Problemliste nach Neuaufbau

Hier eine Liste von Problemen, die nach meinem Neuaufbau vorhanden sind

 
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aschersleben
Alter: 16
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2020
Moped(s): S51 Comfort
Betreff:

Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 28.03.2020 - 21:54 Uhr  ·  #1
Grüßt euch!
Ich habe mir, zum aller ersten mal, ne Simson s51C aufgebaut.
Was ich alles "nicht- originales" verbaut hab, könnt ihr unten sehen. Doch ich hab eine kleine Liste an Problemen, die ich in den ersten 6 Kilometern gezeigt haben. Der Einfachheit halber, mache ich eine klare Liste. Es währe schön wenn ihr auch in dieser Form antwortet :D
1. Problem: Mein Tachometer zeigt nicht mehr als 20 an. Die anzeige, wieviel Streckenkilometer ich gefahen bin, müsste jedoch hinhauen. Ich habe diese kleine Scheibe, die man auf die Welle legen soll jedoch nicht eingebaut. (DZM hat diese auch nicht, nur der Funktioniert).
2. Problem: !Achtung! das wird jetzt viel auf einmal. Ich habe das Gefühl, dass meine Kupplung im ersten Gang nicht trennt. Beim anschieben (Kumpel schiebt im ersten, ich im zweiten) hat er gemeint, dass die Kupplung nicht trennt. Bei mir tat sie es aber und ich habe herausgefunden, dass sie komischerweise nur im ersten nicht trennt. Wenn man im ersten anschiebt, und man die Kupplung voll betätigt, geht das anschieben leichter (Quasi sie trennt nur halb). Wenn man vom zweiten in den ersten schaltet, stockert die Simme und geht aus (egal wie viel Gas).
3. unmittelbar dazugehöriges Problem: Der Schalthebel. Generell ist es sehr schwer im Stand (Motor aus) zu schalten. Das folgende Problem tritt aber auch immer mal während der Fahrt auf. Man kommt vom zweiten nur schwer (oder garnicht) in den Leerlauf. Vom Leerlauf kommt man nur schwer in den 1., und im ersten kommt man nirgendwo hin. Hin und wieder ist es so, dass man nirgends hinkommt. Also nicht nach oben, nicht nach unten, nirgends. Dann schalte ich hin und her und irgendwann machst klick. Nur Dann weiß ich nicht in welchem Gang ich bin. Und dann wieder in den Leerlauf zu kommen, ist schwer.
Dazu kommt, dass sich ganz oft im Stand (manchmal auch während der Fahrt) der Schalthebel und die Hohlwelle auf der er sitzt, sich einfach mitdreht. Kein Gang, Kein nix. Entweder nach unten, und man kann hochschalten, oder nach oben, und man kann runterschalten, ODER manchmal kann man nach oben UND unten, und die Hohlwelle dreht sich mit. Die Hohlwelle geht jetzt nicht kinderleicht, da ist schon Widerstand (Kraftaufwand vom normalen Schaltvorgang)
Dazu kommt noch, dass man oft, in Verbindung mit diesen Problemen, den Schalthebel garnicht mehr nach oben und unten bekommt (Wenn ich mit der Hand den Hebel betätigen will um zu schauen was falsch läuft)
Und ja, beim schalten ziehe ich immer die Kupplung.
Den Motor habe ich bei einem Mechaniker machen lassen, der auf Simson, MZ und KTM spezialisiert ist. Er versteht was er tut und andere haben sehr gute Erfahrungen.
Alle Veränderungen, die nicht Original sind, sind unten einzusehen. Die Kupplung habe ich selbst, nach dem Video von Langtuning eingestellt.
Der Motor, war ein Originalmotor, und wurde Restauriert. Die unten aufgezählten sachen wurden noch Primärantrieb, Kupplungskorb und zwei Wellen neu gemacht. Der Rest müsste Original sein.
Ich hoffe mir kann schnell geholfen werden.
Danke!
Edit: Hinterrad, Kette und Vergaser (außer Schwimmer, Nadel und HD) sind noch nicht eingestellt. Kette ist sehr locker (Kasten soweit wie es geht nach vorne geholt) Zuhause habe ich bemerkt, dass die Zündkerze nur locker aufgeschraubt war. Anfahren ist sehr schwer. Ich bin bis jetzt eher selten Moped gefahren, weiß aber wie es geht. Ob dass an der Kupplungssache mit Gang 1 zu tun hat?
Als Öl verwende ich ein Motul Öl: Motul Transoil Expert SAE 10W-40 Getriebeöl Racing
Alles an dem Möp (außer Rahmen, Scheinwerfereinsatz und einige Motorteile) ist neu. Das Möp ist demnach nie zuvor gelaufen. Und jetzt erst 6 Kilometer. Wird sich das Motorproble, dass Kupplungsproblem, oder sogar das Tachoproblem von selbst erledigen? :D
Jetzt reichts aber. Schönen Abend noch.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 51
Beiträge: 326
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 09:40 Uhr  ·  #2
Ich versuche es mal in Kurzform :

