Wohin mit dem Überlauf?

 
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 10:35 Uhr  ·  #1
Hallo!

Ich fahre nun schon seit ca. 4 Jahren eine S51 mit M541 Motor und 16N3-4 Vergaser. Es mag spät kommen, aber nunja, es brauchte eben die Erfahrung :D
Der Schwimmer ist gut eingestellt, der Vergaser läuft nie über. Aber wenn ich mich so stark in eine Kurve lege, wie das mit den Fußrasten geht, dann suppt hin und wieder dennoch ein wenig raus. Es ist minimal, aber nicht abzustellen. Mit einem anderen Schwimmerstand, läuft mein Motor dann nicht mehr optimal.
Daher die Frage, wohin klemmt man den Schlauch vom Überlauf, damit es am wenigsten stört? Wie handhabt ihr das bei euren Mopeds?
Würde mich ergänzend zu euren Beiträgen ggf. auch über Bilder der Verlegung freuen.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 44
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 21107
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 12:01 Uhr  ·  #2
Der Überlaufschlauch wird rechts hinter dem Seitendeckel zwischen Motorgehäuse und Kettenschläuchen verlegt.
Der Schlauch sollte an dem unteren Kettenschlauch enden.

Beispielbild aus dem Netz
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 18:18 Uhr  ·  #3
Hm, ok, da hab ich ihn auch liegen. Mich stört halt nur, dass man die Kiste reinigt und nach eingien tausend km sieht das wieder so ölig versifft aus...
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 44
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 21107
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 19:24 Uhr  ·  #4
Zitat

und nach eingien tausend km sieht das wieder so ölig versifft aus

Dann stelle dir selbst folgende Frage:
Ist eine Simson oder allgemein ein 2-Takter das Richtige für mich?
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 20:25 Uhr  ·  #5
Also bitte, nur weils n 2-Takter is, muss die Kiste nich überall verölt sein...
Ich hab schon überlegt, ob man's anders lösen könnte. Manche haben noch ein kleines Fläschchen dazwischen, so dass der Sprit nicht in die Prärie fliegt. Muss dann halt ab und zu geleert werden, vielleicht mach ich das so.
Neuling
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 4
Dabei seit: 03 / 2021
Moped(s): Simson S50 und Simson GS 50/1
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 28.03.2021 - 23:25 Uhr  ·  #6
den überlauf an Besten mit einem Rohr auf der Schwinge Nach Hinten ablaufen Lassen .
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 10:52 Uhr  ·  #7
Hab's jetzt so gelöst. Ein kleiner, gedruckter Auffangbehälter. Muss ab und zu entleert werden.

Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 39
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 525
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2; MZ ETZ250
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 11:46 Uhr  ·  #8
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 17:13 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Faddi

Hi,
welches Material haste dafür verwendet bzw. haste getestet, wie gut das beständig gegen Benzin ist? Benzin ist nicht ohne, das löst mit der Zeit so ziemlich alles auf...

Viele Grüße,
Faddi


Hierfür habe ich PETG verwendet. Meiner bisherigen Erfahrung nach geht auch PLA ganz gut, aber das wäre hier wegen den Temperaturen nicht sinnvoll gewesen.
Generell muss man aber sagen, auch wenn PETG und PLA als sehr benzinbeständig gelten, solange beim Filament nicht explizit "benzinbeständig" dazusteht, kann man nicht davon ausgehen. Es handelt sich ja nie um reines PLA oder PETG. Die Hersteller mischen da immer auch andere Sachen mit rein, um die Grundeigenschaften des Materials zu verbessern/anzupassen. Reines PLA z.B. ist extrem spröde, noch spröder als Filament.
Ich werde es einfach testen. Wenn PETG dafür nicht so gut geeignet ist, dann versuche ich es mit PA.
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 44
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 21107
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 18:35 Uhr  ·  #10
Ist der Behälter dicht verschlossen?
Der Überlauf dient nebenbei auch als Vergaserbelüftung/-entlüftung !!!
Commander Keen
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: Erde
Beiträge: 106
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51 B2-4 (Bj. '82)
Betreff:

Re: Wohin mit dem Überlauf?

 · 
Gepostet: 03.05.2021 - 20:51 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Thoti

Ist der Behälter dicht verschlossen?
Der Überlauf dient nebenbei auch als Vergaserbelüftung/-entlüftung !!!


Schon klar, deswegen hat der ja auch eine Entlüftung.
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.