Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 223
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 15:29 Uhr  ·  #1
Hallo!

Ich baue gerade in meiner S51 eine neue Zylindergarnitur ein. Den Kolben habe ich montiert, und habe nun Probleme beim Aufsetzen des Zylinders:

Ich habe die Kolbenringe exakt auf die Verdrehsicherung ausgerichtet und der obere Ring ließ sich zusammendrücken und einschieben.
Beim unteren ist es weit schwieriger.
Die Buchse hat eine Aussparung, worin sich der obere Ring zusammendrücken ließ um ihn einzuschieben.
Beim unteren Ring ist die Position jedoch versetzt, sodaß ich über die Aussparung der Buchse den Ring nicht zusammendrücken kann.
Und "einfach drüberschieben" ist nicht drinne, dafür steht er zuweit heraus, der Ring würde abgeschert.

Mit den Fingern kann ich es schlecht zusammendrücken, wenn ich gleichzeitig mit der anderen Hand den Zylinder aufschieben will, außerdem verschwindet der Ring schon teilweise hinter der Anfasung.
Gibt es da einen Trick?

Danke und liebe Grüße :-)
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 70
Dabei seit: 07 / 2017
Moped(s): SR50 B4 Vape 12V
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 16:46 Uhr  ·  #2
Einen Trick kenne ich nicht, aber ich denke Geduld und Ruhe sowie ordentlich Öl werdens richten 😀. Ich habe bei meinem SR50 auch die Garnitur im eingebauten Zustand gewechselt. Da war auch Ruhe und Geduld gefragt. Beim zweiten Versuch hat's geklappt.

VG und gutes Gelingen
René
Friemler
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: V
Beiträge: 295
Dabei seit: 11 / 2013
Moped(s): Erst mal nix, nur ne kleine Honda Rebel 125 und ein SR 2 in Pflege.
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 17:10 Uhr  ·  #3
Probier`s mal mit Öl und einem Kabelbinder. Funktionierte bei mir immer.

Übrigens trennt dieser Arbeitsschritt die Schrauberwelt. ;-)
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Thüringen
Beiträge: 1274
Dabei seit: 02 / 2017
Moped(s): S51 E, S51 N, KR50
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 18:28 Uhr  ·  #4
"Beim unteren Ring ist die Position jedoch versetzt, sodaß ich über die Aussparung der Buchse den Ring nicht zusammendrücken kann."
Was hat das eine mit den anderen zu tun ?
Wenn der Kolbenring sich nicht zusammendrücken lässt, dann ist der Kolbenringstoß richtig bei der Verdrehsicherung.
Sonst leise der sich Kolbenring zusammendrücken, auch wenn die die Position (Kolbenringstoß/Verdrehsicherung.)
versetzt ist.
Was sie eigentlich auch immer ist.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 223
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 18:52 Uhr  ·  #5
Zitat geschrieben von ckich

"Beim unteren Ring ist die Position jedoch versetzt, sodaß ich über die Aussparung der Buchse den Ring nicht zusammendrücken kann."
Was hat das eine mit den anderen zu tun ?
Wenn der Kolbenring sich nicht zusammendrücken lässt, dann ist der Kolbenringstoß richtig bei der Verdrehsicherung.
Sonst leise der sich Kolbenring zusammendrücken, auch wenn die die Position (Kolbenringstoß/Verdrehsicherung.)
versetzt ist.
Was sie eigentlich auch immer ist.


Nunja, ist soweit schonmal richtig. Aber hättest Du bitte mal einen Rat, der mir wirklich weiterhilft?
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 44
Homepage: mopedfreunde-olden…
Beiträge: 20958
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 19:02 Uhr  ·  #6
Kolbenhaltegabel vorhanden ? Ist auch schnell aus einem Streifen Sperrholz etc. selbstgebaut.
Den Zylinder muß man dabei nicht unbedingt festhalten, das machen die Stehbolzen schon.

Die Ü-Kanaltaschen am Zylinderfuß sind oft scharfkantig, so das die Kolbenringe daran klemmen.
Hier etwas entgraten schont die Ringe.

Ein früherer Trick:
Einen breiten, dünnen Blechstreifen (Coladose) stramm um den Kolben wickeln, damit die Kolbenringe schon etwas gedrückt werden.
Den Zylinder aufschieben, dabei den Blechstreifen nach unten wegziehen.
Hat aber die Gefahr von Schnittwunden.

@ckich - ließt du auch, was du da so schreibst ??
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 223
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 19:24 Uhr  ·  #7
Onkel Erich hat zu einem Kabelbinder geraten, und Du zu einem Streifen Dosenblech.
Es geht also darum, eine große Druckkraft auf eine kleine Fläche zu bekommen, die Teilweise von einem anderen Bauteil verdeckt wird - okay.

Ich halte die Idee mit dem Kabelbinder für eine gute Lösung, da ich hier keine Verletzungsgefahr habe. Der Zylinder muß ja nur soweit aufgeschoben werden, daß er den Kolbenring umschließt - dann kann der Kabelbinder nach unten abgestreift werden. Und das Verschlußstück des Binders muß in der Aussparung des unteren Zylinderendes liegen.