1. Wurde die Schaltung nach der Motorregenerierung richtig eingestellt ?
2. Zündungseinstellung, sowie Vergasereinstellung überprüft ?
3. Kupplung korrekt verbaut und richtig eingestellt ?

MFG Andi
Tüftler mit (un-)gesundem Halbwissen :-)
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Bielefeld
Alter: 40
Homepage: rock-addict.de
Beiträge: 554
Dabei seit: 10 / 2017
Moped(s): S51 B2-4 (Umbauten s. Signatur); Anhänger MWH/M2; MZ ETZ250
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 09:55 Uhr  ·  #3
Moin,

1. Kommt die Tachowelle von der Vorderradnabe oder vom Kettenritzel? Wenn sie vom Kettenritzel kommt, hast du da evtl. ein anderes Ritzel als mit 16 Zähnen 15 Zähnen verbaut? Es kann aber auch einfach sein, dass der Tacho hinüber ist? Haste mal probiert, den mit einem Akkuschrauber (links drehen!) anzutreiben? Kommt da dann mehr als 20km/h bei rum?

2. Die Kupplung kannste ja noch nachstellen. Ich weiß allerdings nicht, ob man bei 5 Lamellen das genauso einstellen muss wie bei 4 Lamellen, dass der Kupplungshebel auf 90° stehen soll?

3. Beim Schalten solltest du das Hinterrad immer ein wenig drehen. Im Stand zu schalten kann tatsächlich schwer bis gar nicht gehen.

Kette richtig spannen, Rad ausrichten und Zündkerze richtig reindrehen versteht sich wohl von selbst.

Viele Grüße,
Faddi


PS: Ich nehme an, dass das Moped noch eingefahren werden muss? Dass du dabei einiges beachten musst, weißt du? Um nur einiges zu nennen: Nicht unter Last (-->Berge, mit Sozius) und nicht lange Strecken im Vollgas fahren, etc....
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aschersleben
Alter: 16
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2020
Moped(s): S51 Comfort
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 09:58 Uhr  ·  #4
Zitat geschrieben von andreasKR51

Ich versuche es mal in Kurzform :

1. Wurde die Schaltung nach der Motorregenerierung richtig eingestellt ?
2. Zündungseinstellung, sowie Vergasereinstellung überprüft ?
3. Kupplung korrekt verbaut und richtig eingestellt ?

MFG Andi


Also die Zündung habe ich selbst eingestellt. Der Vergaser ist noch uneingestellt.
Ich weiß nicht, ob die Schaltung noch uneingestellt ist...... Die Kupplung wurde, denke ich, korrekt verbaut.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Beiträge: 171
Dabei seit: 11 / 2019
Moped(s): SR4-1 M52KH BJ1969 Originallack, S51/1 BJ1991 Originallack/VAPE, S51B2 BJ1980 6V/EMZA (mit selbst gebauten Steuerteil)
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 15:04 Uhr  ·  #5
Grüßle....
zu Tacho kann ich nur sagen. Das habe ich an drei Tachometern wenn die Themperatur unter 10 Grad ist..
Alle original DDR und zwei waren noch nie verbaut. Tachoantrieb, die Welle alles neu.
Meine Abtriebsritzel stimmt von dern Zähnen her.
Meine These war das das Schmiermittel was immerhin über 40 Jahre alt ist die Mechanik im Tacho verharzt hat.
Bei 20 Grad plus kommen die Tacho etwas höher.
Jetzt habe ich am Freitag einen mit WD 40 geflutet.
Werde berichten ob es was gebracht hat.

