej,
ich wollte euch erzählen, dass ich eine super und kmfortable Möglichkeit gefunden habe, die Beine bei kaltem Wetter zu schützen:

Bisher habe ich Thermounterziehhosen genutzt, welche den Nachteil haben, dass ich mich nach der Ankunft auf Arbeit quasi umziehen musste. Überziehosen warne auch sehr unpraktisch, weil auch hier zunächst die Schuhe ausgezogen werden mussten. Bei kurzen Stopps zwecks Einkäufen, schwitzte ich mir einen im Laden ab, was auf den weiteren Fahrte eher unpraktisch war...

Nach einigem Suchen biin ich auf eine Kälteschutzüberhose von der Bundeswehr gestoßen. diese lässt sich an den Seiten mit Reißverschlüssen öffnen. Dadurch lässt sich die Hose problemlos an- und ausziehen. Darin habe ich einen großen Vorteil erkannt ;)

Nachdem ich die Hose nun seit über einen Monat nutze, möchte ich euch nun mein Fazit mitteilen:

Neben dem Vorteil, dass sie schnell aus- und angezogen werden kann, ist, dass die durch ihren Softshell-Oberstoff wind- und wasserdicht ist. Außerdem ist sie gefüttert. Das Untermaterial bezeichne ich mal als Plüsch. Die Hose gibt es in oliv-grün. Camouflage wäre bei mir nicht in Frage gekommen.
Die Hose hält super warm, den kalten Fahrtwind bemerkt man nur durch den Widerstand an den Schienbeinen und bei Regen bleibt man drunter trocken.
Die Beine sind seitlich mit Reißverschlüssen versehen, mit jeweils zwei Schiebern. Außerdem können diese oben und unten mit Klettverschluss gesichert werden.

Hier mal ein Bild

Einen Nachteil gibt es, trotz der richtigen Größe, fällt sie als Hochwasserhose aus. Wahrscheinlich wegen der Stiefel, welche die Soldaten nunmal tragen müssen...
Aber beim Tragen von Winterstiefeln sollte dies kein Problem darstellen.

Ich bin bisher bie zu -3°C gefahren und fands nicht mehr unangenehm.

Ich hoffe, dem einen odere anderen konnte ich hiermit eine Lösung für die Winterfahrte anbieten.

Beste Grüße
nAnTE
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 182
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Winter-Bein-Bekleidung

 · 
Gepostet: 10.12.2021 - 11:40 Uhr  ·  #2
Durchaus interessant, wobei ich an den Beinen mit Motorradhosen bis -20°C noch keine Probleme hatte. Das größere Problem ist eher der Oberkörper, insbesondere die Arme. Da halte ich gerade nach besseren Pullovern zum unterziehen ausschau.

P.S.: Dein seltsam langer Link zum Bild funzt nicht.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 46
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21519
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, SR50 B4, S51 E/2, S53 E (alle mit 12V-EMZA), Romet ZXT 50
Betreff:

Re: Winter-Bein-Bekleidung

 · 
Gepostet: 11.12.2021 - 15:28 Uhr  ·  #3
Möglicherweise ist es diese Hose ?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.