Vielleicht sollte ich im Zylinder die Kante zwischen Anfasung und Lauffläche vorsichtig anfeilen?
Nunja, soweit die Theorie...
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1929
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 10.01.2020 - 21:00 Uhr  ·  #8
Wenn der Ringstoß richtig zum Pin ausgerichtet ist, reicht eigentlich zusammendrücken des Rings an den Stellen, wo man rankommt.
Beim aufschieben des Zylinders mit diesem dabei etwas "kippeln", dann rutscht er flüssig über den Kolben - immer vorausgesetzt, man hat die Ringe, die Ringnut und die Laufbuchse eingeölt.

Mit einer Kolbenhaltegabel habe ich es auch mal probiert, fand das aber eher hinderlich, weil weniger Platz für die Hände da ist.

ciao Maris
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Niederbayern
Alter: 50
Beiträge: 186
Dabei seit: 11 / 2015
Moped(s): S51N,S51B 1-3
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 06:38 Uhr  ·  #9
Mit 3Fingern geht das eigentlich immer ruckzuck.
Zeigefinger drückt den Ring richtung Nase,Daumen und Mittelfinger den Ring zusammen.
Gruss!
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 223
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 11:30 Uhr  ·  #10
Zitat geschrieben von niedercb

Mit 3Fingern geht das eigentlich immer ruckzuck.
Zeigefinger drückt den Ring richtung Nase,Daumen und Mittelfinger den Ring zusammen.
Gruss!


Eben nicht, deswegen poste ich ja um Hilfe.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 1929
Dabei seit: 07 / 2014
Moped(s): S51/1B mit vielen Änderungen - siehe Signatur
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 14:46 Uhr  ·  #11
Es kann aber nicht sein, daß der untere Kolbenring zu groß ist (für Kolben mit größerem Schleifmaß gedacht) und gar nicht in die Laufbuchse passt?
Wenn du die Ringe im Kolben zusammendrückst, sind sie dann komplettin den Ringnuten "versenkt", oder steht der untere Ring noch über?

=> Ring abnehmen ohne ihn zu zerbrechen und waagerecht oben in die Lufbuchse einsetzen.
Der Ring muß natürlich hineinpassen und der Spalt am Stoß darf nur minimal sein (ich glaub der Sollwert sind 0,2mm).

ciao Maris
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Beiträge: 223
Dabei seit: 09 / 2018
Moped(s): S51-B3 mit E-Zündung
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 15:02 Uhr  ·  #12
Zitat geschrieben von Rhodosmaris

Es kann aber nicht sein, daß der untere Kolbenring zu groß ist (für Kolben mit größerem Schleifmaß gedacht) und gar nicht in die Laufbuchse passt?
Wenn du die Ringe im Kolben zusammendrückst, sind sie dann komplettin den Ringnuten "versenkt", oder steht der untere Ring noch über?

=> Ring abnehmen ohne ihn zu zerbrechen und waagerecht oben in die Lufbuchse einsetzen.
Der Ring muß natürlich hineinpassen und der Spalt am Stoß darf nur minimal sein (ich glaub der Sollwert sind 0,2mm).

ciao Maris


Neinnein, die Maße passen ja - das Problem ist, daß ich mit den Fingern nicht genug Druck aufbauen kann, um an der Stelle den Ring zusammenzudrücken. Die Stoßkante mit der Verdrehsicherung liegt auf der Ausbuchtung der Zylindereinführung - und der überstehende Teil unter der Lasche, wo ich nicht herankomme. Dem Prinzip nach bräuchte ich eine Schraubzwinge mit den Greifspitzen einer Pinzette.

Ich habe auch schon überlegt auf der Werkbank den Kolben in den Zylinder einzubauen, dann den Zylinder auf die Stehbolzen aufzusetzen und erst dann den Kolben mit dem Bolzen am Pleuel zu befestigen - aber hier sind zu viele Bauteile im Weg zumal die Arbeit mit den Anlaufscheiben eine Fummelei ist.

Es gibt immer eine Lösung, man muß nur nachdenken.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 50
Beiträge: 318
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 16:13 Uhr  ·  #13
Auch wenn manche mich jetzt für diesen Tip "steinigen" würden, rate ich Dir zu einem kleinen Schraubenzieher als Hilfsmittel.
Gelegenheitsschreiber
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: st nicolaasga
Alter: 65
Beiträge: 61
Dabei seit: 10 / 2016
Moped(s): simson S50b simson star simson spatz simson schwalbe simson S53 MZ 125 gelandesport (circa 1955 replica)
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 18:37 Uhr  ·  #14
Du kannst auch erst die kolben mit kolbenringen in der zilinder stecken,und danach die kolben mit der kolbenbolzen an der pleuel (kurberwelle) montieren.(Geht gans einfach)
Ich hoffe dass mann meine deutchs vertstehe kann.
Forennutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Rosenheim
Alter: 33
Beiträge: 2203
Dabei seit: 05 / 2012
Moped(s): S51 Vape
Betreff:

Re: Zylindermontage, Probleme mit Kolbenringen

 · 
Gepostet: 11.01.2020 - 19:37 Uhr  ·  #15
Du brauchst ein Kolbenringspannband. Wenn du dabei solche Probleme hast ist diese Investition sicherlich nicht verkehrt...
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.