LG Andreas
Moderator
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Müritzer
Alter: 45
Homepage: trabantvermietung-…
Beiträge: 21193
Dabei seit: 09 / 2010
Moped(s): KR50, KR51/1S, S50 B1, S51 B1-3, S53 E (S51-Umbau), S51 E/2, SR50 B4 ; alle mit 12V-EMZA
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 15:30 Uhr  ·  #6
Eventuell ist der Vierkant der Tachowelle etwas zu lang, damit wird das Innenleben des Tacho nach oben gedrückt und blockiert dann an gewissen Stellen.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aschersleben
Alter: 16
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2020
Moped(s): S51 Comfort
Betreff:

Alte Fehler weg, neue da

 · 
Gepostet: 29.03.2020 - 20:30 Uhr  ·  #7
Grüßt euch!
Hab jetzt spezielle Unterlegscheiben auf die
Wellen gelegt. Tacho funktioniert jetzt!
Dass mit dem Getriebe ist jetzt alles weg.
Außer dass die Kupplung um ersten nicht trennt. Dafür gibt es neue Probleme.
Wenn man anfahren will, "verschluckt" sich der Vergaser und man muss mit anschieben, damit sie nicht absäuft. Dann wenn sie sich nach 5 Metern anschieben wieder fängt, geht bei mir das Vorderrad hoch und ich spüre die 8 Pferdestärken. Dann hat man auf einmal die volle Leistung. Quasi, der Vergaser verschluckt sich und nachdem er sich fängt, macht er auf einmal auf und ich kippe nach hinten um.
(Beim Anschieben nach dem anfahren, halte ich Vollgas. Normalerweise sollte ich mich für den Leistungsschub ja nicht wundern..... nur ich frag lieber nochmal nach. Kein Schnellgasgriff verbaut. Und ja, ich kann anfahren :D)
2.: Vom ersten in den Zweiten ist ein großer Sprung. Dass heißt wenn ich bei 6 oder 7000 Umdrehungen hochschalten will, passiert das, was nach dem Anfahren passiert und ich bin gezwungen in den ersten zu schalten. Das Problem ist, nach diesen 6000 oder 7000 Umdrehungen kommt nicht mehr viel. Und ich will hohe Drehzahlen vermeiden. Wegens des einfahrens.
3.: Als ich vom ersten in den zweiten geschaltet hab, und gas gegeben hab, kam sofort der schub und es ging voran. Nichts ungewöhnliches. Ich habe jedoch 2 mal ein lautes knacken gehört. 2 mal hintereinander.
Die Kette und Hinterrad habe ich vorher einigermaßen eingestellt. Das kam aus der Richtung Motor. Ich hab es rechts gehört.
Mir fällt bestimmt später noch was ein. Wundert euch nicht, wenn stündlich noch was hinzugefügt wird.
Ich danke euch!
Edit:
zu Punkt 1: Während der Motor lief, war dieses Problem ein oder zwei mal nicht. Ich bemerke dass vor allem beim Anschieben.

Ich gabe die Zündung auf 1,5 eingestellt. Da die Einstelluhr aber ein wenig gewackelt hat, kann es sein dass sie auf 1,4 oder 1,6 steht.
Den Vergaser habe ich nicht richtig eingestellt.
Die Simme hält kein Standgas. Ich habe sehr viel mit Luft Gemisch Schraube und Standgasschraube experimentiert. Egal wie ich es dreh und wende, sie hält kein Standgas. Als ich sie das erste mal ankickte, hielt sie ihr Standgas perfekt. Nach 10 Sekunden hab ich sie ausgemacht. Das Mischverhältnis ist c.a 1 zu 45 oder 1 zu 40. Als ich später ein bisschen gefahren bin, konnte sie Standgas halten. Dies lag aber bei 5000 umdrehungen. Also hab ich den Vergaser verstellt. Achja, mit Choke springt sie schlechter an. Mit Gas springt sie besser an. Hab den Vergaser magerer gestellt. Hat nix gebracht. Hab die Standgasschraube rausgedreht, hat nix gebracht. Hab alle Kombinationen ausprobiert. Hat nix gebracht.
Ich bin mal gespannt, was da der Fehler ist....
Was mir jetzt erst einfällt. Wenn man in den zweiten schaltet, spürt man das 10- fache an Leistung. Der Anzug ist unbeschreiblich. Ich fall tatsächlich fast hinten runter. Auf einmal macht er von max. 20 im ersten, 45 oder sogar 50 im zweiten. Und dass in weniger als 10 Sekunden. Den dritten bin ich erstmal nur ein wenig ausgefahren. Da ist diese Art von Anzug nicht mehr so vorhanden. Ich bin schonmal bei nem Kumplen 70ccm gefahren. Da hatte man keinen ansatzweise vergleichbaren Anzug. Auch bei nem SR50 und SR4 hab ich sowas nicht erlebt. Ich habe jetzt statt dem AOA2 den Stino Krümmer verbaut. Ich weiß ja, dass es auf VIEL mehr ankommt, als auf die ccm Anzahl. Ich beschäftige mich seit 3 Jahren mit Simson. Seit 2 Jahren bin ich jeden Tag in Foren und lese mir aus allen bereichen sehr viel an. Nur hierzu konnte eich nicht mehr viel finden. Ich di Info mit dem Anzug hilft weiter.
Stachelbeerpflücker
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Unterfranken
Alter: 46
Beiträge: 294
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N ; 1978 S50 B1; 1985 Simson SR50 B3 Vorserie/Versuchsfahrzeug; 1987 Simson SR50C
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 30.03.2020 - 15:08 Uhr  ·  #8
Servus,

Was ist für ein Zylinder verbaut mit welchem Kolben?

Was ist für ein Getriebe verbaut ?

4 Gang, 5 Gang mit kurzen 1 Gang oder das mit langem 1 Gang?

Warum ist ein 19 Vergaser verbaut und kein 16er wie Lang es vorgibt? ( LT60 RESO!)

Warum ist eine 95 HD verbaut und keine 75 bzw. 80HD wie Lang es vorgibt für den 60er Reso?

Bitte stell die Zündung exakt ein. Wenn 1,5, dann ist das auch 1,5! Und nicht 1,4 oder 1,6.

Welches Quetschmaß hast Du? Bitte exakt messen.

Welchen Auspuff fährst du oder willst du fahren? Ist der verbaut?

Bis die Tage

Ronny
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aschersleben
Alter: 16
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2020
Moped(s): S51 Comfort
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 30.03.2020 - 21:55 Uhr  ·  #9
Zitat geschrieben von Ronny HC63

Servus,

Was ist für ein Zylinder verbaut mit welchem Kolben?

Was ist für ein Getriebe verbaut ?

4 Gang, 5 Gang mit kurzen 1 Gang oder das mit langem 1 Gang?

Warum ist ein 19 Vergaser verbaut und kein 16er wie Lang es vorgibt? ( LT60 RESO!)

Warum ist eine 95 HD verbaut und keine 75 bzw. 80HD wie Lang es vorgibt für den 60er Reso?

Bitte stell die Zündung exakt ein. Wenn 1,5, dann ist das auch 1,5! Und nicht 1,4 oder 1,6.

Welches Quetschmaß hast Du? Bitte exakt messen.

Welchen Auspuff fährst du oder willst du fahren? Ist der verbaut?

Bis die Tage

Ronny


Zylinder ist LT60 Reso. Dazu der mitgelieferte Kolben. Der ist nach meinen Nachforschungen auf sehr hohem Niveau.
Original Simson Getriebe. Den 19N1 hab ich verbaut, weil der Reso nen 19er Einlass hat. LT gibt die 75 bzw. 80er für den BVF 16N1 vor. Mit dem Lang Reso Auspuff haben die nen BVF 21N1 verbaut. Das Quetschmaß muss ich noch messen. Muss aber passen. Hat der Mechaniker schon gemessen. Die Zündung sollte ich wirklich nochmal kontrollieren.
Gruß!
Stachelbeerpflücker
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Unterfranken
Alter: 46
Beiträge: 294
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N ; 1978 S50 B1; 1985 Simson SR50 B3 Vorserie/Versuchsfahrzeug; 1987 Simson SR50C
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 01.04.2020 - 10:51 Uhr  ·  #10
Moin, nimm erst den 16 Vergaser mit der 75er Hauptdüse das sollte funktionieren. Da kannst bei bedarf noch größer gehen. Dann würde ich den Motor erstmal einfahren mit nem original Auspuff. Wenn der ordentlich läuft dann kannst ihn Leistungsmäßig noch ausreizen, aber der muss erstmal ordentlich laufen. Wie geschrieben, die Zündung ist das A&O, die muss passen.

PS: verabschiede dich mit der Konfiguration ( 16 Gaser 75-80 HD + Serienpuff) von deinen angepeilten

8PS. Wenn er 5 PS bringt isser gut.
Benutzer
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Aschersleben
Alter: 16
Beiträge: 11
Dabei seit: 02 / 2020
Moped(s): S51 Comfort
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 01.04.2020 - 20:46 Uhr  ·  #11
Zitat geschrieben von Ronny HC63

Moin, nimm erst den 16 Vergaser mit der 75er Hauptdüse das sollte funktionieren. Da kannst bei bedarf noch größer gehen. Dann würde ich den Motor erstmal einfahren mit nem original Auspuff. Wenn der ordentlich läuft dann kannst ihn Leistungsmäßig noch ausreizen, aber der muss erstmal ordentlich laufen. Wie geschrieben, die Zündung ist das A&O, die muss passen.

PS: verabschiede dich mit der Konfiguration ( 16 Gaser 75-80 HD + Serienpuff) von deinen angepeilten

8PS. Wenn er 5 PS bringt isser gut.

Das er mit nem 16er die 8 nicht bringt, ist doch glasklar. Ich werde nicht auf 16er und Ori Auspuff zurückrüsten. Ich bin heute nochmal ein wenig gefahren. Das einzige Problem ist jetzt nurnoch die Kupplung. Da werde ich mal den Motor öffnen, und schauen ob sich die Lamellen beim Eimnbau auf dem Kranz verkantet haben etc.. Den Kupplungskorb kann ich jedoch ausschließen, da er, weil sich die Lamellen im alten auch verkantet haben, erneuert wurde. Leistungsmäßig bin ich selbst ohne AOA und längerer Übersetzung voll zufrieden.
Gruß!
Edit: ich werde auch den Doppelrohr ESD rausnehmen, da er eine andere Geräuschkulisse hat. Man will ja die Rennleitung etwas entlasten.
Stammgast
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Münsingen
Alter: 64
Beiträge: 286
Dabei seit: 10 / 2014
Moped(s): SR50/1C Vape 12V, KR51/1 Unterbrecher 6V
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 01.04.2020 - 22:40 Uhr  ·  #12
Wo darf man denn als 14 jähriger mit aufgemotzten Mopeds fahren?
Stachelbeerpflücker
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Unterfranken
Alter: 46
Beiträge: 294
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N ; 1978 S50 B1; 1985 Simson SR50 B3 Vorserie/Versuchsfahrzeug; 1987 Simson SR50C
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 02.04.2020 - 11:30 Uhr  ·  #13
60Km/h in Sachsen, Sachsen Anhalt und Brandenburg glaub ich.. Getunt überall, wenn man das 11. Gebot befolgt.
Stammgast
Avatar
Geschlecht: keine Angabe
Herkunft: ehemalige DDR
Alter: 51
Beiträge: 326
Dabei seit: 04 / 2016
Moped(s): KR51/1, KR51/2, S50 B1
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 02.04.2020 - 11:31 Uhr  ·  #14
Aber nicht mit 14 Jahren !
Stachelbeerpflücker
Avatar
Geschlecht:
Herkunft: Unterfranken
Alter: 46
Beiträge: 294
Dabei seit: 06 / 2017
Moped(s): 1975 Simson S50 N ; 1978 S50 B1; 1985 Simson SR50 B3 Vorserie/Versuchsfahrzeug; 1987 Simson SR50C
Betreff:

Re: Problemliste nach Neuaufbau

 · 
Gepostet: 02.04.2020 - 11:37 Uhr  ·  #15
Ist das jetzt erst ab 15?
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0

Registrierte in diesem Topic

Aktuell kein registrierter in diesem Bereich

Die Statistik zeigt, wer in den letzten 5 Minuten online war. Erneuerung alle 90 Sekunden.